HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Brainstorm
Wall Of Skulls

Review
Paradox
Heresy II - End Of A Legend

Review
David Reece
Blacklist Utopia

Review
Stoneman
The Dark Circus (2004-2021)

Review
Beast In Black
Dark Connection
Statistics
6254 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Hardcore Superstar - HCSS (CD)
Label: Gain
VÖ: 24.04.2015
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3002 Reviews)
6.5
Der Rotz ist raus, die Eier sind abgeschwollen. Die hemmungslose Coolness, das rücksichtslose Arschtrittpotential und die dreckige Hitdichte, die Hardcores Superstar mit ihren beiden Überalben "Hardcore Superstar" und "Dreamin' In A Casket" kurzerhand zu einer der heißesten und besten Bands des Planeten gemacht haben, sind längst Geschichte. Seit einigen Studioscheiben und nicht zuletzt seit dem Abgang ihres saucoolen Gitarristen Thomas Silver versuchen die Schweden mehr oder weniger krampfhaft und bis auf einige große Momente auf "Split Your Lip" nahezu völlig vergeblich, die Klasse ihrer zwei Ausnahmealben anzuknacken.

Das ändert sich nun leider auch bei "HCSS", dem mittlerweile bereits elften Studioalbum der Schweden nicht. Eigentlich wird es diesmal beinahe noch trister, als es auf "C'mon Take On Me" schon gewesen ist. "Don't Mean Shit" ist zwar ein netter und eingängiger Opener, der unsere Erwartungen offensichtlich mit aller Gewalt erfüllen will, letztendlich aber an allen Ecken und Enden an seinen Vorbildern scheitert. Bereits hier riechen wir den Braten. Krampfhaft geht nicht. Arschtrittattitüde gibt's hier nicht mehr und wenn die Riffs bei eingangs erwähnten Überalben so richtig metallisch und dreckig abgedrückt haben, dann sind die Gitarren heute viel zu harmlos, um Durchschlagskraft auch nur vortäuschen zu können. Ein völlig verzichtbares "Party 'till I'm Gone" mit seinem kurzen Stoner Riff, die belanglose Reggae Nummer "The Cemetary" oder das grausame "Off With Their Heads", verderben mir in folge kurzerhand ebenso Hoffnung wie Lust, mir "HCSS" noch weiter anzuhören. Highlights von "HCSS" gefällig? Es gibt sie nicht. Am ehestens können vielleicht noch kann das heavy Riffing von "Messed Up For Sure", der Alternative-Rocker "Glue" oder kurze Momente von "The Ocean" und "Touch The Sky" gefallen, in der eingangs erwähnten Höchstphase dieser Band hätten solche halbgaren Songs aber zu keiner Sekunde den Proberaum verlassen dürfen. Ahja. Balladen haben Hardcore Superstar bekanntlich sowieso noch nie schreiben können, weshalb "Fly" auch wenig überrascht.

Auf der Bühne sind Hardcore Superstar immer noch eine explosive Testosteronpackung und einer der besten Hard Rock Acts unserer Tage. Auf Platte sind die Schweden mittlerweile leider wieder genau dort angelangt, wo sie früher und vor dem Doppel-Paukenschlag von "Hardcore Superstar" und "Dreamin' In A Casket" mal waren. Nämlich im belanglosen Nirgendwo!

The fire still burns NOT!




Trackliste
  1. Don't Mean Shit
  2. Party 'Til I'm Gone
  3. The Cemetery
  4. Off With Their Heads
  5. Fly
  1. The Ocean
  2. Touch The Sky
  3. Growing Old
  4. Glue
  5. Messed Up For Sure
Mehr von Hardcore Superstar
Reviews
07.03.2013: C Mon Take On Me (Review)
12.11.2011: The Party Ain'T Over 'Til We Say So... (Review)
21.11.2010: Split Your Lip (Review)
31.07.2009: Beg For It (Review)
03.12.2007: Dreamin In A Casket (Review)
News
01.10.2021: Neues Video zu "Dreams In Red"
20.08.2021: "Catch Me If You Can" Video zur Single
10.11.2018: Cooler Videoclip zum neuen Titeltrack
19.05.2018: Video zu "Baboon" Sinlge online
24.02.2018: "Bring The House Down" Videopremiere
20.10.2017: Neues Video zur "Have Mercy On Me" Single
17.04.2015: Man sehe den "Dont Mean Shit" Videoclip.
13.02.2015: Kündigen neues Album mit neuem Song an.
24.10.2014: Man höre die neue Single "Glue".
11.07.2014: Begleiten Gotthard im Herbst auf Tour!
31.01.2014: Krachen in den "Last Call For Alcohol" Videoclip.
27.01.2014: Teaser zum "Last Call For Alcohol" Livevideo.
14.10.2013: Tourtrailer zum Trip mit Buckcherry.
23.05.2013: Massenhaft Tourdaten.
10.05.2013: Präsentieren den Videoclip zu "C mon Take On Me".
23.02.2013: Der "Above The Law" Videoclip steht bereit!
17.01.2013: Stellen den Clip zu "One More Minute" vor.
14.01.2013: Brandneuer Videoclip feiert auf www.metalhammer.co.uk Premiere
12.12.2012: Cover und Tracklist von "C’mon Take On Me"
07.12.2012: Neue Single "One More Minute" online.
30.11.2012: Kündigen fette neue Scheibe an.
21.10.2011: "Best Of" Scheibe und Teaser zu neuem Track.
01.09.2011: Kündigen Best Of Album für diesen Herbst an
27.02.2011: Tourtrailer
28.01.2011: Megatour mit The 69 Eyes und Crashdiet!
25.11.2010: Dritter "Split Your Lip" Trailer online.
03.11.2010: Der nächste "Split Your Lip" Appetizer!
27.10.2010: Erster "Split Your Lip" Albumtrailer.
13.10.2010: "Split Your Lip" Artwork und Tracklist
23.09.2010: Neues Album und ein Video der Sleaze Könner.
10.09.2009: Nuclear Blast mit gierigen Re-releases.
06.08.2009: "Beg For It" Videoclip online
14.07.2009: Video zu "Into Debauchery" released...
26.06.2009: Eurotour mit drei Österreich Shows.
27.05.2009: "Beg For It" im Komplettstream!
13.05.2009: Zweiter "Beg For It" Trailer online.
07.05.2009: Videotrailer online
15.04.2009: Artwork und Tracklist.
03.04.2009: Neue Single online!
01.04.2009: "Beg For It" Tracklist.
07.03.2009: Deal bei Nuclear Blast.
15.12.2008: "Beg For It" kommt im Juni!
21.11.2008: Im Studio
14.09.2008: Neue Videoergüsse der Überflieger.
05.04.2008: Neues Video released...
28.01.2008: Swedish Metal Awards 2008
25.01.2008: Gitarrist Thomas Silver sucht das Weite...
15.01.2008: Rocken das BYH 2008!
06.09.2007: Neues Album fertig...
Interviews
06.01.2008: Hardcore Superstar Interview
Brainstorm - Wall Of SkullsParadox - Heresy II - End Of A LegendDavid Reece - Blacklist UtopiaStoneman - The Dark Circus (2004-2021)Beast In Black - Dark ConnectionMastodon - Hushed and GrimHate - RugiaCrowdown - HorizonNorthtale - Eternal FlameNestor - Kids In A Ghost Town
© DarkScene Metal Magazin