HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Live
28.07.2018
Kissin' Dynamite
Waldfestplatz Rengsdorf, Rengsdorf

Review
Kissin' Dynamite
Ecstasy

Review
Mass
When 2 World's Collide

Review
Tad Morose
Chapter X

Special
Musikindustrie
Upcoming Live
Erfurt 
Statistics
5763 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
V.A. - Roadrunner Roadrage (CD)
Label: Roadrunner Records
VÖ: 18.06.2006
Art: Review
M a r v
M a r v
(7 Reviews)
7.5
Alle Jahre wieder, kommt das... nein nicht was Du jetzt denkst, sondern das obligatorische Sammelsurium der Videos jener Bands, die die Ehre haben beim renommierten Label „Roadrunner Records“ unter Vertrag zu stehn.
Unter dem mit Zündkerzen und Totenköpfen geschmückten Banner am Cover wird hier „Over Two Hours Of Killer Metal Videos“ versprochen – und auch zum größte Teil gehalten. Daß bei Roadrunner Records nicht irgendwelche Hosenbrunzer a la Starmania verpflichtet werden ist ja hinlänglich bekannt, und so verwundert es nicht dass die Liste der auf der DVD enthaltenen Bands sich fast schon wie ein kleines „Who Is Who“ der moderneren Metal-Combos präsentiert. Das Spektrum der verschiedenen Genres ist eigentlich beachtlich, kein Wunder – bei Truppen wie Slipknot, Soulfly, Hatebreed, Killswitch Engage, Machine Head, Ill Nino, Fear Factory, Stone Sour, Chimaira...etc. findet eigentlich selbst der blindeste Metalhead noch seinen Korn. Auf der anderen Seite wird es dann aber wohl niemanden geben, dem sämtliche Tracks gefallen werden, vor allem die zwei Videos von „Nickelback“ verschmalzen zum Schluss leider komplett die Boxen, gerade wo sie so richtig durchgeblasen wurden.
Das Ganze lässt sich natürlich nicht mit einer Produktion vergleichen, bei der ein kompletter Gig einer Band inclusive Bonusmaterial auf DVD gepresst wird, die Ansammlung von Clips wirkt eher wie ein zweistündiger „Headbangers Ball“ und ist mit einem Preis von unter 10 Euros wohl auch sicherlich so ausgelegt. Irgendwie schaut es so aus als ob Roadrunner den Leuten für wenig Geld die Möglichkeit bieten will dem “PimpMyHipHopOnehitwonderBullshit“ von MTV und Konsorten zu entgehn, und ganz nebenbei mit neuen und auch älteren Clips oder Livevideos ihre eigenen Bands zu promoten. Aus Mangel an Alternativen ausserhalb des Internets kann ich vor allem bei dem Preisleistungsverhältnis mit der DVD gut leben, vor allem weil mit Bands wie „Bleeding Through“, „Wednesday 13“ oder auch „Most Precious Blood“ junges frisches Blut auf die Scheibe gepresst wurde – was für Abwechslung und so manches Aha-Erlebnis sorgt.
Ob die Roadrage Compilations das Zeug zur Legende haben bezweifle ich, aber als Alternative zum alljährlichen Neujahrskonzert der „Wiener Syph-monikas“ taugt das Teil auf alle Fälle.

Setlist:

01 Slipknot - The Nameless
02 Trivium - A Gunshot To The Head Of Trepidation
03 Trivium - Dying In Your Arms
04 Stone Sour - 30/30 - 150
05 36 Crazyfists - I'll Go Until My Heart Stops
06 Opeth - The Grand Conjuration
07 Soulfly - Carved Inside
08 Soulfly - Frontlines
09 DevilDriver - End Of The Line
10 Hatebreed - To The Threshold
11 Killswitch Engage - A Bid Farewell (Live)
12 Chimaira - Nothing Remains
13 Roadrunner United - The End
14 Caliban - It’s Our Burden To Bleed
15 Khoma - Medea
16 Every Time I Die - The New Black
17 Every Time I Die - Kill The Music
18 Satyricon - K.I.N.G
19 Machine Head - Seasons Wither (Live)
20 Ill Nino - What You Deserve
21 Ill Nino - This Is War
22 Fear Factory - Transgression (live)
23 Bleeding Through - Kill To Believe
24 Most Precious Blood - Shark Ethic
25 Terror - Keep Your Mouth Shut
26 Nickelback - Photograph
27 Nickelback - Far Away
28 Wednesday 13 - Bad Things
29 Sevendust - Ugly
Mehr von V.A.
Reviews
24.08.2015: True Detective (Review)
31.05.2015: A Light in the Black - A Tribute to Ronnie James Dio (Review)
30.03.2012: Oriental Metal Compilation (Review)
19.01.2012: Wild@Heart - The Return Of Metal Ballads (Review)
28.11.2010: Until The Light Takes Us - Dokumentation (Review)
07.12.2009: A Tribute to Nasum (Review)
10.09.2009: Voices Of Rock II - High & Mighty (Review)
11.01.2009: Rock S'Cool III (Review)
03.01.2009: Worldwide Metal (Review)
04.10.2008: Covering 20 Years of Extremes (Review)
08.03.2008: Thrashing Like A Maniac (Review)
19.11.2007: Roadrunner Roadrage 2007 (Review)
22.10.2007: Rock's Cool Ii (Review)
01.10.2007: Nuclear Blast Allstars - Out Of The Dark (Review)
08.10.2006: Gigantour Live 2005 (Review)
02.04.2005: Armageddon Over Wacken Live 2004 (Review)
18.02.2004: The Reaper Comes Iii (Unsigned)
20.01.2004: Influences And Connections Vol.i (Review)
09.08.2003: A Return To Fantasy [Tribute To Uriah Heep] (Review)
29.01.2003: A Tribute To The Four Horsemen (Review)
05.03.2002: A Tribute To The Beast (Review)
News
26.06.2018: A whole lotta videos
12.06.2018: Videos, Videos, Videos....
03.04.2018: Videos, Videos, Videos.....
16.01.2018: Videos, Videos, Videos,.....
12.10.2017: Videos, Videos, Videos....
01.09.2017: Videos, Videos, Videos,....
28.12.2016: Neue Videos....
12.12.2016: Diverse Kostproben....
20.04.2015: Videos, Videos, Videos.....
28.10.2009: Wirtschaftslage stabilsiert & 25 Years SPV Sampler
12.08.2008: Prominent besetzte "Christmas CD" steht an.
Kissin' Dynamite - EcstasyMass - When 2 World's CollideTad Morose - Chapter XKeel - The Final FrontierThe Night Flight Orchestra - Sometimes the World Aint Enough Angelus Apatrida - Cabaret de la GuillotineToxik - III - WorksShadowkeep - ShadowkeepLords Of Black - Icons Of The New DaysSchubert In Rock - Commander Of Pain
© DarkScene Metal Magazin