HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Audrey Horne
Devils Bell

Review
Skull Fist
Paid In Full

Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
279 Interviews
384 Liveberichte
184 Specials
Anzeige
Hatesphere - Japan, Rassismus und GTA
Hatesphere - Japan, Rassismus und GTA  
oder warum man auch mit 2 Major Deals nicht von der Musik leben kann.
DarkScene

DS: Ok, um mal klassisch anzufangen könntest du kurz dich und deine Bandmitglieder vorstellen?



J: Sicher, also mein Name ist Jacob, ich bin der Sänger, insgesamt sind wir 5 Leute, Heinz an der Gitarre, Peter an der Gitarre, Mikael am Bass und unser Drummer Anders.


DS: Anfangs hat es lange gedauert, bis ihr endlich einmal nach Österreich gekommen seit. Jetzt seit ihr zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Monaten hier, warum das, Zufall?


J: Naja nach dem ersten Album konnten wir aufgrund einiger Probleme fast überhaupt nicht touren aber dann war die Show mit THE HAUNTED und darauf die nächste mit EXODUS und CROWBAR, welche leider nicht nach Österreich gekommen ist, aber dann war wieder die NASUM Tour und jetzt die mit KREATOR, also wir kommen mittlerweile ganz schön herum.

(Mikael von DARK TRANQUILLITY spielt inzwischen GTA auf voller Lautstärke und ich verstehe fast nichts mehr, zum Glück dreht er aber etwas zurück, also weiter im Interview...)


DS: Auf eurer Homepage findet sich ein Verweis, dass ihr mit ROCK THE NATION in Österreich zusammenarbeitet. Wie ist es dazu gekommen?


J: Werner, der für RTN arbeitet, hat mich angerufen...und..ich weiß eigentlich gar nicht mehr genau...die haben uns einfach gefragt ob sie uns für einige Shows booken können und ich habe gesagt: Yeah, ihr könnt uns exklusiv für Österreich booken, und RTN ist ziemlich groß hier bei euch und haben uns z.B. auch schon fürs Metalcamp gebucht, that's cool.


DS: Metalcamp, gutes Thema, es gibt Gerüchte, dass ANTHRAX dort ihre 20th anniversary show spielen sollen und ich glaube, ihr seid alle ziemliche ANTHRAX Fans?


J: YEAH, wir lieben ANTHRAX, vor allem die alten Sachen...


DS: Wäre das sowas wie ein Traum von euch, vor ihnen auf der Bühne zu stehen?


J: Absolut, das wäre ein Wahnsinn, die sind wirklich was spezielles.


DS: Ihr seid jetzt bei einem anderen Label, vorn Scarlet Records zu SPV, warum? Habt ihr mehr Möglichkeiten dort?



J: Ja, dafür gibt es viele Gründe: Scarlet hat hart für uns gearbeitet, aber die sind einfach nicht groß genug, um uns weiterzubringen, mit den ganzen Touren und allem, die haben wir alle selber organisiert. Nach dem dritten Album hatten wir viele Angebote, eben unter anderem auch von Nuclear Blast und SPV und wir haben letztere genommen, weil's ein gutes Label ist und wir dort die einzige Band sind, die diese Art von Musik spielt, bei anderen wären wir nur eine unter vielen.


DS: Glaubst du, dass ihr dann endlich auch mal eure erste Headliner Europatour bekommt, quasi euer internationaler Durchbruch?


J: Durchbruch, hmmm, eine Headlinertour wäre natürlich super, allerdings haben wir z.B. in Deutschland schon öfter als Headliner gespielt, aber ich denke, das wird ziemlich bald passieren, kleine Clubs vielleicht, aber ich denke, nach dem nächsten Full length Album wird sich viel ändern.


DS: Soweit ich weiß, spielst du noch in einer zweiten Band, BARCODE, ist das noch aktuell?


J: "lacht" Ja, da spiele ich noch und wir sind gerade von Nuclear Blast unter Vertrag genommen worden und haben ein neues Album aufgenommen, das kommt dann im April heraus. Wir haben die CD in meinem Studio in Dänemark aufenommen und die Band bedeutet mir sehr viel. Außerdem ist BARCODE eine reine Hardcore Band und ich spiele Gitarre, d.h. ich habe zwei komplett unterschiedliche Sachen und das ist cool.


DS: Wie machst du das, 2 Major Deals, 2 neue Platten, Tours mit beiden Bands, wie geht sich das aus?


J: Gute Frage, ich weiß es noch nicht! Aber zur Zeit ist BARCODE keine Band, die 3 Monate lang auf Tour ist, also sollte sich das mit HATESPHERE ohne Probleme vereinbaren lassen. Die Leute in BARCODE sind eher älter und haben Kinder, die sind an ausgedehnten Touren nicht sonderlich interessiert, aber wir werden auf jeden Fall das With Full Force Festival spielen und einige kleinere Konzerte in Europa.


DS: Und außerhalb Europas, mit HATESPHERE vielleicht?


J: Nein, ich denke nicht...wir hätten in Japan spielen sollen letztes Jahr, aber daraus ist dann leider nichts geworden. Allerdings wollen wir nach der nächsten CD in die Staaten, das geht nur momentan schlecht weil wir nur eine EP heraußen haben.


DS: D.h. eure Musik verkauft sich auch in den USA gut?


J: Ja, die ersten zwei CDs waren von Century Media lizensiert und wir haben viele Mails aus den USA erhalten, dass die Leute unsere Musik mögen und uns endlich einmal live sehen wollen.


DS: Kannst du eigentlich schon von den Bands leben?


J: Nein "lacht" auf keinen Fall...


DS: Was machst du dann?


