HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Kansas
The Absence Of Presence

Review
Intense
Songs Of A Broken Future

Review
Marilyn Manson
We Are Chaos

Review
Destruction
Born To Thrash (Live in Germany)

Review
Melanie Mau & Martin Schnella
Through The Decades
Upcoming Live
Memmingen 
Statistics
275 Interviews
384 Liveberichte
182 Specials
Anzeige
Dark Tranquillity - Kein Zurück
Dark Tranquillity - Kein Zurück  
Manchmal möchte man einfach alles ausschalten, vor allem das, was uns die Medien vermitteln, die Werbung... alles. Ich wollte da nur weg, die Türe zuschließen, abschalten. Es ist dann einfach zu viel und man wird frustriert.
DarkScene
Wieder einmal waren die Schweden in Österreich: Grund genug, um Sänger Mikael Stanne, der sich schon beim letzten Interview sehr redefreudig zeigte zum neuen Album auszufragen. Dass sich das Gespräch aber zu einer sehr persönlich und fast schon philosophischen Diskussion entwickeln würde, hätte ich nicht erwartet... Aber Mikael ist eben immer für Überraschungen gut!





DS: Das neue Album ist viel härter als „Haven“, wieso das?





Mikael: Ich denke einfach, dass wir etwas Intensiveres machen wollten, mehr Aggressionen in die Musik stecken wollten. Wir beginnen die Aufnahmen ja immer, ohne zu wissen, wie das Album werden wird und es ist im Laufe der Zeit einfach durch spontane Ideen und Improvisation entstanden. Nach 3 Songs haben wir gemerkt, dass dieses Album wirklich härter wird, es hat uns gefallen also haben wir so weitergemacht. Das war eine natürlich Entwicklung.





DS: Auf den neuen Songs verwendet ihr auch überhaupt keine Clear Vocals mehr...





Mikael: Es hat einfach nicht auf das Album gepasst, die Musik war so intensiv und aggressiv , da hätten die Clear Vocals nicht gut geklungen. Es gab keinen Platz dafür, wir haben zwar mit Clear Vocals herumexperimentiert aber es klang nicht gut zu diesen Songs.





DS: Es ist ja irgendwie lustig, jetzt machen In Flames ein Album mit Clear Vocals und ihr eines ohne... oke, ich weiß ihr mögt den Vergleich nicht...





Mikael: (lacht) Ich finde das neue In Flames Album wirklich toll!





DS: Ihr verwendet immer noch elektronische Parts, wie wird es mit diesen Einflüssen weitergehen?





Mikael: Wir mögen die Kombination aus Metal und Elektronik wirklich sehr, es ist wie ein neues Spielzeug für uns, wir haben einfach Spaß daran! Und es scheint ja auch gut zu funktionieren in der Musik. Wir werden sehen, wie sich die elektronischen Teile weiter in die Musik einfügen, aber wir werden sie auf keinen Fall aufgeben.


Wir wollten das eigentlich schon immer machen, da wir große Fans der elektronischen Musik der 80iger sind, wir mögen Synthie Pop und sind mit dieser Musik auch aufgewachsen. Deshalb sind diese Einflüsse eben wichtig für uns. Wir haben eigentlich schon immer Keyboards in unserer Musik verwendet, jetzt wollten wir wen finden, der auch permanent mit uns in der Band spielt.





DS: Ich habe auf eurer Homepage gelesen, dass ihr euer bestes Konzert in Griechenland gespielt habt, was war an dem Gig so besonders?





Mikael: Ja, das war einfach perfekt, alles war so, wie es sein sollte: der Sound, die Crew, die Fans vor allem! Wir hatten so viel Spaß! Außerdem mag ich Griechenland wirklich sehr gerne, die Promoter waren super nett und das Essen war großartig (ich nicke zustimmend "g") Ich kann es kaum erwarten zurückzugehen.





DS: Ihr habt auch den Award für das beste Video im Griechischen Metal Hammer TV bekommen!





Mikael: Ja, das habe ich auch schon gehört. Es ist wirklich cool, denn ein Grieche hat das Video gemacht und er war sehr froh über den Erfolg. Er lebt in London und wir haben ihn auch ein paar mal getroffen.





DS: Wie ist das Video? Ich habe es leider nicht gesehen.





Mikael: Es ist wirklich seltsam, wir kommen darin gar nicht vor, vielleicht höchstens für eine halbe Sekunde. Es ist wie in einem alten deutschen Stummfilm, wie in einem Fritz Lang Film, wie bei Dr. Mabuse. Es sieht auf jeden Fall sehr düster aus, ja fast schon Gothic Style. Die Hintergründe sind alle handgemalt, ein paar Darsteller treten auf. Der Film ist nicht wirklich schwarz-weiß, aber auch nicht wirklich in Farbe. In der Geschichte geht es um einen Mann zwischen Schlaf und Wachsein, der seine Taten zwar realisiert, aber trotzdem nicht genau weiß, was er getan hat. Der Macher des Videos hat auch Griechische Einflüsse in den Film mit eingebracht, wie die Mythologie, die verschiedenen Götter. Er hat das Video ohne Bezahlung gemacht, er war einfach ein Fan von uns.





DS: Wie sieht es aus mit den Songtiteln, ich spüre da auch mehr Aggressionen als früher?





Mikael: Wir haben uns einfach so gefühlt, als wir die Songs geschrieben haben. Wir wollten einfach zornig sein, ich hatte eben diese Aggressionen und den Zorn in mir.





