HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
München 
Saarbrücken 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Allen / Lande - The Showdown (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 05.11.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Maggo
Maggo
(323 Reviews)
8.0
Was kommt heraus, wenn man fantastische Gitarrenriffs, geile Hooks, starke Refrains, dezente – aber nicht minder effektive und wunderschöne – Keyboard- bzw. Piano-Parts vereint, das Ganze mit den grandiosen stimmlichen Talenten von zwei ob ihrer Fähigkeiten beneidenswerten Elite-Sängern mischt, die enorm viel Emotion und Leidenschaft in ihre Performance stecken und das Resultat dieser Ingredienzien zuletzt noch mit einer knackigen, transparenten Produktion garniert?

Ganz klar, ein neues Allen/Lande-Album… "The Showdown" heißt das – nach "The Battle" (2005) und "The Revenge" (2007) – dramaturgisch eigentlich logisch betitelte Drittwerk der Kollaboration dieser zwei Stimmbandartisten. Die Hauptarbeit, soll heißen das gesamte Songwriting hat wiederum der begnadete Sechssaiter Magnus Karlsson (Primal Fear, Starbreaker) übernommen. 12 (inklusive einem Bonus-Liedchen) an der Zahl, schippern die Tracks auf "The Showdown" wiederum variantenreich und mit viel Gefühl und mit bemerkenswert eingängigen Gesangslinien ausgestattet durch verhältnismäßig zahme Melodic Metal-Gewässer, die durchaus – und so blöd das jetzt auch klingen mag – den einen oder anderen Spritzer AOR enthalten.

Die Gesangsleistungen der Herren Russell Allen und Jorn Lande – ob solo oder im Duett - sind wie immer ausgezeichnet, Herr Karlsson spielt sich auch wieder virtuos – sowohl im Rhythmus- als auch im Lead-Bereich – die Finger wund – „Business as usual“ könnte man schon fast sagen, was natürlich ebenso das komplette Fehlen jeglicher auch nur kleinster Überraschungen bedeutet.

Den ultimativen 10 Punkte-Hit wird der geneigte Hörer auf "The Showdown" garantiert nicht finden, einen einzigen schlechten Songs aber auch nicht. Relativ konstant bewegt man sich zwischen 7 und 9 Punkte-Niveau, weswegen die finale Bewertung für echte Arithmetik-Spezialisten nicht wirklich schwer zu erraten sein sollte.

Allen/Lande - "Judgement Day"
Trackliste
  1. The Showdown
  2. Judgement Day
  3. Never Again
  4. Turn All Into Gold
  5. Bloodlines
  6. Copernicus
  1. We Will Rise Again
  2. The Guardian
  3. Maya
  4. The Artist
  5. Eternity
  6. Alias
Mehr von Allen / Lande
Reviews
09.10.2014: The Great Divide (Review)
02.09.2005: The Battle (Review)
News
05.11.2014: Neuer Lyric-Clip "Bitter Sweet".
21.10.2014: Großartiger, neuer Lyric-Clip.
27.08.2014: Erster neuer Song und Albuminfos.
22.09.2010: Neuer Videoclip der beiden Ausnahmesänger.
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin