HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Atrophy
Asylum

Review
Anette Olzon
Rapture

Review
Sebastian Bach
Child Within The Man

Review
Then Comes Silence
Trickery

Review
Vredehammer
God Slayer
Upcoming Live
Innsbruck 
Statistics
6612 Reviews
458 Classic Reviews
284 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Revolution Saints - Against The Winds (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 09.02.2024
Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3158 Reviews)
6.5
Sapperlott, was ist denn das für ein Reinfall? War die letzte Revolution Saints "Eagle Flight" wirklich sehr gut und deren Vorgänger "Rise" geradezu ein AOR-Meisterwerk, so ist "Against The Winds" die erste Niete der Soupergroup um Dean Castronovo (nach Steve Perry noch immer der beste Journey-Sänger, der nie Journey-Sänger wurde und nebenbei prägnant im Dienste von Hardline, Bad English, Wild Dogs, etc.).

Die Revolution Saints kommen zwar einmal mehr mit Alessandro Del Vecchio, aber ansonsten mit einer prominent neuen Startelf übern Teich. Diesmal sind ex-Dokken-Bassist Jeff Pilson und Whitesnake-Gitarrist Joel Hoekstra an Bord. Nicht dabei sind diesmal aber die großen Hooks und Melodien. Irgendwie fehlt "Against The Winds" auch jeglicher Biss und somit will man sich mit dieser lauen AOR-Platte eigentlich auch nicht lange beschäftigen. Die neue Revolution Saints plätschert trotz aller Klasse einfach nur vor sich hin. "Changing My Mind" oder "Lost In Damnation" sind noch ok, aber letztlich auch nur AOR-Melodic Rock Songs von der Stange. Alles klingt verdammt cheesy. "Save All That Remains" zeigt zwar Zähne, klingt dabei aber auch wenig weltbewegend. Vielmehr zerstören Kitsch und Banalität der Marke "Fall On My Knees" oder "Can’t End It Right Now" und deren tausend mal gehörte Kaufhausschnulzenthematik von Beginn an jegliche Vorfreude.

Deen Castronovo kommt mit den Revolution Saint ersmals ohne sonderliches Format ums Eck und genau deswegen kann man "Against The Wind" Eigentlich nur AOR-Alleskäufern nahelegen.
Wer diese Band in Hochform hören will, der greife bitte zu den eingangs erwähnten Alben.



Trackliste
  1. Against The Winds
  2. Changing My Mind
  3. Fall On My Knees
  4. Can't End It Right Now
  5. Lost In Damnation
  6. Will I See You Again
  1. Show Me Your Light
  2. Save All That Remains
  3. Been Said and Done
  4. Diving Wings
  5. No Turning Back
Mehr von Revolution Saints
Reviews
02.07.2023: Eagle Flight (Review)
12.02.2020: Rise (Review)
03.03.2018: Light In The Dark (Review)
23.02.2015: Revolution Saints (Review)
News
13.02.2023: Neue Ohrwurmsingle der AOR-Könner
16.12.2022: Deen Castronovo-AOR-Feinkost
30.11.2022: Neue Besatzung & Song "Eagle Flight"
31.07.2017: "Light In The Dark" -Videoclip
06.02.2015: Zeigen "Back On My Trail" Videoclip
Atrophy - AsylumAnette Olzon - RaptureSebastian Bach - Child Within The ManThen Comes Silence - TrickeryVredehammer - God SlayerLords Of Black - Mechanics Of PredacityFM - Old Habits Die HardDeicide - Banished By SinSuffering Souls - An Icon Taste Of DemiseWade Black's Astronomica - The Awakening
© DarkScene Metal Magazin