HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Live
28.07.2018
Kissin' Dynamite
Waldfestplatz Rengsdorf, Rengsdorf

Review
Kissin' Dynamite
Ecstasy

Review
Mass
When 2 World's Collide

Review
Tad Morose
Chapter X

Special
Musikindustrie
Upcoming Live
Erfurt 
Statistics
5763 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Overkill - Live In Oberhausen (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 18.05.2018
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2823 Reviews)
Keine Wertung
Es ist kein Geheimnis, dass Overkill schon immer meine absolute Lieblings-Thrash-Band war und ich ihr Schaffen von 1983 bis einschließlich 1997 nahezu makellos finde. Dass Overkill schon jeher eine der besten Livebands dieses Planeten sind und bis in ihre alten Tage für schweißtreibende Shows garantieren, weiß mittlerweile auch der letzte Trottel. "Live In Oberhausen" bestätigt das einmal mehr eindrucksvoll und weil Bobby Blitz, D.D. Verni & Mannen gleich zwei mächtige Jubiläen feiern, wird die Livescheibe zum absoluten Triumphzug. Die Amis haben zum 25. Jubiläum des Meisterwerkes "Horrorscope" nicht nur mein persönliches Lieblingsalbum komplett auf die Setlist geplankt, sondern lassen auch ihr glorreiches Debüt "Feel The Fire" in voller Pracht auferstehen. Unter diesen Voraussetzungen kann der Text zu "Live In Oberhausen" nur zur Jubelarie werden.

Was kann an Übernummern wie "Coma", "New Machine", "Live Young Die Free", "Nice Day For A Funeral", dem Doom-Manifest "Horrorscope" oder dem epischen "Solitude" schon falsch sein? Rein gar nichts. Besser war Thrash nie! Das ist noch heute pure Songwriting-Perfektion und unbändige Energie, dargeboten mit Inbrunst, Klasse und von einer Band, die noch heute heißer, hungriger und wilder klingt, als ein Groß der jungen Konkurrenz.
Dass der Zugabenteil bei einer Hitdichte, wie der von Overkill nie komplett sein kann, weiß man. Das Problem stellt sich hier aber nicht, wird doch zum 30. Jubiläum von "Feel The Fire" auch nach der "Horrorscope"-Demonstration fett geliefert! Overkill haben ihr großartiges Debüt komplett an Bord und ewig geile Brecher wie "Raise The Dead", "Rotten To The Core", "Hammerhead", "Feel The Fire" oder das mächtige "Overkill" reißen noch heute jeden müden Arsch vom Sessel.
Besser war US-Thrash-Metal nie und wer daran bis jetzt gezweifelt hat, der wird, spät aber doch, eines Besseren belehrt!

Mehr muss nicht gesagt werden: Weltklasse Band, unsterbliche Songs, "Horrorscope" ist auch ein Vierteljahrhundert danach ein Meisterwerk für die Ewigkeit und "Feel The Fire" ein unsterbliches, makelloses Manifest der 80er US Metal Szene. Overkill sind trotz ihrer schwächeren Alben der Neuzeit eine Institution und zählen vor Allem livehaftig ohne jegliche Rostflecken noch immer wie selbstverständlich zur absoluten Speerspitze des Thrash-Genres!

Es gibt auch im Jahre 2018 noch Livescheiben, denen man das Prädikat Pflichtkauf attestieren kann!



