HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Artillery
The Face Of Fear

Review
Bad Butler
Not Bad At All

Live
03.11.2018
Accept
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin

Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Freiburg 
Hamburg 
Köln 
Leipzig 
Mannheim 
München 
Nürnberg 
Osnabrück 
Potsdam 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Dübendorf (Zürich) 
Luzern 
Pratteln 
Zürich 
Assago (Mailand) 
Prag 
Budapest 
Statistics
5814 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Judas Priest - Electric Eye Dvd (CD)
Homepage | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2845 Reviews)
Keine Wertung
Was will man mehr! Zwar ohne großartig spektakuläre Aufmachung und unnötige Bonus Gimmicks in die Regale geschossen, aber voll mit Klasse und lebensnotwendigem Material, präsentieren JUDAS PRIEST quasi als Vorgeschmack auf die Reunion Scheibe einen Appetithappen, der nachhaltig die Ausnahmestellung und Klasse der Metal Gods dokumentiert und mehr als nur Gusto auf die nächste Rille macht.

"Electric Eye" besteht im Wesentlichen aus drei Parts:
Der erste Teil der DVD beinhaltet sämtliche Videos der Halford Phase, angefangen von „Hot Rockin´“ und „Don´t Go“ bis hin zu den „Painkiller“ Brechern. Wer bisher noch nicht so oft die Ehre hatte, ältere Videos der Metal Götter zu bewundern, der wird die Kurzfilme der 80er Phase, voller Klischees und Selbstironie, staunend beäugen und nicht selten schmunzeln. Bis heute unerreichte Mitschnitte wie der legendäre „Breaking The Law“ Banküberfall oder die üblen Mad Max Hommagen bei „Locked In“, werden noch in hundert Jahren zünden und begeistern. Allein diese 13 superkultigen Videos dokumentieren den Werdegang der Briten, sind Heavy Metal in Reinstkultur und wären die Anschaffung der Disc bereits wert.

Für mich persönlich ist aber das fulminante Konzert der Turbo-Tour in Dallas/Texas 1986 das Prunkstück der Scheibe. Am Bandhöhepunkt in Sachen Popularität und Bühnenperformance knallen Priest 19 astreine Hits (eine der besten Setlists, die man sich als Fan wünschen kann) in die frenetische Menge. Eine fulminante Stadion Show, die arschtight aufrockend und posende Band und ein in Sachen Bühnenpräsenz, Charisma überwältigender und stimmlich überragender Rob Halford zeigen Priest at ist fucking best und die 90 Minuten haben auch Jahre nach ihrer Uraufführung nichts an Magie verloren. Das Bild ist in Anbetracht des Alters der Aufnahmen in Ordnung und der Sound kracht auch ordentlich durch die Speaker.
Diese Show war eines der ersten Metal Konzerte, das mir als Pubertierenden eingeführt wurde und ist für mich bis heute neben Maiden's "Live After Death" eines der wichtigsten Live Dokumente der 80er Jahre.



Part III der DVD bietet dann wahrlich Eingemachtes. Sieben sehr seltene und in dieser Form unreleaste BBC Performances aus den Jahren 1975-1980. Optisch zwar sehr gewöhnungsbedürftig und eigentlich auch schwer langweilig, sind diese Stücke der Fernsehgeschichte jedoch ein Highlight für die Fans. Hier zeigt sich, wie weit JUDAS PRIEST ihrer Zeit voraus waren und welch überirdische Songs sie bereits in den 70ern am Start hatten.

Als Bonus gibt’s dann noch die obligate Discography. Klar, ein Interview mit der Band oder eine netter Kurzfilm über die History wär noch fein gewesen, im Endeffekt bin ich aber heilfroh, dass ich mir die arschlahme "Live In London" DVD nicht besorgt habe, und stattdessen mit meinem abgeleierten „Priest...live“ Video Tape überleben konnte, denn "Electric Eye" bietet nun genau das, was die PRIEST Fans brauchen.

So gut Ripper Owens war, diese DVD verdeutlicht wieder wie wichtig es ist, dass Rob Halford wieder zurück ist (auch wenn Ripper mittlerweile der vielleicht bessere Shouter ist), seinen alten Knaben in Sachen Songwriting hoffentlich mächtig in den Arsch tritt und JUDAS PRIEST demnächst wieder für 100% Metal garantieren können.

