HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Katatonia
Mnemosynean

Review
Running Wild
Blood On Blood

Review
Addict
Bang Or Die

Review
Unto Others
Strength

Review
Mass Hypnosia
Attempt To Assassinate
Upcoming Live
Bochum 
Düsseldorf 
Frankfurt am Main 
Hamburg 
Karlsruhe 
Lindau 
Mannheim 
München 
Münster 
Dübendorf (Zürich) 
Statistics
6240 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Ministry - Adios Putas Madres – Live (CD)
Label: 13th Planet
VÖ: 20.03.2009
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2989 Reviews)
Keine Wertung
Abschied tut weh!

Vor allem einer Institution gegenüber, die einen schon seit Anbeginn seiner musikalischen Reise begeleitet und zu jedem Moment ihrer Existenz mit toller Musik, Charisma und großer Aura bestochen hat. Al Jourgensen und Ministry sagen Lebewohl und man kann es ihnen wohl nicht verübeln, dass sie dabei noch ein wenig Kohle scheffeln.
"Adios Putas Madres – Live" ist das vorab Audio-Vermächtnis zur Farewell Tourreise und der Appetizer auf die ohne Frage essentiellere und noch eindrucksvollere DVD Version gleichnamiger Veranstaltung. Die Tracklist der Abschiedstour ist bekannt, jegliche Unmutsäußerungen über fehlende Bandklassiker somit überflüssig. Geboten werden 13 fett aufgenommene Ministry Geschosse, die einen nachdrücklichen Beweis für das Extrem, die Brutalität und die Härte einer infernalen Live Show der Industrial Götte liefern.
Auch wenn ich insgeheim immer noch darauf hoffe, dass der olle Al seinen Arsch bald wieder in Schwung bringt und Ministry reanimiert, kann und muss man "Adios Putas Madres – Live" bis zu diesem Zeitpunkt als perfektes Abschiedgeschenk sehen und als das hinnehmen, was es ist, nämlich ein perfekt aufgenommener und somit unumgänglicher Trauergang für alle Fans dieser Legende.

Wie gesagt: Abschied tut weh!

Trackliste
  1. Let's Go
  2. Watch Yourself
  3. Life Is Good
  4. The Dick Song
  5. The Last Sucker
  6. No W
  7. Waiting
  1. Worthless
  2. Wrong
  3. Rio Grande Blood
  4. Senor Peligro
  5. Lieslieslies
  6. Khyber Pass
Mehr von Ministry
Reviews
20.03.2018: AmeriKKKant (Review)
29.03.2012: RELAPSE (Review)
19.09.2009: The Last Dubber (Review)
21.06.2009: Adios Putas Madres: Live (Review)
13.07.2008: Psalm 69 (Classic)
28.03.2008: Cover Up (Review)
25.04.2006: Rio Grande Blood (Review)
15.07.2004: Houses Of The Mole (Review)
News
20.08.2021: "Search And Destroy " Videoclip
09.07.2021: "Moral Hygiene" kommt im Herbst. Video online
05.04.2018: "Victim Of A Clown" Videoclip
27.02.2018: Surreales, provokatives "Twilight Zone" Video
30.01.2018: "Wargasm"-Video mit Burton C. Bell
26.01.2018: "Wargasm" Lyric-Video von "Amerikkkant"
11.04.2016: Zwei fette Videos vom neuen Jourgensen-Baby.
11.03.2016: Europa-Tour mit DevilDriver.
05.03.2016: Erster Lyric-Clip von Jourgensen neuem Projekt.
11.01.2016: Tourdaten
12.09.2014: Tabulose Jourgensen Memoiren: "Akte Ministry"
19.08.2013: Mit neuem Video
30.06.2013: Neues Album "From Beer To Eternity"
31.05.2013: "Enjoy The Quiet - Live At Wacken 2012" DVD.
23.12.2012: Mike Scaccia tot!
29.07.2012: Al bricht auf Bühne in Paris zusammen.
14.06.2012: Al mit "Ghouldiggers" Clip und Botschaft.
28.03.2012: `Relapse´ als Stream
20.03.2012: Neuer "99 Percenters" Videoclip online
08.03.2012: Fette Tour der Legende!
22.02.2012: Weitere Infos zu "Relapse" und Tourdaten.
21.12.2011: "Relapse" erscheint im März!
31.12.2009: "Fix: The Ministry Movie" Trailer online.
15.12.2009: Weihnachtsgruß vom operiertem Al!
15.04.2009: "Adios…Puta Madres" DVD Trailer.
23.03.2008: Promo zur Welttournee
23.01.2008: Mit Party in den Frühling
04.07.2007: nun auch auf YouTube
25.06.2004: Zukunftspläne
13.05.2004: Ersatz und neue Scheibe
30.04.2004: zocken
07.04.2004: CD, ab 22. Juni
18.10.2002: Neues Album im Februar
Katatonia - Mnemosynean Running Wild - Blood On BloodAddict - Bang Or DieUnto Others - StrengthMass Hypnosia - Attempt To AssassinateThyrfing - Vanagandr Sweeping Death - TristesseSober Truth - Laissez Fair, Lucifer!Red Key - Rage Of FireShumaun - Memories & Intuition
© DarkScene Metal Magazin