HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Kansas
The Absence Of Presence

Review
Intense
Songs Of A Broken Future

Review
Marilyn Manson
We Are Chaos

Review
Destruction
Born To Thrash (Live in Germany)

Review
Melanie Mau & Martin Schnella
Through The Decades
Upcoming Live
Memmingen 
Statistics
6851 Reviews
841 Berichte
11 Konzerte/Festivals
Anzeige
25.11.2008: Phil wettert gegen die Medien. (Pantera)
Pantera - Phil wettert gegen die Medien.Pantera waren eine der einflussreichsten Metal-Bands der Neunziger, brachen aber im Streit auseinander, bevor Gitarrist Dimebag Darrell auf der Bühne ermordet wurde. Hätte alles nicht sein müssen, sagt jetzt Sänger Phil Anselmo.
Dass der ehemalige Pantera-Sänger Phil Anselmo gegen die Medien wettert, ist nicht neu. Jetzt geht er allerdings soweit, den Lauf der Metal-Geschichte als von den Metal-Medien negativ beeinflusst aufzufassen.
Pantera trennten sich bekanntlich im Streit zwischen ihm und den Brüdern Dimebag Darrell und Vinnie Paul. Den Streit habe es natürlich gegeben, aber es wäre auch sicher zur Aussprache gekommen, nach der Pantera weiter existiert hätte, sagte Phil Anselmo jetzt in einem Interview.

„Wenn wir rein hypotethisch sprechen, dann ja. Rex (Brown, Bassist) und ich sprechen oft darüber und wir wissen, dass es Pantera noch geben würde.“

Dass es nie zur Aussprache kam, sei den Medien zu verdanken, die den Streit in die Öffentlichkeit gezerrt hätten, so dass sich die Fronten verhärteten. Vor allem die Aussage, dass Dimebag eine Tracht Prügel verdient hätte, sei eigentlich außerhalb des Interviews, also privat, gemacht worden und in dem Sinne ironisch, wie Boxer sich nun mal gegenseitig dissen. Außerdem sei sie aus dem Zusammenhang gerissen. Diese Erklärung wurde von Schlagzeuger Vinnie Paul aber schon 2004 als falsch zurück gewiesen.
Heute sei Phil Anselmo zwar wirklich fit, trainiere jeden Tag, trinke nicht mehr und nehme nur noch das Schmerzmittel Lyrica, vermisse aber trotzdem die alten Zeiten.

„Ich vermisse nicht nur die Zeit, sondern auch Dimebag und Vinnie, die ganze Crew, das Gefühl und den Stolz, der hinter allem steckte. Rex und ich sagen immer, dass wir die Band in einen Raum gebracht hätten, gestritten und geschrieen hätten. Das wäre sicher auch meine Schuld gewesen, aber ich war damals eine verwundete Ente, brauchte dringend meine Rückenoperation und war einfach pathetisch.“ Quelle: Metal Hammer
Pantera im Internet
Mehr von Pantera
Kansas - The Absence Of PresenceIntense - Songs Of A Broken FutureMarilyn Manson - We Are ChaosDestruction - Born To Thrash (Live in Germany)Melanie Mau & Martin Schnella - Through The DecadesDeath Angel - Under Pressure Ivanhoe - Blood And GoldHeathen - Empire Of The BlindNightwölf - Unleash The Beast Archon Angel - Fallen
© DarkScene Metal Magazin