HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Nightwish
Decades

Review
Sideburn
#Eight

Review
Long Distance Calling
Boundless

Interview
Double Crush Syndrome

Review
Visigoth
Conquerors Oath
Upcoming Live
Graz 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Chemnitz 
Dresden 
Flensburg 
Frankfurt am Main 
Hannover 
Köln 
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Vevey 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Rom 
Prag 
Bratislava 
Ljubljana 
Statistics
5651 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Judas Priest - Epitaph (DVD)
Label: Sony Music
VÖ: 2013
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Bruder Cle
Bruder Cle
(178 Reviews)
Keine Wertung
Wer auf dieser Tour dabei war, dem brauch ich nicht mehr viel darüber zu erzählen (zum Live Review). Judas Fucking Priest at it’s very best. 140 Minuten Stahl par excellence. Ein Ausflug durch die Geschichte und alle Alben von Priest. Eine Werkschau sondersgleichen.

Aufgezeichnet im legendären Hammersmith Apollo in London im May 2012, zeigt diese Blue Ray/DVD 1:1 den genialen Auftritt der britischen Legende, die wie keine andere Band zuvor und danach Sound und Look des Heavy Metal mitgeprägt hat. Rob Halford – trotz aller offenkundiger Gebrechlichkeit – kann immer noch singen, wenn auch "Painkiller" gar nicht mehr geht und so zum einzigen Kandidaten für die Skip-Taste wird. Mr. Richie Faulkner kommt bewusst wie ein junger K.K. Downing rüber und auch die Bühnenkulisse kommt genial rüber. Und das ohne total übertriebene Gigantomanie. Die Songauswahl (siehe unten) ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Statement und lässt jeden Priest-Fan mit der Zunge schnalzen. Kaum jemand hatte noch gehofft, Stücke wie "Starbreaker", "Never Satisfied" (hier wäre mir "Run Of The Mill" um Längen lieber gewesen, war aber wohl stimmlich gar nicht mehr drin) oder "Rapid Fire" noch einmal hören zu dürfen. Aber auch bei den Standards gibt es nichts zu bemängeln. Und sogar als Rob das 100000000 gehörte „Breaking The What?“ intoniert, ist man doch überrascht, dass der GANZE Song vom Publikum 1:1 und lautstark im Alleingang gesungen wird. Überraschend auch, bei welchen Songs London so richtig steil geht. Offenbar sind an diesem Abend viele Hardcore-Fans anwesend, die vor allem ihrer Begeisterung über das ältere Material stimmgewaltig Ausdruck verleihen. Eine Show (fast) ohne Schwachpunkte, die man uneingeschränkt im Kreis seiner Freunde bei einem gepflegten Bier genießen kann.
Wenn auch mit etwas Wehmut, denn irgendwie ist es auch ein Abschied in Raten, denn viele dieser Songs wird man wohl nie mehr live von Priest hören. Und beim Thema „Ausgraben alter Klassiker“ wären nicht nur mir noch mal so zwanzig Songs eingefallen: "United", "Stained Class", "Delivering The Goods", "Deceiver", "Solar Angels", "Heavy Duty", "Bloodstone", "Freewheel Burning", "Love Bites", "Riding On The Wind", "Exciter", "Sinner", "The Ripper", "Tyrant", "Running Wild", "Grinder", "Evening Star", "Take On The World" und "Genocide" sowie eine der zahlreichen Balladen wie "Night Comes Down" oder "Before The Dawn". Träumen wird man wohl ja noch dürfen…

Wenn es überhaupt einen Grund gibt, kritisch auf diesen Pflichtrelease zu schauen, ist es die Absenz jeglichen Bonusmaterials. Hier gibt es einfach nix, nada, rien! Schade drum, denn ein nett gedrehter Tourbericht und etwas „Behind The Scenes“-Material hätten der ganzen Sache noch deutlich mehr Tiefe verliehen. So ist das ganze etwas nüchtern geraten und auch recht spartanisch aufgemacht, aber vielleicht erschien es den Verantwortlichen bei der Plattenfirma nach den erst kürzlich erschienen Boxen und Compilations, einfach nicht angebracht, noch eine Box mit Specials nachzulegen.
Schade, denn dieses Ton- und Bilddokument hätte eine absolute Deluxe-Verpackung verdient gehabt.



