HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Quasimodo
Cancer City

Review
Seventh Wonder
The Testament

Special
Darkscene

Review
Kreator
Hate über alles

Review
Zero Hour
Agenda 21
Upcoming Live
Telfs 
Klobenstein 
Statistics
6321 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Lacuna Coil - Karmacode (CD)
Label: Century Media
VÖ: 04.04.2006
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1113 Reviews)
9.0
Interessant, wie sich manch Dinge entwickelt haben: während The Gathering, die nach ihrer "Mandylion"/"Nighttime Birds" Hochphase bzw. seit dem experimentellen Umbruch beträchtlich an Boden verloren, sollte eines Tages diese italienische Band, die ursprünglich & maßgeblich vom Sound der Niederländer beeinflusst wurde und zudem beim selben Label unter Vertrag steht, in ganz anderen Dimensionen durchstarten. In Europa sowieso längst eine Bank, folgten zur letzten US Abräumer Tour Verkaufszahlen im sechsstelligen (!) Bereich - allein in Amerika wohl bemerkt. Die Rede ist natürlich vom 2002er Output "Comalies". Bislang konnte ich mich nicht unbedingt als Fan wähnen, mit "Karmacode" dürfte aber so 'ne eine Kehrtwende eingetreten sein.

Man mag Cristina Scabbia und ihren Jungs auf dem aktuellen Silberling nun vorwerfen, sich so einiges von Korn (ja ja, der US Markt ruft ...) - was primär die tiefer gestimmte Riffkultur betrifft - abgeguckt zu haben, aber, und das ist der entscheidende Punkt: jene Bruchstücke fügen sich nahtlos, ja gerade zu extravagant ein, ins Coil'sche Soundbild. Die Rhythmen sind jetzt zwangsläufig ruppiger, werden aber von gewohnt verzaubernden Melodien, sei es im Instrumentalsektor oder auf gesanglicher Ebene, welche einerseits immer wieder durch fantastische (meist orientalisch anmutende) Harmony- Arkaden von Cristina und der bis dato wohl besten Performance' vom male Gegenpart Andrea angereichert, makellos umzingelt. Tribut gezollt werden muss im Zuge dessen auch dem Soundbastler: Waldemar Sorychta. Ihm glückte hier zweifelsohne eine seiner wuchtigsten und zugleich transparentesten Produktionen. Und es ist buchstäblich ein H.A.M.M.E.R., welch ausbalanciertes Songwriting unseren südlichen Nachbarn gelungen ist - stets restlos ineinander fließende Parts in Bündnis sattelfester Hooklines und emotionsgeladener Melodieführung, ein souveränes Phonpackage, bei dem jeder Schlag und jeder Ton haargenau sitzt und den Hörer gleichzeitig in Klangwelten manövriert, die einfach nur entzücken.

Ob der pflichtbehafteten Ästhetik sprießt gleich beim fetten Einstiegs- Triple "Fragile"/"To The Edge"/"Our Truth" (aktuelle Singleauskoppelung) die "Korn"- Ähre derart heftig aus den Boxen, dass einem zunächst mal die Spucke weg bleibt ... allerdings besitzt - um's nicht zu übertreiben - "Karmacode" noch andere Gesichter: so entpuppt sich die warmherzige Ballade "Within Me" als sehr MTV verdächtig, während "Closer" kleine, aber feine Sisters Of Mercy Vibes vorgibt. Bei "Devoted" erheben plötzlich Depeche Mode den Zeigefinger, werden aber am Ende der CD via "Enjoy The Silence" gehuldigt. Und Reminiszenzen zu den Protagonisten The Gathering entdeckt man in weiterer Folge bei "You Create" ebenso, wo Lacuna Coil im Verlauf dann doch erneut "zum" ("Off Beats) Korn greifen. Aber genauso "Invisible Light", welches betont orchestral, "Fragments Of Faith", seinerseits mit exquisitem Chorus ausgestattet und "The Game" zeigen ungemeine Tiefe, Klasse und Tightness. Absolut hervorzuheben wäre zu guter letzt noch das wunderschöne, dahin tragende, von italienischen Lyrics ausgekleidete "Without Fear+, welches dermaßen herrührt, dass man sich allen Ernstes fragen muss, was dem Sechser zum Zeitpunkt des Komponierens alles durch den Kopf gegangen sein mag - echt abschmiegsam!

