HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
David Reece
Blacklist Utopia

Review
Stoneman
The Dark Circus (2004-2021)

Review
Beast In Black
Dark Connection

Review
Mastodon
Hushed and Grim

Review
Hate
Rugia
Statistics
6252 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige 
Cover  
Hardcore Superstar - Split Your Lip (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 26.11.2010
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Maggo
Maggo
(323 Reviews)
8.5
Hardcore Superstar haben ein selbst verursachtes, winziges, kleines, feines, aber doch nicht minder nerviges Problem: der übermächtige Schatten der beiden nicht mehr übertreffbaren 10 Punkte-„En Suite“-Vollbedienungen "Hardcore Superstar" und "Dreamin‘ In A Casket" (zum Review…) hat die qualitative Latte, was die studiotechnischen Outputs der Göteborger Sleaze-Kings anbetrifft, dermaßen in fast schon utopische Höhen gehievt, dass sogar die letzte, ohne Zweifel grandiose Scheibe "Beg For It" (zum Review…) - von unserem Tom völlig korrekt mit absolut verdienten 8 Punkten benotet – trotz ihrer unbestrittenen Klasse, die viele andere Bands in ihrer gesamten Karriere nicht erreichen werden, von der Fanbase der Schweden fast schon als kleine Enttäuschung empfunden worden ist.

Knapp eineinhalb Jahre später releasen die selbsternannten „Street Metaller“ ihr neuestes Werk "Split Your Lip", versehen mit einem zwar klischeebehafteten, jedoch nicht minder eindeutig zweideutigen Cover-Artwork passend zum Titel des Albums. Musikalisch lassen die Herrschaften wie immer aber schon gar nichts anbrennen. Ab Sekunde 1 spielt sich Truppe in einen richtiggehenden Hit-Rausch hinein, bläst einem die Matte mit ihrem charakteristischen, ultrageilen Sleaze Rock mit immer noch mächtigem Metal-Einschlag trotz der im Vergleich zu den beiden Vorgängeralben wieder zurückgeschraubten Thrash-Vibes so richtig in die Waagrechte. "Sadistic Girls", "Guestlist", "Last Call For Alcohol", "Split Your Lip" und auch "Honeymoon" setzen genau dort – nämlich auf allerhöchstem Niveau - wieder an, wo man auf "Dreamin’ In A Casket" aufgehört hat. Purer Rotz und Dreck. 100%ige Räudigkeit. Zur Halbzeit des Albums habe ich das 10er-Täfelchen schon griffbereit und hätte auch kein Problem, die Höchstnote wieder einmal aus dem Ärmel zu schütteln, würden sich da nicht auf der zweiten Albumhälfte leichte Songwriting-Konditionsprobleme offenbaren.

Die zwei Balladen – das rein mit Akustikgitarre begleitete "Here Comes The Sick Bitch" und das ausschließlich mit Klavieruntermalung ausgestatte "Run To Your Mama" - sind leider alles andere als das Gelbe vom Ei. Obwohl Ausnahmeröhre Jocke Berg speziell in diesen musikalisch minimalistischen Momenten seine Wahnsinnsstimme wieder ausdrucksstark in Szene setzen kann, ist die balladeske Schreibkunst nicht die wirkliche Stärke von Hardcore Superstar. Die restlichen Songs sind zwar weiterhin amtlich wuchtige Sleaze-Granaten – von allerhöchsten Bewertungssphären jedoch etwas entfernt.

Fazit: Hardcore Superstar haben mit "Split Your Lip" wieder einen Megakracher mit einigen absoluten Crowdpleasern abgeliefert. Wie schon erwähnt – Sänger Jocke Berg strotzt vor Energie, Kraft und stimmlicher Power, sodass seine Stimmbänder inzwischen schon fast die Dicke von Tragkabeln einer Standseilbahn erreicht haben müssten und Drummer „Adde“ , der europäische Tommy Lee schlechthin, verprügelt sein Drum-Kit mit einer solchen Penetranz, dass es ihn eigentlich schon wegen häuslicher Gewalt verklagen könnte. Zuguterletzt soll natürlich auch die geniale Produktion von Tobias Lindell gelobt werden, der schon die letzte Europe-Scheibe "Last Look At Eden" (zum Review...) veredelt hat.

