HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Live
28.07.2018
Kissin' Dynamite
Waldfestplatz Rengsdorf, Rengsdorf

Review
Kissin' Dynamite
Ecstasy

Review
Mass
When 2 World's Collide

Review
Tad Morose
Chapter X

Special
Musikindustrie
Upcoming Live
Erfurt 
Statistics
5763 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
V.A. - Voices Of Rock II - High & Mighty (CD)
Label: Metal Heaven
VÖ: 28.08.2009
Art: Review
RedStar
RedStar
(243 Reviews)
6.5
Auch die zweite Ausgabe der Voices Of Rock – Reihe setzt wieder auf die bewährte Formel: Erfahrenes Songwriting- bzw. Produzententeam schreibt Songs, welche von bekannten Gast-Rocksängern mit zuviel Freizeit oder Geldnot interpretiert werden. Die Idee dahinter: Melodic-/Hardrock - Songs, für die sich sonst nur wenige interessieren würden, durch die Zur-Verfügung-Stellung der großen Bandnamen (Namedropping Galore!), mit denen die Gastsänger Alben aufgenommen haben, gewinnbringender unters Volk zu bringen.

Für den ersten, 2007 erschienenen "Voice Of Rock" Teil konnte man seinerzeit Sänger wie Jean Beauvoir, Dan Reed, Johnny Gioeli oder Göran Edman bzw. Robin Beck (ja, genau die!) gewinnen.

Auf der neuen Ausgabe sind neben den in der Szene familiär klingenden Namen Tony Martin, Joe Lynn Turner oder Bob Rock für Kenner des Melodic-/Hardrock/AOR - Genres sicherlich Bert Heerink (Vandenberg, Picture, Kayak), der Aspirant auf den Gesangsposten bei Van Halen, Mitch Malloy oder Torben Schmidt (Skagarack) interessant.

Das Produzentenduo Chris Lausmann (Bonfire, Jaded Heart) und Michael Voss (Mad Max, Michael Schenker) deckt auf der knapp 50 Minuten langen Scheibe die gesamte Bandbreite des Melodic-/Hardrocks ab. Von Uptempo-Rockern wie "Into The Light" oder "Down The Drain" über locker – flockige Melodic-Rocksongs (der Großteil der Scheibe) bis hin zu geschmeidigen Balladen ("Remember Me") wurden die Songs den beteiligten Sängern auf den Leib geschrieben bzw. zur Verfügung gestellt.

Wesentliches Unterscheidungsmerkmal im weitgehend gleichförmigen Songeinerlei sind naturgemäß die starken Organe der unterschiedlichen Hardrocksänger, welche eine durchgehend gute Performance abliefern. Fairerweise muß allerdings angemerkt werden, dass das Songwriting auf dieser Scheibe insgesamt auf einem sehr ansprechenden und professionellen Qualitätslevel liegt. Ebenso wurde "Voices Of Rock II" handwerklich solide eingespielt und gut produziert.

Fans melodischen Hardrocks, die sonst schon alle regulären, facheinschlägigen Veröffentlichungen ihr Eigen nennen oder als Verehrer der beteiligten Gesangskünstler alles ihrer Idole brauchen, kann diese Scheibe bestens empfohlen werden. Der Rest kann getrost die Finger von diesem Release lassen …. es wird diesen Rest auch nie das Gefühl beschleichen, irgend etwas musikgeschichtlich Relevantes verpasst zu haben. Trotzdem muss ich der Scheibe zugestehen, dass sie Erinnerungen weckt und einen sehnsüchtig an die glorreichen Hochzeiten der Platin-Seller im Hardrock/AOR – Bereich zurückdenken lässt.

Voices Of Rock Myspace
Trackliste
  1. Tony Martin (Black Sabbath) - Into the Light
  2. Bert Heerink (Vandenberg) - Shame On You
  3. Joe Lynn Turner (Deep Purple, Rainbow) – Tonight
  4. Paul Shortino (Quiet Riot) - Rock Me
  5. Rob Rock (Driver, Axel Rudi Pell) - Remember Me
  1. Mitch Malloy - Lay You Down To Rest
  2. Tony Mills (TNT, Shy) - In The Heart Of The Young
  3. David Reece (Gypsy Rose, Bangalore Choir) - Dirty Games
  4. Paul Sabu (Only Child) - Down The Drain
  5. Torben Schmidt (Skagarack) - Only 4 Ever
Mehr von V.A.
Reviews
24.08.2015: True Detective (Review)
31.05.2015: A Light in the Black - A Tribute to Ronnie James Dio (Review)
30.03.2012: Oriental Metal Compilation (Review)
19.01.2012: Wild@Heart - The Return Of Metal Ballads (Review)
28.11.2010: Until The Light Takes Us - Dokumentation (Review)
07.12.2009: A Tribute to Nasum (Review)
11.01.2009: Rock S'Cool III (Review)
03.01.2009: Worldwide Metal (Review)
04.10.2008: Covering 20 Years of Extremes (Review)
08.03.2008: Thrashing Like A Maniac (Review)
19.11.2007: Roadrunner Roadrage 2007 (Review)
22.10.2007: Rock's Cool Ii (Review)
01.10.2007: Nuclear Blast Allstars - Out Of The Dark (Review)
02.01.2007: Roadrunner Roadrage (Review)
08.10.2006: Gigantour Live 2005 (Review)
02.04.2005: Armageddon Over Wacken Live 2004 (Review)
18.02.2004: The Reaper Comes Iii (Unsigned)
20.01.2004: Influences And Connections Vol.i (Review)
09.08.2003: A Return To Fantasy [Tribute To Uriah Heep] (Review)
29.01.2003: A Tribute To The Four Horsemen (Review)
05.03.2002: A Tribute To The Beast (Review)
News
26.06.2018: A whole lotta videos
12.06.2018: Videos, Videos, Videos....
03.04.2018: Videos, Videos, Videos.....
16.01.2018: Videos, Videos, Videos,.....
12.10.2017: Videos, Videos, Videos....
01.09.2017: Videos, Videos, Videos,....
28.12.2016: Neue Videos....
12.12.2016: Diverse Kostproben....
20.04.2015: Videos, Videos, Videos.....
28.10.2009: Wirtschaftslage stabilsiert & 25 Years SPV Sampler
12.08.2008: Prominent besetzte "Christmas CD" steht an.
Kissin' Dynamite - EcstasyMass - When 2 World's CollideTad Morose - Chapter XKeel - The Final FrontierThe Night Flight Orchestra - Sometimes the World Aint Enough Angelus Apatrida - Cabaret de la GuillotineToxik - III - WorksShadowkeep - ShadowkeepLords Of Black - Icons Of The New DaysSchubert In Rock - Commander Of Pain
© DarkScene Metal Magazin