HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Dexter Ward
III

Review
Secrets Of The Moon
Black House

Review
Sylosis
Cycle Of Sufffering

Review
Electric Poison
Live Wire

Review
Mustasch
Killing It For Life
Upcoming Live
Wien 
München 
Statistics
6060 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Sepultura - Dante XXI (CD)
Label: SPV
VÖ: 20.03.2006
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2920 Reviews)
6.5
Nun denn ist’s also auch für mich als absoluten old school SEPULTURA Fan mal an der Zeit ein Statement über eine der “neuen” Scheiben aus dem Hause von Brasiliens größter Metal Band abzugeben und ich zwinge mich – auch wenn’s, vor allem mit einem Überbrocken wie Mäxchens \"Dark Ages\" im Nacken verdammt schwer fällt – zu hemmungsloser Objektivität.

Was darf man von „Dante XXI“ also erwarten. Zunächst füllen sich die erfreuten Lauscher mal mit gewohnt tribal lastigem Drumming, sauberem Kisser Riffing, fetten Grooves und einer trockenen Produktion, die vor allem dem Türsteher „Dark Wood Of Error“, dem punkig straighten Klopfer „Convicted In Life“ und dem fetten „City Of Dis“ sehr gut zu Gesichte stehen.
Alles im Lot für die SEPULNATION von jung bis alt? Nicht wirklich. Was sich gut anlässt verelendet ab teils in ziemlich matschigem Morast der Einfallslosigkeit. Klar gibt’s die ein oder andere nette Idee, einige cool experimentelle Momente, was sich aber streckenweise als wenig mitreisend jedoch durchaus hörbar herausstellt, erfährt bei Nieten wie „False“ absolute Tiefpunkte und kann auch durch einige altbekannte Riffs oder vereinzelt gelungene Songs wie „Buried Words“, dem Wutklumpen „Osia“ oder das experimentell gelungene Abschlussopus um „Crown And Mitter“ (...coole Posaunen allerdings!) nicht wirklich versympathisiert werden. Die Vox von Derrick Green klingen im Studio zwar weit weniger störend als live, am teils recht fahlen Gesamteindruck der Scheibe ändert dies jedoch ebenso wenig, wie das immer noch einzigartige Drumming von Igor Cavalera oder die markanten Klampfen von Senior Kisser. Was bleibt ist gutes, aber für diese Band – vor allem aus Sicht des „alten“ Fans – erneut absolut unwürdiges Album, das meilenweit von den Ansprüchen des großen Namens entfernt scheint und ihm in keinster Weise gerecht wird.
Im direkten Vergleich zum – zwangsläufig und gerade durch die letzten beiden charmanten Alben, immer mit dem Namen von SEPULTURA assoziierten - SOULFLY Werk, ziehen Kisser und Co. erneut deutlich den kürzeren. Aus Gründen oben bekannter Objektivität kann man aber dennoch von einem guten Tribal-Thrash-Hardcore Album sprechen und wer weiß, vielleicht gefällt’s der Roots-Nachkriegsgeneration ja auch wirklich....

Vote for Reunion!

01. Intro
02. Dark Wood of Error
03. Convicted In Life
04. City of Dis
05. False
06. Fighting On
07. Intro
08. Ostia
09. Buried Words
10. Nuclear Seven
11. Repeating the Horror
12. Intro
13. Crown and Miter
14. Intro
15. Still Flame
Mehr von Sepultura
Reviews
10.05.2020: Quadra (Review)
22.11.2013: The Mediator Between Head and Hands Must Be the Heart (Review)
20.07.2011: Kairos (Review)
20.12.2009: Arise (Classic)
25.01.2009: A-Lex (Review)
18.01.2006: Live In Sao Paulo (Review)
26.09.2002: Under A Pale Grey Sky (Review)
News
20.10.2017: Europatour mit Goatwhore, Obscura und Fit For An Autopsy
10.03.2017: Europa Tour mit Ö-Show und coolem Support.
23.12.2016: Starker Videoclip zu "Phantom Self".
31.10.2016: Artwork und erster neuer Song online.
06.06.2016: Ägypten Show gestürmt und abgebrochen.
11.06.2015: Cooler, neuer Lyric-Clip !
25.04.2015: Spezielle Vinyl-Edition zum 30. Jubiläum.
27.08.2014: Fetter "Territory" Liveclip als Appetizer.
07.11.2013: Sehenswerter Videoclip zu "The Vatican".
07.10.2013: Tour mit Legion Of The Damned und Flotsam And Jetsam.
26.08.2013: Albumtitel, Tracklist und Artwork.
11.07.2013: Arbeiten derzeit an neuem Studiowerk
17.06.2013: Lombardo als Gast am neuen Album.
24.05.2013: Zwei Trailer zur Banddoku.
20.08.2011: Komplettieren kultige "Thrashfest Classics Tour".
06.05.2011: "Kairos" Artwork enthüllt.
07.03.2011: Der Titel der kommenden LP steht
14.12.2010: Endgültiges "Anti-Reunion-Videostatement"!
27.09.2010: Keine Chance für eine Reunion!
07.07.2010: Vertrag bei Nuclear Blast
06.07.2009: Jason Newsted plädiert für Reunion!
29.03.2009: Videos der "Poploaded Session".
13.03.2009: "What I Do" Videoclip online.
22.02.2009: "We've Lost You" Videoclip online.
20.01.2009: Reunion in weiter Ferne oder nur Taktik?
17.01.2009: "A-Lex" als Komplettdurchlauf.
04.12.2008: Tourdates inklusive vier Ö-Termine
02.12.2008: Zwei neue Songs von "A-LEX" online.
01.12.2008: Sepultura in Auto-Werbespot. Video online.
05.11.2008: "Clockwork Orange" Konzeptalbum im Endspurt
28.10.2008: Headliner im absoluten VW-Werbeclip.
30.07.2008: Erste Soloscheibe von Andres Kisser.
26.05.2008: Teaser zum neuen Album online.
29.03.2008: Anzeichen zur Reunion verdichten sich.
10.01.2008: Neues Video online
20.06.2007: nur nicht unter diesem Namen?
06.09.2006: oder doch nicht?
24.07.2006: Max und Reunion?!?!?!?
16.06.2006: Cavalera-frei
27.04.2004: Video online
17.02.2003: Soundtrack Song
10.02.2003: Trackliste
27.11.2002: Video zu U2`s "Bullet the blue sky"
15.09.2002: Gitarrist auf Solo Pfaden
08.08.2002: Aufnahmen für Cover- EP fertig
18.07.2002: Cover Songs eingespielt
13.07.2002: Aufnahme des letzten Konzertes mit Max Cavalera
03.07.2002: EXODUS Cover
29.06.2002: Titel des neuen Albums
28.06.2002: Werkeln an neuem Material
12.06.2002: Livealbum
23.04.2002: Soundtrack
Interviews
12.01.2012: Sepulturize the World!
Dexter Ward - IIISecrets Of The Moon - Black HouseSylosis - Cycle Of SuffferingElectric Poison - Live WireMustasch - Killing It For LifeSepultura - QuadraMortician - TitansKobra and the Lotus - EvolutionKatatonia - City BurialsDanzig - Sings Elvis
© DarkScene Metal Magazin