Impulsiv ist es, sensibel ist es, verführerisch ist es, dieses "Karmacode". Damit untermauern Lacuna Coil nicht nur ihren felsenfesten Status, nein, diese Platte wird sie problemlos auf die nächste Stufe hieven ... wohin soll der Weg dieser Combo noch führen?!?

Trackliste
  1. Fragile
  2. To The Edge
  3. Our Truth
  4. Within Me
  5. Devoted
  6. You Create
  7. What I See
  1. Fragments Of Faith
  2. Closer
  3. In Visible Light
  4. The Game
  5. Without Fear
  6. Enjoy The Silence
Mehr von Lacuna Coil
Reviews
24.06.2016: Delirium (Review)
04.02.2012: Dark Adrenaline (Review)
16.04.2009: Shallow Life (Review)
01.12.2008: Visual Karma (Body, Mind And Soul) (Review)
04.09.2002: Comalies (Review)
News
09.11.2018: "Nothing Stands In Our Way" Live-Video
15.05.2017: "Blood, Tears, Dust" Videoclip
09.12.2016: Italiener mit "Naughty Christmas" Lyric-Video.
01.06.2016: Zeigen uns Livedates für den Herbst.
08.05.2016: Hörprobe zu "Ghost In The Mist".
11.04.2016: Lyric-Video zu "The House Of Shame".
18.03.2014: Stellen Albumtrailer und Hörpoben vor.
24.01.2014: Enthüllen "Broken Crown Halo" Infos.
13.01.2014: Kommen im März mit "Broken Crown Halo".
16.12.2012: Neuer Clip online
20.01.2012: Streamen komplettes "Dark Adrenaline"
13.12.2011: Zeigen uns den "Trip To Darkness" Clip
12.10.2011: "Trip The Darkness" Single erhältlich und hörbar.
25.06.2011: "Dark Adrenaline" kommt im Oktober.
16.05.2011: Statement zur kommenden Langrille
17.09.2010: Special-Show in London am 9.10.!
12.01.2010: Schmattiger "I Wont Tell You" Videoclip online.
28.10.2009: Die Eurotourdates für 2010 stehen
04.07.2009: "I Like It" Videoclip online.
31.03.2009: Italienischer "Dolce & Gabbana" Clip.
27.03.2009: "Spellbound" Videoclip steht bereit.
25.02.2009: Man darf schon mal reinhören.
12.02.2009: "Swallow Life" kommt im April.
18.10.2008: Erster Trailer zur "Visual Karma" DVD.
03.10.2008: Nächste DVD Vollbedienung steht an.
26.08.2008: DVD Package der Italo-Gothic Metaller.
14.06.2008: Fans können DVD der Italiener mitgestalten.
24.05.2008: Italo-Goth-Metaller bringen erste DVD an die Front.
24.03.2007: Flirt mit MEGADETH
13.04.2006: Verkünden Dates ihrer Europatour!
31.01.2006: Stilvolles Artwork!
05.03.2004: bei Us-Ozzfest
26.09.2003: On Tour
25.06.2003: Spielen nicht am Metalfest
01.03.2003: Live am Metalfest Vienna!
08.01.2003: Nord Amerika Tour abgesagt
25.05.2002: Neues Album
30.04.2002: THE GATHERING meets LACUNA COIL - Liveaufnahme
31.03.2002: Ende April im Studio
Interviews
06.12.2002: Parallelwelten des Geistes
Quasimodo - Cancer CitySeventh Wonder - The TestamentKreator - Hate über allesZero Hour - Agenda 21Reternity - Cosmic DreamsDef Leppard - Diamond Star Halos Milking The Goatmachine - Nach uns die GrindflutMSG - UniversalWolf - ShadowlandAnvil - Impact is Imminent
© DarkScene Metal Magazin