HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
Wien 
München 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Soulfly - Archangel (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 14.08.2015
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3006 Reviews)
8.0
An "Archangel" scheiden sich die Geister. Einerseits ist das durchaus verständlich, denn auch ich hatte anfangs phasenweise so meine Problemchen mit der mittlerweile zehnte Studioscheibe der Combo um Max Cavalera, anderenseits kann man viele der durchwachsenen Reaktionen auch nur schwer nachvollziehen. In einem sind sich obejtkive Kritiker, bekennende Liebhaber und konsequente Ablehner von Soulfly mal sicherlich einig: "Archangel" hat das herrlichste Coverartwork der Bandhistory. Nicht wegzudiskutieren ist auch die monströse Produktion. Schwieriger wirds für manche beim mitunter sehr dunklen und hartmetallischen Sound, der immer wieder mal aus den typischen Bandmustern ausbricht wobei man auch hier letztendlich getrost entwarnen kann, zumal Max das komplette Brett, das diese Band seit jeher ausmacht auffährt, einiges Neues dazumengt und letztendlich auch beinahe restlos damit zu überzeugen weiß.

Dabei machen es uns Soulfly sicher nicht immer leicht. Songs wie der wütend düstere Titeltrack, sind ohne Wenn und Aber verdammt gut, aber wenn man es so will wohl auch nicht revolutionär. Muss dann wohl aber auch nicht zwingend sein oder? Kann man Hr. Cavalera vorwerfen im Hardcore-Stile ein rasantes 08/15-Livemonster wie "We Sold Our Souls To Metal" einzuthrashen oder einen old-school Punk Brocken wie "Live Life Hard" rauszutrümmern? Eher nicht würde ich sagen, zumal Soulfly wie wenige andere ihrer Zunft für rabiat interpretierten Extreme-Metal stehen, der trotz seiner weltoffenen Einflüsse immer wieder gekonnt zwischen old-school Attitüde, 90er Jahre Neo Thrash und modernem Metal ausschlägt. Wer sich damit endlich abgefunden hat, eine freie Ader für zeitgemäßen Metal hat und das ewige Sepultura-Genörgel selber nicht mehr hören kann, der wird mit einigen amtlichen und vor allem extrem harten Kalibern belohnt. Den Beweis bringen ein blasphemisch doomendes "Sodomized", das in allerbester und beängstigender Behemoth-Manier daherkommt, das großartige "Titan", "Bethlehems Blood" oder das wütende "Ishtar Rising". Der Rest ist nicht immer ganz so weltbewegend, aber dennoch weit über der Konkurrenz des Gernes und wie bereits erwähnt, angenehm heavy und metallisch.

"Archangel" ist vielleicht kein Meilenstein (wobei mir das Album von Durchlauf zu Durchlauf besser gefällt), in meinen Augen aber ohne Zweifel die wuchtigste, abwechslungsreichste und beste Soulfly Scheibe neben den beiden Überfliegern "Prophecy" und "Dark Ages" und wer die "Ausfahrt Weltoffenheit" durch seine Scheuklappen noch nicht gefunden hat, den bewegt vielleicht ein Zitat von Max Cavalera dazu, sich Soulfly mal objektiv zu nähern:

"Metal ist da, um ihn mit anderen zu teilen und niemand wird ausgeschlossen!"

Trackliste
  1. We Sold Our Souls To Metal
  2. Archangel
  3. Sodomites
  4. Ishtar Rising
  5. Live Life Hard!
  1. Shamash
  2. Bethlehem’s Blood
  3. Titans
  4. Deceiver
  5. Mother Of Dragons
Mehr von Soulfly
Reviews
25.09.2013: Savages (Review)
22.03.2012: Enslaved (Review)
05.07.2010: Omen (Review)
21.07.2008: Conquer (Review)
11.10.2005: Dark Ages (Review)
02.04.2004: Prophecy (Review)
31.05.2002: 3 (Review)
News
11.10.2018: Max Cavaleras Statement zu "Ritual"
15.09.2018: Video zu "Dead Behind The Eyes"
11.08.2018: Erster Song aus neuem Album "Ritual"
29.12.2017: Marc Rizzo veröffentlichtt "Rotation"-Soloalbum
04.12.2015: Max veröffentlicht massig Europa-Tourdates.
01.09.2015: Saftiger Videoclip zum fetten "Archangel".
07.08.2015: Lyricvideo zu "Sodomites"
30.06.2015: Zeigen cooles "We Sold Our Soul To Metal".
06.06.2015: "Archangel" Artwork und Details. Tourdates.
06.12.2013: Cavalera mit Hymne zur Fußball WM in Brasilien.
08.08.2013: Stellen "Bloodshed" Lyric-Video vor.
01.08.2013: "Savages" Artwork und Stimmen der Gäste.
24.07.2013: "Savages" ALbuminfos und Gastsänger.
09.07.2013: Studiotrailer zum neunten Album
28.05.2013: Kündigen Sommer-Shows an.
08.05.2013: Unterzeichnen bei Nuclear Blast.
16.02.2012: Brutaler neuer Clip zu "World Scum".
21.01.2012: "Enslaved" Artwork und Tracklist.
17.11.2011: Max Cavalera bringt Biografie.
29.05.2010: Max' Favoriten auf "Omen"
19.05.2010: "Omen" steht im Komplettstream online.
04.05.2010: Stellen den "Rise Of The Fallen" Videoclip vor.
26.03.2010: Der erste neue Song steht bereit!
23.03.2010: "Omen" kommt im Mai. Cover und Tracklist online.
14.01.2010: "Omen" nimmt Form an
16.11.2009: Songtitel bekannt gegeben
09.11.2009: Arbeit am neuen Album hat begonnen
17.02.2009: Max Cavalera zu Gast bei GTA!
05.12.2008: myspace---
12.07.2008: Neuer Videoclip zu "Conquer" online.
05.05.2008: Tracklist und Cover vom neuen Werk.
18.04.2008: Neues Album schon in Kürze!
21.12.2004: DVD im Anmarsch
05.03.2004: neue CD ab 29.3.
10.07.2002: Nr. 3 der Austria Top 40
27.05.2002: Autogrammstunde in Deutschland
09.05.2002: Neue Mp3
26.04.2002: Gitarrist Mikey als Producer
15.04.2002: Arbeiten am neuen Album
14.02.2002: Zurückgekehrt
Interviews
28.08.2008: Shit Music Should be Free!
29.08.2003: Super heavy, super melodic, super crazy weird shit
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin