HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Architects Of Chaoz
(R) Evolution

Review
Demonical
Chaos Manifesto

Live
10.05.2018
Bonfire
7er Club Mannheim, Mannheim

Review
Dimmu Borgir
Eonian

Review
Loreena McKennitt
Lost Souls
Upcoming Live
Mannheim 
Statistics
5730 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
In Flames - Come Clarity (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 03.02.2006
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2818 Reviews)
7.0
Irgendwann muss doch auch diesen Kerls die Luft ausgehen und immer dann, wenn man grade glaubt es ist soweit, verblüffen und beeindrucken sie auf ein Neues. So geschehen bei den ersten Hörproben von "Come Clarity", dem mittlerweile neunten Studiogeschoss einer der besten, begnadetsten und verlässlichsten Bands der letzten zehn Jahre. In Flames schaffen es erneut mich zu begeistern und das obwohl gerade zu Beginn der Scheibe nicht selten Zweifel an der Entwicklung der schwedischen Holzfäller aufkommen. Durchwachsen tönt man nach dem noch starken Opener „Take his Life“ mit „Leeches“ und „Reflect The Storm“ ins neue Jahr. Gut ohne Zweifel, hart auch, aber mitreisend und wirklich an den Eiern packend doch eher selten. Die Produktion klingt fett, aber nicht restlos perfekt, die Riffs bälken gewohnt brutal, lassen aber nicht selten den letzten Kick vermissen und die gnadenlos geilen Refrains machen sich auch recht rar. Sollten IN FLAMES gar ihr erstes schwaches Album veröffentlichen? Mitnichten, klar "Come Clarity" ist definitiv nicht der größte Meilenstein und kann es sicher nicht mit "Reroute To Remain", "Jester’s Race" oder "Colony" aufnehmen, spätestens ab dem ruhig und entspannend vorgetragenen Titeltrack steht aber fest, dass auch im Jahre 2006 kein Cent umsonst investiert scheint, wenn es darum geht ein IN FLAMES Werk einzuheimsen. „Scream“, „Versus Terminus“, das Brett „Pacing Deaths Trail“ oder das obergeile „Our Infinity Struggle“: allesamt perfekte, unerwartet brachiale Schädelabtrenner in superbster Manier, teils sehr old schoolig angehaucht, dennoch zu jeder Sekunde zeitgemäß, voller Energie und gefüllt mit all jener mitreißenden Homogenität, die den Sound der Schweden so einzigartig und überlegen macht!

"Come Clarity" ist zwar eindeutig eines der schwächeren In Flames Alben, hat definitiv die ein oder andere entbehrliche Nummer am Start, pendelt sich aber immer noch weit vor einem Gros der Konkurrenz ein und wird den berechtigten Aufstieg der Band sicher nicht schmälern.

