HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Out Of This World
Out Of This World

Review
The Tea Party
Blood Moon Risng

Review
Dance With The Dead
Driven to Madness

Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman
Upcoming Live
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6274 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Rhapsody Of Fire - Symphony Of Enchanted Lands Ii – The Dark Secret (CD)
Label: SPV
VÖ: 27.09.2004
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3009 Reviews)
7.0
...irgendwie stellt sich mir zwar unweigerlich die Frage, ob es eigentlich lohnt noch groß was über RHAPSODY Werke zu schreiben ohne sich ständig zu wiederholen, aber was soll’s?
Instrumentalpassagen, die jedem Fantasy Regisseur die Tränen aus dem Helm drücken würden, heldenhafte Chöre, ultrabombastische Arrangements und durch die Bank stimmungsvoll schöne Melodien, das sind, waren und bleiben RHAPSODY! Egal ob bei üppig krachenden Uptempohymnen der Marke „Unholy Warcry“ oder „Never Forgotten Heroes“, einfühlsam und mächtigen Balladen a la „The Magic Of The Wizard’s Dream“ oder bei abendfüllenden Heldenerzählungen der Kalibers „Erian’s Mystical Rhymes“ und „Sacred Power Of Raging Winds“, die Italiener bieten abermals die volle Palette ihrer Kunst. Ohne Zweifel unumstritten in ihrer Klasse, ihrem Gespür für die Inszenierung großer Momente, erhabene Kompositionen und mitreißende Melodien beweisen die Mannen um Musikgenius Luca Turilli auch auf ihrem neuen Longplayer, dass sie in ihrer Liga unerreicht sind und ein ums andere mal überzeugen können. Stichwort: „Ein ums andere mal“...da sind wir auch schon beim Thema, denn wer ein, zwei Scheiben der Italiener kennt, kennt sie alle, große Neuentdeckungen gibt’s nicht zu erhaschen und auch wenn „The Dark Secret“ Artgerechterweise mit einem vollpfundigen Orchester und den lieblichen Worten von Christopher Lee als Erzähler eingestählt wurde und wohl auch stärker als seine beiden Vorgänger klingt, es sind und bleiben RHAPSODY, so wie man sie kennt, liebt oder hasst.

Ich sage: „The Dark Secret“ ist ein weiteres perfekt inszeniertes ultraopulentes Fantasy Bombast Metal Album, das über jeden Zweifel erhaben ist, jedem der die Band mag gefallen wird und von vorne bis hinten überzeugt. Ob man’s nun wirklich immer wieder aufs neue braucht, muss jeder selbst entscheiden.... mir reicht wieder die LP mit dem fulminanten Cover zur Befriedigung meines Plattenregals, weil anhören tu ich wenn überhaupt eh nur mehr die ersten zwei Scheiben der Truppe.
Trackliste
  1. The Dark Secret - Ira Divina-
  2. Unholy Warcry
  3. Never Forgotten Heroes
  4. Elgard´s Green Valleys
  5. The Magic Of The Wizards Dream
  6. Erian´s Mystical Rhymes
  1. The Last Angels´ Call
  2. Dragonland‘s Rivers
  3. Sacred Power Of Raging Winds
  4. Guardiani Del Destino
  5. Shadows Of Death
  6. Nightfall On The Grey Mountains
Mehr von Rhapsody Of Fire
Reviews
15.01.2016: Into The Legend (Review)
15.11.2013: Dark Wings of Steel (Review)
25.06.2011: From Chaos To Eternity (Review)
28.10.2010: The Cold Embrace of Fear (Review)
08.05.2010: The Frozen Tears Of Angels (Review)
28.04.2005: The Magic Of The Wizard’s Dream (Review)
29.05.2004: Unholy Warcry (Review)
01.02.2002: Rain Of A Thousand Flames (Review)
News
14.11.2021: Hauen maximalen Veneziano-Ohrwurm raus.
09.07.2021: Neues Album +Video der Bombast-Idealisten
10.10.2016: Fabio Leone und Alex Holzwarth sind raus!
14.01.2016: Streamen 'Distant Sky'
16.02.2014: Hymnen sich in "Dark Wings Of Steel" Clip.
03.05.2012: Bombastischer Videoclip online.
31.03.2012: Neuer Sänger wird vorgestellt! Trailer online.
13.03.2012: Neues Video und Bonus-DVD
27.02.2012: Alle neu und auch gleich alle Infos dazu...
16.03.2011: "From Chaos To Eternity" Tracklist und Artwork.
03.10.2010: "The Cold Embrace Of Fear": Mammutsong auf EP.
31.07.2010: Veröffentlichen eine 35-minütige Symphony.
15.05.2010: Hohe Charteinstiege
04.05.2010: Stellen den "Sea Of Fate" Videoclip vor.
11.04.2010: Man kann die erste Single anchecken.
06.03.2010: Spendieren den Opener als Gratis Download.
24.11.2009: Neuer Deal in Donzdorf
23.11.2004: Christopher Lee Pt. II
03.08.2004: neues Album am 27.09.
27.05.2004: nennen Titel
30.04.2004: neues von Rhapsody
30.03.2004: EP - "The Dark Secret"
04.02.2004: Best Of CD
17.12.2003: Rhapsody endgültig im Hollywood Fieber
17.12.2003: Christopher Lee als König
08.10.2003: Christopher Lee arbeitet mit Rhapsody
06.03.2003: Vertrag mit SPV
Out Of This World - Out Of This WorldThe Tea Party - Blood Moon RisngDance With The Dead - Driven to MadnessExodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2
© DarkScene Metal Magazin