HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Behemoth
I Loved You At Your Darkest

Review
Obscura
Diluvium

Review
Thorium
Thorium

Review
Heads For The Dead
Serpent’s curse

Live
28.09.2018
Primal Fear
MS Connexion Complex, Mannheim
Upcoming Live
Innsbruck 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Bremen 
Essen 
Hamburg 
Jena 
Kiel 
Ludwigsburg 
Mannheim 
München 
Oberhausen 
Saarbrücken 
Siegburg 
Stuttgart 
Weinheim 
Pratteln 
Mailand 
Rom 
Prag 
Zlin 
Bratislava 
Budapest 
Statistics
5795 Reviews
457 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Magnum - Escape From The Shadow Garden (CD)
Label: Steamhammer
VÖ: 21.03.2014
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Steffe
Steffe
(121 Reviews)
8.0
In regelmäßigen Abständen von zwei Jahren bescheren uns die Art Rocker Magnum, um die zwei charismatischen Köpfe Bob Catley (Vocals) und Tony Clarkin (Guitar), neues Futter für die Gehörgänge! Weiters immer noch mit von der Partie sind Al Barrow am Bass, Harry James an den Drums und Langzeitkeyboarder Mark Stanway. "Escape From The Shadow Garden" ist mittlerweile, neben vieler Live und Best Of Compilations, das 18. Studioalbum in ihrer schon über 40 Jahre dauernden Karriere! Ich für meinen Teil kenne nicht viele Bands, die nach so langer Zeit immer noch auf einem so extrem hohen Niveau agieren und so klasse Alben abliefern. Ich kann nur meinen imaginären Hut ziehen - meine Hochachtung! Hier gibt es wieder die gewohnten und bewährten Trademarks der Briten - starke Melodien, nachdenklich, ernste Texte und einer grandiosen Gesangsperformance gepaart mit großartig musikalischer Leistung des gesamten Fünfers in einer wiedermal wunderschön träumerischen Reise durch die magnumschen Welt des Bombastrocks!! Beim grandiosen Fantasy Cover Artwork bediente man sich natürlich wieder eines Rodney Matthews, der ja auch schon für Acts wie Asia, Nazareth oder Avantasia tätig war.

Wie gewohnt bombastisch, mit vielen Streicherelementen unterlegt, legen die Briten mit "Live ´Til You Die" gewohnt stark los! Ein Klassesong der sich nach öfterem Durchlauf durch die Gehörwindungen bis ins Hirn bohrt und da nicht mehr wegzudenken ist. Magnum wie man sie kennt und liebt! Das nächste, "Unwritten Sacrifice", wieder mit Streichern angereichert, und mit einer extrem sphärischen Aura umgeben, führt den Zuhörer in eine Fantasiewelt, der man sich nicht mehr entziehen kann und die sich bis zum Schluss immer weiter aufbaut, bis hin zum richtig heavy rockenden Schlussteil! Großartig! Weiter so….und da braucht man auch nicht lange warten….."Falling For The Big Plan", mit einer feinen Pianoeinleitung ist für mich das absolute Highlight des gesamten Werkes! Ein klassischer Magnum Song mit tollen Melodien und einem geilen Chorus!! Der folgende Midtemporocker "Crying In The Rain" fällt leider zu den vorherigen Stücken etwas ab, trotzdem noch weitaus besser, als vieles, was man so zu hören bekommt. "Too Many Clowns" rockt ungewohnt AC/DC lastig und schön dreckig! Der sicherlich härteste Titel von "EFTSG" und einer ihrer gesamten Laufbahn! Wo sind die ruhigen Phasen, die man von Magnum gewohnt ist, fragt man sich, denn bis jetzt kam da noch nichts….! Aber im zweiten Teil der Platte geht man es doch ruhiger an! Ja, man ist ja nicht mehr ganz so jung und da muss man halt dann doch ein wenig vom Gas steigen! Für mich vielleicht ein wenig zu viel vom Gas, denn mit der bombastischen Halbballade "Midnight Angel", den drei weiteren Schmusesongs "Don’t Fall Asleep", "Wisdom’s Had Ist Day" und dem abschliessenden "The Valley Of Tears" ist für mich doch ein bisschen zu viel des Guten, auch wenn man ihnen nicht böse sein kann, denn das konnten Magnum immer schon - wunderschönes Gänsehautfeeling erzeugen! Unterbrochen wird der Herzschmerz nur mehr vom soliden, auch eher langsamen "The Art Of Compromise" und dem grandiosen Haureinrocker "Burning River"!

Fazit: Magnum machen das was sie können und das zu fast 100% perfekt. Ein wirklich wieder gelungenes Album, vielleicht mit einer Ballade oder so weniger und dem ein oder anderen Bombastrocker mehr. Verglichen mit dem letzten Output On "The 13th Day" leider ein kleiner Abfall, aber nichtsdestotrotz sind Magnum immer weit über dem Durschnitt und das wird sich auch nie ändern! Beide Daumen hoch!!

Trackliste
  1. Live 'Til You Die
  2. Unwritten Sacrifice
  3. Falling For The Big Plan
  4. Crying In The Rain
  5. Too Many Clowns
  6. Midnight Angel
  1. The Art Of Compromise
  2. Don't Fall Asleep
  3. Wisdom's Had Its Day
  4. Burning River
  5. The Valley Of Tears
Mehr von Magnum
Behemoth - I Loved You At Your DarkestObscura - DiluviumThorium - ThoriumHeads For The Dead - Serpent’s curseUncle Acid And The Deadbeats - WastelandSaffire - Where The Monsters DwellA Dying Planet - Facing the IncurableNervosa - Victim of Yourself Sweeping Death - In LucidHeir Apparent - The View from Below
© DarkScene Metal Magazin