HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Wolfskull
Ave Goddess

Review
Nickelback
Get Rollin

Special
Darkscene

Review
Sword
III

Review
Böllverk
Heading For The Crown
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6417 Reviews
458 Classic Reviews
281 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Candlemass - Sweet Evil Sun (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 18.11.2022
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3082 Reviews)
8.0
Es ist lang her, dass ich mich so richtig auf ein neues Candlemass-Album gefreut habe und seit "King of the Grey Islands" und "Death Magic Doom" den beiden so überragenden Werken mit Rob Lowe , hat mich meine Power-Doom-Liebe eigentlich nicht mehr so richtig erwischen können. Zwar hatten auch der Lowe-Abgesang "Psalms for the Dead" und vor Allem das Johan Langquist-Comeback "The Door To Doom" ihre großen Momente, so richtig in ihren Bann ziehen konnten einen diese beiden Scheiben aber nie.
Ob das nun mit "Sweet Evil Sun" anders wird, wird die Zeit zeigen. Was man vorab hören durfte, war jedenfalls schon mal sehr erregend und "Wizard Of The Vortex" ist auch gleich ein perfekter Opener. Ein bockstarker Candlemass Power-Doomer. Wuchtig, stampfend, episch. Aber auch emotional und genau diese Emotion ist dann auch der Trumpf von "Sweet Evil Sun". Die Stimme von Johan Langquist und das packende Songwriting schaffen eine große Aura, die sich perfekt mit der musikalischen Wucht vereinen kann und die Songs so besonders, besonders Candlemass-like macht.

Dass der folgende Titeltrack ein klasse Banger mit starken Melodien ist, wusste man bereits. Dass ein wunderschönes "When Death Sighs" mit Avatarium-Zauberstimme Jennie Ann Smith so filigran und elegant sein würde, überrascht positiver als erhofft, wogegen man das grandiose "Scandinavian Gods" bereits im Vorfeld als überragende feiern durfte. Der beste Candlemass-Song seit langer Zeit und auch das Albumhighlight. Dass die Schweden dieses überhohe Niveau nicht über volle Albumlänge halten, ist verschmerzbar. Vor Allem, weil "Angel Battle" und "Black Butterfly" solide und gute Candlemass-Songs sind und eigentlich nur "Crucified" etwas einfallslos scheint.

Letztendlich ist "Sweet Evil Sun" somit zwar nicht ganz das Meisterwerk, zu dem es mancher gern gekürt hätte, in jedem Fall aber ist es ein superbes Candlemass-Album. Ein episches Doom Manifest, dass keinen Fan dieser Band enttäuschen wird und damit nicht nur seinen starken Vorgänger übertrifft, sondern mit seiner Atmosphäre und Dichte wohl neben den eingangs erwähnten Meisterwerken zum Besten zählt, dass die Schweden-Ikone seit "Chapter VI" veröffentlicht.
Mehr kann man nicht erwarten und es ist neuerlich Grund genug, sich ganz tief vor Meister Edling und seinem Schaffen zu verneigen.



Trackliste
  1. Wizard Of The Vortex 

  2. Sweet Evil Sun
  3. Angel Battle
  4. Black Butterfly
  5. When Death Sighs 

  1. Scandinavian Gods 

  2. Devil Voodoo
  3. Crucified

  4. Goddess
  5. A Cup Of Coffin (Outro)
Mehr von Candlemass
Reviews
26.02.2019: The Door To Doom (Review)
06.06.2016: Death Thy Lover (Review)
12.06.2012: Psalms for the Dead (Review)
01.05.2011: Nightfall (Classic)
06.05.2010: Ashes To Ashes (Review)
03.04.2009: Death Magic Doom (Review)
18.07.2008: From The 13th Sun (Review)
18.07.2008: Dactylis Glomerata (Review)
26.03.2008: Chapter VI (Review)
13.02.2008: King of the Grey Islands (Review)
08.02.2008: Tales Of Creation (Review)
08.02.2008: Ancient Dreams (Review)
20.04.2005: Candlemass (Review)
07.04.2003: Documents Of Doom (Review)
News
01.10.2022: Bärenstarker Titeltrack mit coolem Video
19.08.2022: Gelungenes, episches "Scandinavian Gods" Video
13.02.2020: Legen neuen Lyric-Clip vor
02.02.2020: Titelsong der neuen EP im Stream
30.01.2019: "Astorolus" Video mit Tony Iommi
14.12.2018: Superber, erster Song mit Längquist
07.12.2018: "The Door To Doom" öffnet sich im Februar
03.09.2018: Ur-Sänger Johan ist wieder an Bord
27.04.2018: Zeigen den "House Of Doom" Videoclip
30.05.2016: Album hängt von Leif Edlings Gesundheit ab.
22.04.2016: Titletrack der Jubiläums-E.P. online
26.11.2015: Vorgeschmack auf Jubiläums-EP mit Mats Leven.
06.10.2015: Neue EP zum 30. Bandjubiläum!
09.06.2013: Intensiver "Solitude" Liveclip mit Mats Leven .
04.06.2012: Robert Lowe ist raus
19.05.2012: Alle Infos zu "Psalms Of The Dead".
16.03.2012: "Psamls For The Dead" kommt im Juni.
14.10.2011: Deal für letztes Album bei Napalm.
22.12.2009: Neue DVD und Grammy Awards im Anmarsch!
25.03.2009: "Death Magic Doom" Komplettstream.
27.01.2009: "Death Magic Doom" Artwork.
11.01.2009: "Death Magic Doom" kommt im März!
19.12.2008: Vier neue Songs im Doom-Testlauf.
02.12.2008: News zum "King Of The Grey Islands" Nachfolger
07.08.2008: Schweden kommen mit saftiger EP.
28.04.2008: Neue EP der Doom Götter.
21.03.2008: Gitarrist Mappe wandert hinter Gitter.
12.10.2007: DVD zum Zwanzger
15.07.2007: Charts ahoi!
04.04.2007: Tracklist des kommenden Longplayers
23.01.2007: neuer Sänger!!!
04.08.2006: Messiah hin, her, hin
28.04.2006: Neues einer Legende!
11.03.2006: Album News!
09.02.2005: Das Warten hat bald ein Ende!
20.01.2005: bei Nuclear Blast
01.12.2004: ...am B.Y.H.!
17.11.2004: Tony Martin statt Messiah?
12.11.2004: Reunion die x-te
02.11.2004: Best-Of-Album
18.06.2004: letzte Studioaufnahmen veröffentlicht
21.05.2004: aufgelöst!!! :(((((((((((((((((((((((
06.04.2004: Gitarrist mit neuem Projekt
19.03.2003: Very evil
11.01.2003: Live Album: Release verschoben
26.09.2002: Reunion Album in Arbeit
09.08.2002: Entschuldigung für das Chaos beim Wacken Open Air
23.04.2002: Erste Reunion Konzerte
15.11.2001: CANDLEMASS Reunion
Wolfskull - Ave GoddessNickelback - Get RollinSword - IIIBöllverk - Heading For The CrownKatatonia - Sky Void Of StarsMynd - Twisting The AffairTailgunner - CrashdiveMantric Momentum - Trial By FireSpell - Tragic MagicSiren - A Mercenarys Fate
© DarkScene Metal Magazin