HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Special
Darkscene

Review
Kreator
Hate über alles

Review
Zero Hour
Agenda 21

Review
Reternity
Cosmic Dreams

Review
Def Leppard
Diamond Star Halos
Upcoming Live
Telfs 
Statistics
6319 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Nevermore - Enemies Of Reality (CD)
Label: Century Media
VÖ: 2003
Homepage | MySpace
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3040 Reviews)
9.0
Auf wenige Scheiben in diesem Jahr habe ich mich mehr gefreut, als auf den neuen Power Brocken von Seattle´s finest und nach dem bisherigen Schaffenshöhepunkt "Dead Heart In A Dead World" (für mich trotz durchwegs genialer Werke die erste echte 10 Punkte Scheibe seit "Into The Mirror Black") waren die Erwartungen auch riesig.

Der Einstieg entwickelt sich dann gleich zu „pensionszeitanrechungswürdiger“ Schwerstarbeit. Noch härter, brutaler thrashiger, wahnwitzig abgefahren und auf den ersten Blick fast undurchsichtig pflügen Nevermore von Start weg derart kompromisslos durch die Membrane, dass wohl so mancher nach dem genialen aber üppigen Titeltrack und spätestens dem fast Death Metal mäßig instrumentalisierten „Ambivalent“ die weiße Fahne schwenken wird. Die Scheibe entwickelt sich zu einem Psychotrip gegen den das düstere "Dreaming Neon Black" wie ein Betthupferl erscheint. „Never Purify“ befriedigt und schrubbt ohne Ende, „Tomorrow Turned Into Yesterday“ entpuppt sich als würdiger “Heart Collector” Nachfolger. “I Voyager” und “Create The Infinity” sind sperrig, krank, hart schön und erhaben und die geile Halbballade „Who Decides“ mit Prügelpart im Schlussteil überzeugt ohnehin von Start an.

Der beklemmende Psychotrip „Noumenon“ läutet das krönende Finale der Scheibe ein. „Seed Awakening“ ist pure Riffvernichtung und ein reinigendes Thrashmassaker zum Abschluss. Einer der härtesten, geilsten und interessantesten Songs den Nevermore je kreiert haben – Weltklasse!
Die Riffs und Ideen die Jeff Lumis auf seiner Klampfe ebenso brachial wie gefühlvoll umsetzt sind ebenso erhaben wie brutal und rücksichtslos, die gesamte Instrumentalabteilung fabriziert anspruchsvollste und hochwertigste Feinkost und Warrel Dane (seit über einem Jahrzehnt mit Abstand einer der charismatischsten und Besten seines Faches) bietet eine gewohnt sensationelle und fesselnde Performance zwischen Genie und Wahnsinn.
Der einzige, leider nicht geringe Schwachpunkt ist die Produktion von Kelly Grey. Diese ist schlicht schwach und im Vergleich zum übermächtig produzierten Vorgänger ein schlechter Scherz. Schade, denn mit klarer und fetterem Sound würde die Scheibe wohl doppelt so geil wirken.

"Enemies Of Reality" unterstreicht dennoch die Ausnahmestellung von Nevermore, die mit ihrem einzigartigen Power/Prog/Thrash in einer eigenen Liga spielen und unerreichbar scheinen. Die Scheibe ist überirdisch hart und brutal, voll von genialen Songs, traumhaften Melodien und verbreitet eine kläglich beklemmende und krankhafte Stimmung. Im Vergleich zum Vorgänger zieht sie aber (erwartungsgemäß) den kürzeren was die Höchstnote unterbindet, und einen weiteren halben Punkt Abzug gibt’s für eine fast unterirdische Produktion, wie sie eine Band wie Nevermore nicht verdient hat und die dem Gesamtbild der Scheibe einfach schadet.

Trotzdem ist Nevermore abermals ein Hammerteil gelungen, das weltweit konkurrenzlos umherbrettert, zwar schwerst zugänglich ist, nach anfänglichen Schwierigkeiten aber spätestens nach dem fünften Durchlauf in höchstmöglicher Lautstärke jeden Fan verblasen wird.
Trackliste
  1. Enemies Of Reality
  2. Ambivalent
  3. Never Purify
  4. Tomorrow Turned Into Yesterday
  5. I, Voyager
  1. Create The Infinte
  2. Who Decides
  3. Noumenon
  4. Seed Awakening
Mehr von Nevermore
Reviews
08.06.2010: The Obsidian Conspiracy (Review)
02.11.2008: The Year of the Voyager (Review)
16.12.2007: Nevermore (Classic)
21.07.2005: This Godless Endeavor (Review)
News
22.04.2011: Jeff Loomis und Van Williams verlassen die Band!
17.02.2011: Bassist unterm Messer
08.10.2010: Megashow mit Psychotic Waltz nun auch in Wörgl!
29.09.2010: Monstertour mit Symphony X + Psychotic Waltz!!
16.06.2010: "Emptiness Unobstructed" Videoclip online.
15.05.2010: Nevermore: brandneuer Song als Stream verfügbar
03.05.2010: Stellen den zweiten Live Gitarristen vor
13.04.2010: Weitere neue "The Obsidian Conspiracy" Hörproben
09.04.2010: "The Obsidian Conspiracy" Tracklist enthüllt.
26.03.2010: Artwork und Trailer zu "The Obsidian Conspiracy".
09.03.2010: Viele Infos zum neuen Album. VÖ im Juni!
22.10.2009: "The Obsidian Conspiracy" steht ins Haus!
25.08.2009: Weitere Einblicke für den 2010 Release
18.05.2009: Full-Length Album No. 7
11.10.2008: Appetithappen zu "Year Of The Voyager".
24.09.2008: Trailer zu "The Year Of The Voyager" DVD.
29.08.2008: Alle Infos zur "The Year Of The Voyager" DVD.
17.07.2008: Artwork zu bestaunen
10.07.2008: Jeff Loomis' "Zero Order Phase" ist im Kasten.
27.03.2008: Jeff Loomis ebenfalls auf Solopfaden.
04.03.2008: Warrel Dane mit Soloalbum!
03.09.2007: Steve Smyth apart!
27.06.2007: Solostreifzug Dane´s nimmt erste Züge an
11.01.2007: erfolgreiche Nierentransplantation
14.09.2006: Warrel Dane im Krankenhaus!
16.08.2006: Opuleneter Re-issue Katalog!
29.06.2006: DVD-Konzert für 666 in D
03.05.2006: ... krankheitsbedingter Ausfall
21.07.2005: Tourpackage fixiert!!!
22.06.2005: Neues Video zum Meisterwerk!
18.05.2005: Nächster Hammer im Anflug!
25.02.2005: Fanfreundlicher re-release
20.01.2005: arbeiten an neuem Material
20.10.2004: Warrel Dane dzt. "außer Gefecht"
06.08.2004: ab 1. November im Studio
27.03.2004: weiterhin bei Century Media
28.02.2004: Stand der Dinge
11.09.2003: Gitarrist von Testament hilft
26.06.2003: Im Oktober in Österreich
16.04.2003: Release verschoben
19.08.2002: Warrel Dane über das neue Album
19.06.2002: Statement der Band
12.06.2002: Tourgitarrist
03.12.2001: NEVERMORE zur Trennung von Gitarristen Curran Murphy
Kreator - Hate über allesZero Hour - Agenda 21Reternity - Cosmic DreamsDef Leppard - Diamond Star Halos Milking The Goatmachine - Nach uns die GrindflutMSG - UniversalWolf - ShadowlandAnvil - Impact is ImminentAudrey Horne - Devils BellSkull Fist - Paid In Full
© DarkScene Metal Magazin