Trackliste
  1. Battle Hymn
  2. Rapid Fire
  3. Metal Gods
  4. Heading Out To The Highway
  5. Judas Rising
  6. Starbreaker
  7. Victim Of Changes
  8. Never Satisfied
  9. Diamonds And Rust
  10. Prophecy
  11. Night Crawler
  12. Turbo Lover
  1. Beyond The Realms Of Death
  2. The Sentinel
  3. Blood Red Skies
  4. The Green Manalishi (with the two-pronged crown)
  5. Breaking The Law
  6. Painkiller
  7. The Hellion
  8. Electric Eye
  9. Hell Bent For Leather
  10. You’ve Got Another Thing Coming
  11. Living After Midnight
Mehr von Judas Priest
Reviews
04.05.2016: Battle Cry (Review)
08.07.2014: Redeemer of Souls (Review)
29.09.2012: Screaming for Vengeance (30th Anniversary Edition) (Review)
22.04.2012: Stained Class (Classic)
04.03.2012: Defenders Of The Faith (Classic)
29.07.2009: A Touch Of Evil - Live! (Review)
27.01.2008: Painkiller (Classic)
21.02.2005: Angel Of Retribution (Review)
05.12.2003: Electric Eye Dvd (Review)
08.01.2003: Live In London (Review)
News
12.02.2018: Glenn Tipton schwer erkrankt.
02.02.2018: Knackiger "Firepower" Titeltrack online
05.01.2018: Neuer Song "Lightning Strike"
27.11.2017: Albumteaser, Cover und Tourdates!
23.10.2017: "Firepower" erscheint im Jänner. Tourdates
16.12.2016: Fetter Re-release zu "Turbo" steht an.
20.12.2014: "Defenders Of The Faith" Jubiläumsedition.
10.11.2014: 2015 Europa-dates mit Five Finger Death Punch.
20.06.2014: "Battle Cry" als nächstes Soundschipserl...
28.05.2014: Nächste Hörprobe: "Halls Of Valhalla".
16.05.2014: Neue Hörprobe und finales Artwork.
02.05.2014: Veröffentlichen "Redemeer Of Souls" Tracklist.
28.04.2014: Stellen den neuen Titeltrack und Artwork vor.
19.03.2014: 40 Jahre Jubiläum und neues Album im Kasten!
07.01.2014: Metal Gods bei The Simpsons. Video online.
11.05.2013: "Epitaph" DVD Trailer und neues Album zum 40er!
03.05.2013: Halford entert zu "Rapid Fire" die Bühne.
08.01.2013: KK Downing meldet sich zurück.
10.08.2012: Kein Ende in Sicht?
31.07.2012: "Screaming For Vengeance" 30th Anniversary Edition.
29.05.2012: Hammersmith Show kommt auf DVD.
28.04.2012: Erste fette Setlists und Eindrücke der Tour!!!
21.09.2011: Veröffentlichen "The Chosen" Few Compilation.
17.09.2011: Rob Halford kippt mit Harley auf der Bühne um.
19.06.2011: Weitere gute Livevideos der aktuellen Tour.
10.06.2011: Sensationelle Live Setlist + Pressekonferenz!
28.05.2011: Pressekonferenz zu Tour und neuem Line-Up.
24.05.2011: Kündigen für Mitte 2012 neues Langeisen an
27.04.2011: K.K. Downing kommentiert endgültigen Ausstieg!
20.04.2011: K.K. Downing wird nicht mit auf Tour gehen!
09.02.2010: Fette 3-fach Edition zum Jubiläum.
03.12.2009: Jubiläumsbox zum 30er
11.07.2009: Video Trailer zu "A Touch Of Evil: Live".
08.07.2009: "A Touch Of Evil: Live" im Komplettstream.
25.05.2009: Kommt eine halbgare Live Scheibe?
18.03.2009: "British Steel" Setlist zum (fast) 30er.
12.02.2009: Rob über Alkohol und Homosexualität.
09.01.2009: Rob Halford hört sich altern.
12.12.2008: "Nostradamus" als epische DVD Aufführung.
18.10.2008: Neue Termine der Tour mit Megadeth und Testament.
25.08.2008: Laut Rob kann bei Priest kein Hetero singen.
09.08.2008: Fans können neues Video der Priester kreieren!
14.07.2008: Japan Interview online
04.07.2008: Priester charten trotz Kritiken fett in den USA.
03.07.2008: Konzertabsagen auf aktueller Tour
23.06.2008: "War" als erster Videoclip zu "Noastradamus".
11.06.2008: Komplette "Nostradamus" Hörprobe online
04.06.2008: Videos vom Tourauftakt in Finnland.
29.05.2008: Philosophieren über Kult Dokumentarfilm.
13.05.2008: Halford will "Nostradamus" als Oper aufführen!
06.05.2008: Setzen schon jetzt neue Maßstäbe!
28.04.2008: Weitere "Nostradamus" Details.
21.04.2008: Titelsong zu "Nostradamus" online!
18.04.2008: "Nostradamus" wird immer konkreter.
11.04.2008: Albumrelease und Toursupport bekannt.
31.03.2008: Tour der Metal Titanen!
02.03.2008: Live am Nova Rock Festival!
15.01.2008: Erste Tourdaten für 2008!
06.01.2007: Konzept
29.11.2006: unermüdliche Priester
20.06.2006: schlechte Vorbilder in Australien?
19.06.2005: Live DVD!
06.04.2005: Support Band für Wien Konzert
05.04.2005: kein Konzert in Katowice
25.02.2005: Live Setlist
11.02.2005: posten Videoclip zur neuen Single
10.02.2005: Support Bands jetzt offiziell besätigt
28.01.2005: Die Spannung steigt!
19.01.2005: Apetitthäppchen
16.01.2005: Neuigkeiten zum neuem Album
30.12.2004: Soundsample vom neuen Album - ONLINE
21.12.2004: LIVE in Austria 2005
14.12.2004: News zum neuen Album
20.10.2004: Release nochmals verschoben ...
25.09.2004: Album erst 2005!
29.08.2004: fleissig beim Werkeln
23.07.2004: geben Releasedatum bekannt
22.07.2004: Release date fixiert!
09.07.2004: wieder die Alten?
27.04.2004: wieder bei SONY
03.04.2004: "Metalogy"-Boxset kommt
24.03.2004: machen ernst!
01.02.2004: Box inklusive DVD - ab 9. März erhältlich
12.07.2003: ! The Priest Is Back !
16.06.2003: Metal Gods bald wieder komplett?
26.01.2003: Alles bleibt gleich!
24.01.2003: Wollen Rob wieder
23.09.2002: Pause
17.09.2002: Plastic Rebel
31.08.2002: Party mit gestrandeten Models
06.11.2001: JUDAS PRIEST live in Deutschland
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Nightwish - DecadesSideburn - #EightLong Distance Calling - BoundlessVisigoth - Conquerors OathLynch Mob - The BrotherhoodBlack Label Society - Grimmest HitsThe Quill - Born From FireTribulation - Down BelowAnnihilator - For The DementedMagnum - Lost on the Road to Eternity
© DarkScene Metal Magazin