Das nächste Mal darf’s aber ruhig wieder ein bisserl mehr sein Jungs...
Trackliste
  1. Take This Life
  2. Leeches
  3. Reflect The Storm
  4. Dead End
  5. Scream
  6. Come Clarity
  7. Vacuum
  1. Pacing Death´s Trail
  2. Crawling Through Knives
  3. Versus Terminus
  4. Our Infinite Struggle
  5. Vanishing Light
  6. Your Bedtime Story Is Scaring Everyone
Mehr von In Flames
Reviews
24.12.2017: Down, Wicked & No Good (Review)
11.11.2016: Battles (Review)
06.09.2014: Siren Charms (Review)
18.06.2011: Sounds Of A Playground Fading (Review)
01.02.2009: Colony (Classic)
21.04.2008: A Sense of Purpose (Review)
05.08.2005: Used And Abused (dvd) (Review)
26.04.2004: Soundtrack To Your Escape (Review)
20.08.2002: Reroute To Remain (vorab) (Review)
01.02.2002: The Tokyo Showdown (Live In Japan 2000) (Review)
News
20.11.2017: Cover EP und Video zu Depeche Mode-Hit
16.06.2017: Stadiontour mit Five Finger Death Punch.
11.05.2017: Stylisches Anime-Video zu "Here Until Forever"
29.11.2016: Bassist Peter Iwers verlässt die Band.
11.11.2016: Dates für intime Europa-Tour!!
05.11.2016: Videoclip zu "Save Me" steht bereit.
20.10.2016: Nächster Höreindruck online...
14.10.2016: Fette, limitierte Vinyl-Box: "1993-2011".
04.10.2016: Ultrafetter "Only For The Waek" Liveclip.
24.09.2016: Hauen den coolen "The Truth" Clip unters Volk.
19.09.2016: Saucooler Videoclip zu "The End".
18.09.2016: Präsentieren neuen Drummer und fettes Livevideo!
16.09.2016: Überzeugen mit "The Truth" Lyric-Video.
30.08.2016: Zeigen den Lyric-Clip zu "The End".
25.08.2016: Cooler Höreindruck der neuen Scheibe!
19.08.2016: Fetter "Take This Life" Liveclip!
03.08.2016: "Everything Is Gone" DVD Live Clip online.
15.07.2016: "Sounds From The Heart Of Gothenburg" Trailer.
16.06.2016: Sind wieder bei Nuclear Blast.
04.03.2015: Headlinen "Rock Im Ring Festival" in Bozen!
18.02.2015: Opulenter "Paralyzed" Liveclip.
17.08.2014: Video zur großartigen "Through Oblivion" Single.
07.06.2014: Erste "Siren Charms" Hörprobe.
29.04.2014: Endlich: Albumcover und Tourdates!
13.04.2014: Schweigen gebrochen: "Siren Charms" im September.
27.02.2014: Machen "spannende" Ankündigung und canceln Dates.
19.09.2013: Fetziger Videoclip zum Titeltrack online.
06.06.2013: Videoclip zu "Ropes" veröffentlicht.
01.11.2011: "Where The Dead Ships Dwell" Videoclip.
13.07.2011: Charten enorm. Tour mit Ö-dates und Trivium.
19.05.2011: Präsentieren endlich den neuen "Deliver Us" Clip.
04.05.2011: Die neue Single steht bereit!
06.04.2011: Neue Single "Deliver Us" komm im Mai.
28.03.2011: Unterzeichnen Deal mit Century Media. Neues Album!
13.02.2010: Jesper Strömblad verläßt die Band!
06.02.2009: Linz Show im April nach Wien verlegt!
04.02.2009: Ohne Jesper auf Tour. Gitarrist auf Entzug.
28.01.2009: Österreich Besuch bei 2009er Tour.
08.01.2009: …and the Grammy goes to!
23.09.2008: Wieder mal für Auszeichnung nominiert!
19.08.2008: Neues Video gedreht
04.03.2008: "Mirror's Truth" Clip online!
15.01.2008: Neues Album im April!
11.01.2008: Vorbote zum Album unterwegs!
02.10.2007: Studioreport online
12.01.2007: Durchbruch in den USA!
20.06.2006: auf Tour mit Slayer
14.02.2006: Top Ten!
18.10.2005: unterzeichnet + Songliste
07.09.2005: Neues Video online!
27.06.2005: Next Bullet!!!!
25.06.2005: Göteborg´sches "Octavarium" umgetauft
09.02.2005: Supporten Judas Priest!
09.12.2004: DVD steht an
01.12.2004: werkeln an ihrer DVD
30.10.2004: Touch of Red - Das Video
20.04.2004: 2005 erscheint vermutlich die DVD
07.04.2004: ...mit Härte in die Charts !
17.03.2004: In den schwedischen Charts
25.02.2004: Infos zur Single - Releasetermin: 1. März
17.11.2003: Titel fürs neue Album
05.07.2003: Neues von der Band und Foto mit METALLICA
03.05.2003: Video zur neuen Single
21.01.2003: Neues Album in Arbeit
16.01.2003: Nominierungen
04.09.2002: Viva Plus Rock Charts
05.06.2002: Reroute To Remain
18.05.2002: Neue CD fertig
11.05.2002: Festivalauftritte
22.03.2002: Re-mastered
11.03.2002: vielleicht eine gemeinsameTour im Herbst!
29.01.2002: IN FLAMES auch am Arbeiten
Interviews
13.05.2004: Über guten Geschmack und Depeche Mode
17.06.2002: 14 killers and no fillers!
Architects Of Chaoz - (R) EvolutionDemonical - Chaos ManifestoDimmu Borgir - EonianLoreena McKennitt - Lost SoulsStryper - Goddamn EvilKino - Radio VoltaireChemicaust -  Unleashed Upon This WorldSkoraja Pomosch - РеставрацияFlotsam And Jetsam - Doomsday For The DeceiverSecutor - Stand Defiant
© DarkScene Metal Magazin