HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Savage Messiah
Demons

Review
Running Wild
Crossing The Blades

Review
Tarja
In The Raw

Review
Ivory Tower
Stronger

Live
21.11.2019
Queensryche
Rathaussaal, Telfs
Upcoming Live
Salzburg 
München 
Lausanne 
Pratteln 
Zürich 
Statistics
5982 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
V.A. - A Light in the Black - A Tribute to Ronnie James Dio (CD)
Label: Massacre Records
VÖ: 22.05.2015
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2893 Reviews)
Keine Wertung
"A Light In The Black (A Tribute To Ronnie James Dio)" ist sicher nicht das Album, auf das die Welt gewartet hat. Dennoch ist ein Tribute an den kleinen Mann mit der großen Stimme, dessen Vermächtnis und Einfluss so überdimensional ist, immer wieder ein Event, dem man nickend zustimmen muss. Man kann Ronnie James Dio nie genug Dank und Ehre erweisen und das haben wohl auch Massacre Records so erkannt. Zwölf Bands haben Coverversionen aufgenommen und verneigen sich ganz tief vor diesem Ausnahmekünstler. 2 CDs mit insgesamt 20 Songs, verpackt in ein richtig amtliches Fantasy-Artwork sind nun das Resultat, das sich im Grunde über volle Länge richtig gut hören lassen kann. Überdimensionale Begeisterung aufzubringen fällt dabei, so wie bei 90% aller anderen Tribute- und Coverversionen unserer Zeit, eher schwer, Spaß macht die Sache aber dennoch. Innovationen bleiben zwar weitgehend aus und wie sehr die vertretenen Acts dem Erbe des Meisters gerecht werden, das muss jeder für sich entscheiden. In meiner kleinen Welt klingen die Highlights von "A Light In The Black (A Tribute To Ronnie James Dio)" bei den Darbietungen von Crystall Ball, Iron Fate, Metal Inquisitor und MessengeR oder auch der feinen The Order-Variante des "Dream Evil" Kommerzsmashers " I Could Have Been A Dreamer" mal weit sympathischer, als bei den Versionen Gloryful oder den derben Burden Of Grief. Aber wie gesagt: Das ist ebenso subjektiv, wie mein Bonusapplaus für Rebellion's "I" und Circle Of Silence's "Time Machine" vom sträflich unterschätzten "Dehumanizer" Black Sabbath-Meisterwerk.

In jedem Fall ist "A Light In The Black (A Tribute To Ronnie James Dio)" ein optisch, wie inhaltlich cooles Tribute an eine der größten, der besten und der sympathischsten Persönlichkeiten, die die Rock- und Metal Szene je hervorgebracht hat und es allein deshalb durchaus wert, in die Sammlung aufgenommen zu werden.

Trackliste
  1. Crystal Ball - Sacred Heart
  2. Messenger - Kill The King
  3. Gun Barrel - Evil Eyes
  4. Gloryful - Heavy Metal Will Never Die
  5. The Order - I Could Have Been A Dreamer
  1. Metal Inquisitor - King Of Rock 'N' Roll
  2. Circle Of Silence - One Night In The City
  3. Burden Of Grief - Neon Nights
  4. Love.Might.Kill - Stand Up And Shout
  5. Rebellion - I
  1. Iron Fate - Light In The Black
  2. Messenger - Don't Talk To Strangers
  3. Crystal Ball - The Sign Of The Southern Cross
  4. Love.Might.Kill - Hungry For Heaven
  5. The Order - The Last In Line
  1. Gun Barrel - Voodoo
  2. Circle Of Silence - Time Machine
  3. Rebellion - Kill The King
  4. Gloryful - Holy Diver
  5. Wizard - Caught In The Act
Mehr von V.A.
Reviews
15.04.2019: Masters Of The Underground (Review)
24.08.2015: True Detective (Review)
30.03.2012: Oriental Metal Compilation (Review)
19.01.2012: Wild@Heart - The Return Of Metal Ballads (Review)
28.11.2010: Until The Light Takes Us - Dokumentation (Review)
07.12.2009: A Tribute to Nasum (Review)
10.09.2009: Voices Of Rock II - High & Mighty (Review)
11.01.2009: Rock S'Cool III (Review)
03.01.2009: Worldwide Metal (Review)
04.10.2008: Covering 20 Years of Extremes (Review)
08.03.2008: Thrashing Like A Maniac (Review)
19.11.2007: Roadrunner Roadrage 2007 (Review)
22.10.2007: Rock's Cool Ii (Review)
01.10.2007: Nuclear Blast Allstars - Out Of The Dark (Review)
02.01.2007: Roadrunner Roadrage (Review)
08.10.2006: Gigantour Live 2005 (Review)
02.04.2005: Armageddon Over Wacken Live 2004 (Review)
18.02.2004: The Reaper Comes Iii (Unsigned)
20.01.2004: Influences And Connections Vol.i (Review)
09.08.2003: A Return To Fantasy [Tribute To Uriah Heep] (Review)
29.01.2003: A Tribute To The Four Horsemen (Review)
05.03.2002: A Tribute To The Beast (Review)
News
24.08.2018: Neue Videos
26.06.2018: A whole lotta videos
12.06.2018: Videos, Videos, Videos....
03.04.2018: Videos, Videos, Videos.....
16.01.2018: Videos, Videos, Videos,.....
12.10.2017: Videos, Videos, Videos....
01.09.2017: Videos, Videos, Videos,....
28.12.2016: Neue Videos....
12.12.2016: Diverse Kostproben....
20.04.2015: Videos, Videos, Videos.....
28.10.2009: Wirtschaftslage stabilsiert & 25 Years SPV Sampler
12.08.2008: Prominent besetzte "Christmas CD" steht an.
Savage Messiah - DemonsRunning Wild - Crossing The BladesTarja - In The RawIvory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - BackboneExhorder - Mourn The Southern SkiesFighter V - FighterSoen - Lotus
© DarkScene Metal Magazin