HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
David Reece
Blacklist Utopia

Review
Stoneman
The Dark Circus (2004-2021)

Review
Beast In Black
Dark Connection

Review
Mastodon
Hushed and Grim

Review
Hate
Rugia
Statistics
6252 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Running Wild - Shadowmaker (CD)
Label: SPV
VÖ: 20.04.2012
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
VikkiSevven
VikkiSevven
(21 Reviews)
4.5
Nach diversen Krisen und Veröffentlichungsdebakeln der letzten Jahre, dem lauwarmen Abgang beim Wacken Open Air 2009 und dem überraschend schnellen Reunionstheater, legt uns Mr. Rock`n Rölfe nun eine neue Running Wild Scheibe vor. Das Cover ist schon mal mau, der erste Höreindruck ebenfalls, was sich auch nach 20 Hördurchgängen bis zum verfassen dieser Zeilen auch nicht entscheidend verändert hat. Eines steht schon mal fest, für dieses Album braucht man, obgleich der etwas ungewohnten "neuen" Soundausrichtung, etwas Geduld.

Rolfe bemüht sich neuerdings um einen etwas facettenreicheren Gesang, der dem Ganzen eine ziemlich hardrockige Schlagseite verpasst. Beim netten Opener "Piece of the Action" wird man in den ersten Sekunden fast in den Glauben versetzt eine neue Billy Idol Nummer zu hören. Des Captains bester Freund, Angelo Sasso, dürfte dieses Album zwar nicht eingespielt haben, klingen tut es aber allemal danach. Generell geht mir dieses stumpfe, ideenlose und langweilige Powerdrumming seit dem unsäglichen Rausschmiss von Trommelgott Ian Finlay im Jahre 1990 gehörig auf den Latz! Weiter geht’s mit "Riding on the Tide", das einigen schon vorab durch diverse Internetportale bekannt sein dürfte. Die kindische Gitarrenmelodie lässt mich schon mal grunzen und stöhnen, aber die Nummer wird dann durch einen richtig geilen Refrain doch noch sowas wie gerettet, bevor es mit "I am who I am" mit einem klassischen Running Wild Stampfer von allenfalls durchschnittlichem Format weiter geht. Durchschnittsgeknarze gibt es auch bei den nächsten beiden Titeln, wobei "Locomotive" zumindest mit einem coolen Solo aufwarten kann.
Der absolute Tiefpunkt des Albums wird mit der etwas auf Glam getrimmten, dämlichen Twisted Sister Anbiederung "Me and the Boys" erreicht. Was sich der rockige Rolf wohl dabei gedacht hat? Oder hat er mal einen netten Abend bei Bier und Chips mit Dee Snider unter einer Kuscheldecke verbracht? Man weiß es nicht. Fest steht jedoch, dass das der schlechteste Running Wild Song aller Zeiten ist! Einfach grauenhaft! Der Titeltrack des Albums ist klassische Metal Schonkost die uns die Band schon seit gut 15 Jahren serviert - belanglos und austauschbar.

Man kann es drehen und wenden wie man will, "Shadowmaker" ist leider eine Enttäuschung geworden. Ein paar nette Riffs, hier und da ein cooles Solo und ein guter Refrain, ergeben unterm Strich für eine Band wie Running Wild einfach zu wenig.
Ich gedenke den seligen Zeiten und leg mir mal die "Death or Glory" auf.

Trackliste
  1. Piece Of The Action
  2. Riding On The Tide
  3. I Am Who I Am
  4. Black Shadow
  5. Locomotive
  1. Me & The Boys
  2. Shadowmaker
  3. Sailing Fire
  4. Into The Black
  5. Dracula
Mehr von Running Wild
Reviews
19.10.2021: Blood On Blood (Review)
07.12.2019: Crossing The Blades (Review)
28.08.2016: Rapid Foray (Review)
19.10.2013: Resilient (Review)
03.08.2011: The Final Jolly Roger (Review)
31.10.2005: Blazon Stone (Classic)
30.09.2003: 20 Years In History (Review)
News
24.09.2021: Neuer Lyric-Clip "The Shellback"
13.08.2021: Rock N Rolf lasst neue Single vom Schiff
30.07.2021: "Blood On Blood" das beste Album ever ?
22.11.2019: Digitale Single "Ride On The Wild Side"
25.10.2019: Der Patien lebt: "Crossing The Blades" Video
14.07.2018: "The Singles, Live and Rare 1984-1994" Box
20.07.2017: Vinyl-Re-release der ersten 9 Meisterstücke.
19.08.2016: Brauchbarer Lyric-Clip zu "Black Bart".
10.06.2016: Rolfi kündigt großes Album an! Infos online.
23.08.2013: Wollen mit neuem Album alle überzeugen!
10.07.2013: Geben den Albumtitel & mehr bekannt
26.06.2013: Neuer Audiostoff für Herbst fixiert
07.02.2012: "Shadowmaker" ist im Kasten!
24.01.2012: Alle Infos zum fetten Comebackalbum!
22.10.2011: Rock'n'Rolf und seine Piratenbande sind wieder zurück
30.04.2011: Saftiger Trailer zur Abschieds-DVD!
10.09.2010: DVD Trailer und Ankündigung zu neuem Album?
25.05.2010: DVD VÖ-Verzögerung
17.04.2009: Abschiedsshow am Wacken Open Air 2009.
07.03.2009: Weitere Bands für Tribute gesucht.
22.02.2009: Tribute-Album an German Metal Legende.
05.02.2009: Biographie der Metal Piraten.
25.11.2006: 25 Jahre
28.09.2005: Online Tribut Album für lau jetzt verfügbar
20.12.2004: Tracks des kommenden Albums
09.07.2004: Albumtitel - "Rogues En Vogue"
08.03.2004: Gitarrist arbeitet mit CIRCLE II CIRCLE zusammen
05.03.2004: Album verschoben
28.05.2002: Live CD und DVD
20.10.2001: RUNNING WILD Besetzungswechsel
David Reece - Blacklist UtopiaStoneman - The Dark Circus (2004-2021)Beast In Black - Dark ConnectionMastodon - Hushed and GrimHate - RugiaCrowdown - HorizonNorthtale - Eternal FlameNestor - Kids In A Ghost TownU.D.O. - Game OverKenn Nardi - Trauma
© DarkScene Metal Magazin