DS: Gegen wen?





Mikael: Gegen mich...





DS: Wieso?





Mikael: Ich bin nur ein dummer Bastard... Es geht aber auch um die Menschheit im allgemeinen, wie dumm und selbstzerstörerisch wir doch sind. Das macht mich einfach wütend und frustriert. Warum sind wir Feinde wenn wir die selbe Natur haben? Ich hasse das!





DS: Das Cover finde ich auch sehr interssant, du siehst aus, als würdest du Schutz suchen, fast wie ein Kind.





Mikael: Wir wollten ursprünglich eine Foetus Position auf dem Cover haben, das ist aber irgendwie ein Equivalent dazu...Das Verstecken vor der Außenwelt... Die Angst.





DS: Angst vor was?





Mikael: Nur dumme Dinge, die um uns herum geschehen, Dinge die uns frustrieren.


Das Bild ist übrigens im Studio entstanden, Nick hat einfach ein Foto gemacht und es hat die Situation sehr gut dokumentiert.
Mehr von Dark Tranquillity
Interviews
21.02.2010: I like songs, not guitarists!
03.02.2002: Leidenschaft Musik
Reviews
16.11.2016: Atoma (Review)
19.05.2013: Construct (Review)
24.04.2011: Projector (Classic)
21.02.2010: We Are The Void (Review)
03.05.2007: Fiction (Review)
28.02.2005: Charakter (Review)
10.07.2002: Damage Done (Review)
News
16.10.2020: Hörprobe zur "Identical To None" Single
11.09.2020: Stimmungsvolle Single mit Video
31.03.2020: Stellen die zwei neuen Gitarristen vor
21.12.2019: Video zum Soloalbum von Niklas Sundin
21.10.2016: Cooler "Forward Momentum" Clip.
07.10.2016: "Atoma" Anime-Video online.
26.09.2016: Schweden mit "The Pitiless" Video als Vorbote.
21.09.2016: Artwork und Tracklist von "Atoma".
13.07.2016: Enthüllen schönes "Atoma" Artwork.
07.07.2016: Erste Infos zum elften Longplayer
01.04.2016: Martin Henriksson verläßt die Band.
18.06.2015: Neues Video
11.07.2014: Kündigen Europa-Tour an.
16.01.2014: Präsentieren neue Single zur US-Tour.
07.07.2013: Europatourdaten mit 2 Österreich Shows.
10.05.2013: Präsentieren Video
15.04.2013: Stellen den ersten neuen Song ins Netz.
27.03.2013: Album-Trailer zu "Construct".
10.01.2013: Kommen mit neuem Album!
15.11.2012: Sagen Europa Tour ab.
18.10.2012: Tribute Album an die Schweden steht an.
22.02.2012: Fetter "In My Absence" Videoclip.
23.09.2011: Toller Videoclip zu "Zero Distance".
03.08.2011: Trailer für neues Projekt: "Zero Distance".
21.07.2011: Superbes "Iridium" Video online.
11.04.2011: Headlinen den nächsten Neckbreakers Ball.
18.08.2010: Gitarrist auf künstlerischen Abwegen
23.02.2010: Geben jede Menge Europa Tourdaten bekannt.
19.02.2010: "We Are The Void" im Komplettstream online.
11.02.2010: Brandneuer "Shadow In Your Blood" Clip online.
15.01.2010: Der erste neue Song steht online.
11.01.2010: "ThereIn" Liveclip verkürzt die Wartezeit.
10.01.2010: Videos und Infos zu "We Are The Void".
22.12.2009: Livevideo von brandneuem Song.
01.12.2009: Erste Eindrücke vom kommenden Lonplayer
28.11.2009: Neues Album
02.10.2009: Neuer Liveclip und DVD Trailer.
17.09.2009: Neuer Videoclip, neue Hörproben online.
08.09.2009: Artwork und Trailer zur Live-DVD
22.08.2009: Neues zur DVD
29.05.2009: Live Video aus Graz für die neue DVD.
01.05.2009: Haben "Focus Shift" Video am Start.
06.06.2008: Europatour mit Österreich Besuchen.
15.08.2007: Eastpak Antidote Tour
03.05.2007: Erneut in die Charts
04.02.2007: Fiction is coming...
03.02.2005: Chartbreaker
30.11.2004: Chartbreaker
18.11.2004: Details zur neuen Scheibe
13.10.2004: jede Menge News
04.10.2004: on Tour Anfang 2005
16.06.2004: werkeln und verhandeln
26.02.2004: Jubiläumsgeschenk
15.02.2004: ab nächster Woche im Studio
13.01.2003: Warum es doch nicht nach Mexiko ging...
31.07.2002: Einstieg auf Platz 83
29.07.2002: Fehler auf der neuen Scheibe
08.06.2002: Erste Mp3 vom neuen Album!
15.04.2002: Trackliste für Damage Done
23.03.2002: Chatten!
22.03.2002: Endlich!
06.01.2002: DARK TRANQUILLITY bald im Studio
Kansas - The Absence Of PresenceIntense - Songs Of A Broken FutureMarilyn Manson - We Are ChaosDestruction - Born To Thrash (Live in Germany)Melanie Mau & Martin Schnella - Through The DecadesDeath Angel - Under Pressure Ivanhoe - Blood And GoldHeathen - Empire Of The BlindNightwölf - Unleash The Beast Archon Angel - Fallen
© DarkScene Metal Magazin