J: Ich habe mein eigenes Studio, zusammen mit einem Freund und da will ich mein Geld verdienen, wir haben gerade das neue Album von END OF DAYS produziert und von (unverständlich), so überlebe ich. Die anderen, naja Heinz studiert Englisch, Peter studiert auf Lehramt und Mikael hat gerade gekündigt, um touren zu können, weil die nächste Tour startet bald...


DS: Mit HATESPHERE?


J: Ja, wir werden mit einer anderen, großartigen Band touren, das ist allerdings noch nicht offiziell...deshalb kann ich dir noch nicht verraten mit wem!


DS: Ok, kannst du uns zumindest einen kleinen Tip geben?


J: Death Metal, eine der größten Deathmetal Bands...(Mittlerweile weiß man, dass es sich dabei um niemand geringeren als MORBID ANGEL handelt, die Tour allerdings nicht in Österreich Station macht :-/ )


DS: Hm, ok...mit diesen ganzen Touren, ist das der Grund warum ihr euren Drummer mittlerweile 2 mal und euren Gitarristen 1 mal tauschen musstet?


J: Ja, die hatten einfach nicht den Willen oder die Zeit, soviel in die Band zu investieren und auf Tour zu gehen, die sahen die Band mehr als Hobby.


DS: Zurück zu eurer neuen EP, wird das sowas wie ein Markenzeichen, dass ihr immer eine EP vor einem normalen Album veröffentlicht?


J: Nein, hoffentlich nicht! Wir werden vielleicht wiedermal eine EP machen aber das ist hoffentlich erst in vielen Jahren.


DS: Einige Worte zu den neuen Songs?


J: Hmmm "überlegt", es is einfach ein Killer...es war ziemlich viel Stress das Album aufzunehmen aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


DS: Wird es wieder ein typisches HATESPHERE Album, schnell und hart?


J: Ja auf jedenfall, aber wir haben da immer noch diese groovigen Parts, diese genickbrecher Riffs und die werden immer ein Teil von HATESPHERE bleiben. Wir klingen immer noch nach HATESPHERE, haben aber unseren eigenen Stil gefunden. Allerdings wollen wir nicht immer das Gleiche machen, also machen wir jede CD so "badass" wie nur möglich. Einige der neuen Songs werden den Leuten vielleicht etwas seltsam vorkommen...


DS: ...wie z.B. "Trip at the Brain"? Die "Lyrics" gegen Ende, sollen die überhaupt etwas bedeuten oder ist das nur mehr Geschrei?


J: Das ist ein SUICIDAL TENDENCIES Cover, das weißt du wahrscheinlich, (Eigentlich wusste ich das nicht, peinlich "g") aber du hast recht, die Lyrics bedeuten gar nichts, es ist einfach nur mehr BLABLABLABLA, das ist im Original genauso.


DS: Aus Dänemark kommen mittlerweile ein Haufen guter Bands, denkst du, dass Dänemark einen ähnlichen Stellenwert für den Metal bekommen könnte wie z.B. Schweden oder Finnland?


J: Stimmt, momentan ist die Szene sehr stark und groß, aber ein neues Schweden? Nah, don't think so. Wir waren immer im Schatten von Schweden, die sind eine Hochburg, die skandinavischen Kings der Pop- und Rockmusik. Aber in Wirklichkeit sind diese ganzen schwedischen Metalbands ziemlich scheiße (lacht zu Mikael hinüber, der nur trocken kommentiert: True, so true).


DS: Allerdings sind diese Bands in den Charts...


J: Ja stimmt, DARK TRANQUILLITY z.B.! Wirklich cool. Aber irgendwie auch seltsam, vielleicht sieht man sie ja bald mal bei THE DOME! Aber es ist gut, dass mittlerweile mehr Leute unseren musikalischen Geschmack teilen.


DS: Ich habe zufällig heute in eurem Gästebuch einige Einträge gelesen, bei denen es um SEPULTURA und eine Aussage von Heinz geht, was ist da los?


J: Ich habe keine Ahnung das ist so extrem dumm, ich habe das erst gestern mitbekommen. Heinz hat auf irgendeinem Board gepostet, dass er gerade SEPULTURA gesehen hat, und dass ihm der neue Sänger nicht zusagt und auf einmal behaupten alle er ist ein Rassist?! Das ist einfach so kindisch, unglaublich. Auf diesen Boards sind viel zu viele Leute unterwegs, die einfach ein langweiliges Leben haben.


DS: Abschließend einige Fragen aus unserem Forum: Welches Gitarrenequipment habt ihr am neuen Album verwendet? (nicht schlagen wenn das folgende nicht 100%ig korrekt ist, im Hintergrund fand gerade eine GTA Verfolgungsjagd statt und ich hab von Guit. Equ. wenig Ahnung "g")


J: Das waren Rectifier Amps, Mesa Boogie Cabinets und Marshall Amps und Cabinets. Dazu ESP Gitarren, und auf Ballet of the Brute hatten wir noch Peavey 5150 Amps.


DS: Eine weitere Frage war: Seit ihr Fußballfans, was ist euer Lieblingsfußballteam?


J: Natürlich! AGF, unser lokaler Club in Aarhus. Peter and Anders sind große Fans, manchmal allerdings schon zu viel.


DS: Die nächste: Seit ihr in irgendeiner Form politisch aktiv?


J: Nein, überhaupt nicht.


DS: Gut, das wärs dann von meiner Seite, danke für das Interview!


J: Gern geschehen, see you at the show!

Mehr von Hatesphere
Audrey Horne - Devils BellSkull Fist - Paid In FullCoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The Endgame
© DarkScene Metal Magazin