Trackliste
  1. Coma (Live)
  2. Infectious (Live)
  3. Blood Money (Live)
  4. Thanx For Nothin' (Live)
  5. Bare Bones (Live)
  6. Horrorscope (Live)
  7. New Machine (Live)
  8. Frankenstein (Live)
  9. Live Young, Die Free (Live)
  10. Nice Day... For A Funeral (Live)
  11. Soulitude (Live)
  1. Raise The Dead (Live)
  2. Rotten To The Core (Live)
  3. There's No Tomorrow (Live)
  4. Second Son (Live)
  5. Hammerhead (Live)
  6. Feel The Fire (Live)
  7. Blood And Iron (Live)
  8. Kill At Command (Live)
  9. Overkill (Live)
  10. Fuck You (Live)
  1. Coma (Live)
  2. Infectious (Live)
  3. Blood Money (Live)
  4. Thanx for Nothin' (Live)
  5. Bare Bones (Live)
  6. Horrorscope (Live)
  1. New Machine (Live)
  2. Frankenstein (Live)
  3. Live Young, Die Free (Live)
  4. Nice Day... for a Funeral (Live)
  5. Soulitude (Live)
  1. Raise the Dead (Live)
  2. Rotten to the Core (Live)
  3. There's No Tomorrow (Live)
  4. Second Son (Live)
  5. Hammerhead (Live)
  1. Feel the Fire (Live)
  2. Blood and Iron (Live)
  3. Kill at Command (Live)
  4. Overkill (Live)
  5. Fuck You (Live)
Mehr von Overkill
Reviews
07.02.2017: The Grinding Wheel (Review)
14.07.2014: White Devil Armory (Review)
13.04.2012: The Electric Age (Review)
07.02.2010: Horrorscope (Classic)
02.02.2010: Ironbound (Review)
30.10.2007: Immortalis (Review)
04.04.2005: Relixiv (Review)
06.05.2004: The Years Of Decay (Classic)
10.06.2003: Wrecking Everything: An Evening In Asbury Park (Review)
03.04.2003: Killbox 13 (Review)
22.08.2002: Hello From The Gutter / The Best Of (Review)
08.07.2002: Wrecking Everything - Live (Review)
News
09.04.2018: DD Vernie mit Lyric-Clip zu Soloscheibe
17.03.2018: "Hammerhead" Liveclip von "Live In Oberhausen"
21.12.2017: DD Vernie mit Video zu Soloscheibe
04.02.2017: "Goddamn Trouble" Videoclip.
23.12.2016: "Mean, Green, Killing Machine" Lyric-Video.
19.10.2016: "Our Finest Hour" Lyric-Video.
21.09.2016: Albuminfos, Tourdates und Vinyl-Single.
13.09.2016: Geben Titel des Studioalbums bekannt
24.07.2015: "HistoriKill: 1995-2007" kommt im Herbst.
05.11.2014: Gemeinsam mit Sanctuary auf Tour und in Wörgl!!!
21.07.2014: Kredenzen den "Bitter Pill" Videoclip.
24.06.2014: Prämieren Lyric Video zu "Armorist".
05.05.2014: Fette Tour mit Prong, Enforcer und Darkology.
24.03.2014: "White Devil Armory" Artwork und Tracklist.
17.03.2014: Overkill präsentieren neuen Album Titel
27.11.2013: Kündigen Europa-Headliner-Tour 2014 an!
17.04.2012: Chartplatzierungen von "The Electric Age"
04.04.2012: Knattern uns den "Electric Rattlesnake" vorn Latz.
23.03.2012: "Wish You Were Dead" Lyric Video.
08.03.2012: Killfest 2012 Europa-Dates!
29.02.2012: Veröffentlichen ersten, knusprigen neuen Song!
23.02.2012: Weitere "The Electric Age" Infos.
24.01.2012: Artwork und Release date von "The Electric Age".
14.02.2011: "Killfest": Festival Trailer online.
01.09.2010: Kommen mit Heathen und Destruction nach Tirol!
10.02.2010: "Bring Me The Night" Videoclip online.
18.01.2010: Weitere "Ironbound" Lauschangriffe online.
29.12.2009: Erste "Ironbound" Höreindrücke im Netz!
30.10.2009: Deal mit Nuclear Blast und neues Album!
25.09.2008: Old-School Traumtournee mit Metal Church!
29.01.2008: Promo zur DVD
09.11.2007: gehen mit Immortalis auf Tour
10.08.2007: Album No. 15 mit Bonus DVD
26.07.2007: Unsterbliches Album
18.05.2007: Alles neu macht der Mai!
13.10.2006: bald im Studio
21.08.2005: Tim Mallare ausgestiegen!
23.12.2004: Tracklist des neuen Albums
11.10.2004: Unterzeichnen bei Regain Records
10.07.2002: Unzerstörbarer Bobby Blitz
21.03.2002: Live CD/DVD wird aufgenommen
Interviews
26.08.2011: Keine Koks-Parties hinter der Bühne!
Kissin' Dynamite - EcstasyMass - When 2 World's CollideTad Morose - Chapter XKeel - The Final FrontierThe Night Flight Orchestra - Sometimes the World Aint Enough Angelus Apatrida - Cabaret de la GuillotineToxik - III - WorksShadowkeep - ShadowkeepLords Of Black - Icons Of The New DaysSchubert In Rock - Commander Of Pain
© DarkScene Metal Magazin