Ein absolutes Top-Album. Zugreifen!!!

Trackliste
  1. Sadistic Girls
  2. Guestlist
  3. Last Call For Alcohol
  4. Split Your Lip
  5. Moonshine
  6. Here Comes The Sick Bitch
  1. What Did I Do
  2. Bully
  3. Won't Go To Heaven
  4. Honeymoon
  5. Run To Your Mama
Mehr von Hardcore Superstar
Reviews
22.04.2015: HCSS (Review)
07.03.2013: C Mon Take On Me (Review)
12.11.2011: The Party Ain'T Over 'Til We Say So... (Review)
31.07.2009: Beg For It (Review)
03.12.2007: Dreamin In A Casket (Review)
News
01.10.2021: Neues Video zu "Dreams In Red"
20.08.2021: "Catch Me If You Can" Video zur Single
10.11.2018: Cooler Videoclip zum neuen Titeltrack
19.05.2018: Video zu "Baboon" Sinlge online
24.02.2018: "Bring The House Down" Videopremiere
20.10.2017: Neues Video zur "Have Mercy On Me" Single
17.04.2015: Man sehe den "Dont Mean Shit" Videoclip.
13.02.2015: Kündigen neues Album mit neuem Song an.
24.10.2014: Man höre die neue Single "Glue".
11.07.2014: Begleiten Gotthard im Herbst auf Tour!
31.01.2014: Krachen in den "Last Call For Alcohol" Videoclip.
27.01.2014: Teaser zum "Last Call For Alcohol" Livevideo.
14.10.2013: Tourtrailer zum Trip mit Buckcherry.
23.05.2013: Massenhaft Tourdaten.
10.05.2013: Präsentieren den Videoclip zu "C mon Take On Me".
23.02.2013: Der "Above The Law" Videoclip steht bereit!
17.01.2013: Stellen den Clip zu "One More Minute" vor.
14.01.2013: Brandneuer Videoclip feiert auf www.metalhammer.co.uk Premiere
12.12.2012: Cover und Tracklist von "C’mon Take On Me"
07.12.2012: Neue Single "One More Minute" online.
30.11.2012: Kündigen fette neue Scheibe an.
21.10.2011: "Best Of" Scheibe und Teaser zu neuem Track.
01.09.2011: Kündigen Best Of Album für diesen Herbst an
27.02.2011: Tourtrailer
28.01.2011: Megatour mit The 69 Eyes und Crashdiet!
25.11.2010: Dritter "Split Your Lip" Trailer online.
03.11.2010: Der nächste "Split Your Lip" Appetizer!
27.10.2010: Erster "Split Your Lip" Albumtrailer.
13.10.2010: "Split Your Lip" Artwork und Tracklist
23.09.2010: Neues Album und ein Video der Sleaze Könner.
10.09.2009: Nuclear Blast mit gierigen Re-releases.
06.08.2009: "Beg For It" Videoclip online
14.07.2009: Video zu "Into Debauchery" released...
26.06.2009: Eurotour mit drei Österreich Shows.
27.05.2009: "Beg For It" im Komplettstream!
13.05.2009: Zweiter "Beg For It" Trailer online.
07.05.2009: Videotrailer online
15.04.2009: Artwork und Tracklist.
03.04.2009: Neue Single online!
01.04.2009: "Beg For It" Tracklist.
07.03.2009: Deal bei Nuclear Blast.
15.12.2008: "Beg For It" kommt im Juni!
21.11.2008: Im Studio
14.09.2008: Neue Videoergüsse der Überflieger.
05.04.2008: Neues Video released...
28.01.2008: Swedish Metal Awards 2008
25.01.2008: Gitarrist Thomas Silver sucht das Weite...
15.01.2008: Rocken das BYH 2008!
06.09.2007: Neues Album fertig...
Interviews
06.01.2008: Hardcore Superstar Interview
David Reece - Blacklist UtopiaStoneman - The Dark Circus (2004-2021)Beast In Black - Dark ConnectionMastodon - Hushed and GrimHate - RugiaCrowdown - HorizonNorthtale - Eternal FlameNestor - Kids In A Ghost TownU.D.O. - Game OverKenn Nardi - Trauma
© DarkScene Metal Magazin