P.S.: .....obendrein stellen wir nachdrücklich fest, dass es der Metal God himself in fast 30 Jahren nicht geschafft hat, eine anständige Frisur zusammen zu bringen.......;-)

Trackliste
  1. Music Videos
  2. "Living After Midnight" (1980) – 3:33
  3. "Breaking the Law" (1980) – 2:40
  4. "Don't Go" (1981) – 3:20
  5. "Heading Out to the Highway" (1981) – 3:48
  6. "Hot Rockin'" (1981) – 3:07
  7. "You've Got Another Thing Comin'" (1982) – 4:23
  1. "Freewheel Burning" (1984) – 4:37
  2. "Love Bites" (1984) – 4:04
  3. "Locked In" (1986) – 4:02
  4. "Turbo Lover" (1986) – 4:39
  5. "Johnny B. Goode" (1988) – 4:29
  6. "Painkiller" (1990) – 6:11
  7. "A Touch of Evil" (1990) – 4:37
  1. Live - Dallas, Texas 1986
  2. "Out in the Cold" – 5:15
  3. "Locked In" – 4:56
  4. "Heading Out to the Highway" – 4:42
  5. "Breaking the Law" – 2:30
  6. "Love Bites" – 5:42
  7. "Some Heads Are Gonna Roll" – 4:50
  8. "The Sentinel" – 5:18
  9. "Private Property" – 4:55
  1. "Desert Plains" – 4:46
  2. "Rock You All Around the World" – 4:51
  3. "The Hellion/Electric Eye" – 4:15
  4. "Turbo Lover" – 6:09
  5. "Freewheel Burning" – 4:35
  6. "The Green Manalishi (With the Two-Pronged Crown)" – 5:10
  7. "Parental Guidance" – 4:51
  8. "Living After Midnight" – 5:50
  9. "You've Got Another Thing Comin'" – 8:24
  1. Encores:
  2. "Hell Bent for Leather" – 4:07
  3. "Metal Gods"
  4. BBC Performances
  5. "Rocka Rolla" - Old Grey Whistle Test 25/4/75 – 3:15
  1. "Dreamer Deceiver" - Old Grey Whistle Test 25/4/75 – 6:29
  2. "Take on the World" - Top of The Pops 25/01/79 – 2:26
  3. "Evening Star" - Top of The Pops 17/5/79 – 2:39
  4. "Living After Midnight" - Top of The Pops 27/3/80 – 3:16
  5. "United" - Top of The Pops 28/8/80 – 3:09
Mehr von Judas Priest
Reviews
10.03.2018: Firepower (Review)
04.05.2016: Battle Cry (Review)
08.07.2014: Redeemer of Souls (Review)
24.07.2013: Epitaph (Review)
29.09.2012: Screaming for Vengeance (30th Anniversary Edition) (Review)
22.04.2012: Stained Class (Classic)
04.03.2012: Defenders Of The Faith (Classic)
29.07.2009: A Touch Of Evil - Live! (Review)
27.01.2008: Painkiller (Classic)
21.02.2005: Angel Of Retribution (Review)
08.01.2003: Live In London (Review)
News
25.07.2018: Video zu "No Surrender" Stadionhit
23.07.2018: Video zu „No Surrender“
21.03.2018: Live-Videos mit Glenn Tipton online
14.03.2018: Erste, fette Livevideos der "Firepower" Tour
12.03.2018: Andy Sneap ersetzt Glen Tipton auf Tour
09.03.2018: Nächster Videoclip zu "Spectre"
12.02.2018: Glenn Tipton schwer erkrankt.
02.02.2018: Knackiger "Firepower" Titeltrack online
05.01.2018: Neuer Song "Lightning Strike"
27.11.2017: Albumteaser, Cover und Tourdates!
23.10.2017: "Firepower" erscheint im Jänner. Tourdates
16.12.2016: Fetter Re-release zu "Turbo" steht an.
20.12.2014: "Defenders Of The Faith" Jubiläumsedition.
10.11.2014: 2015 Europa-dates mit Five Finger Death Punch.
20.06.2014: "Battle Cry" als nächstes Soundschipserl...
28.05.2014: Nächste Hörprobe: "Halls Of Valhalla".
16.05.2014: Neue Hörprobe und finales Artwork.
02.05.2014: Veröffentlichen "Redemeer Of Souls" Tracklist.
28.04.2014: Stellen den neuen Titeltrack und Artwork vor.
19.03.2014: 40 Jahre Jubiläum und neues Album im Kasten!
07.01.2014: Metal Gods bei The Simpsons. Video online.
11.05.2013: "Epitaph" DVD Trailer und neues Album zum 40er!
03.05.2013: Halford entert zu "Rapid Fire" die Bühne.
08.01.2013: KK Downing meldet sich zurück.
10.08.2012: Kein Ende in Sicht?
31.07.2012: "Screaming For Vengeance" 30th Anniversary Edition.
29.05.2012: Hammersmith Show kommt auf DVD.
28.04.2012: Erste fette Setlists und Eindrücke der Tour!!!
21.09.2011: Veröffentlichen "The Chosen" Few Compilation.
17.09.2011: Rob Halford kippt mit Harley auf der Bühne um.
19.06.2011: Weitere gute Livevideos der aktuellen Tour.
10.06.2011: Sensationelle Live Setlist + Pressekonferenz!
28.05.2011: Pressekonferenz zu Tour und neuem Line-Up.
24.05.2011: Kündigen für Mitte 2012 neues Langeisen an
27.04.2011: K.K. Downing kommentiert endgültigen Ausstieg!
20.04.2011: K.K. Downing wird nicht mit auf Tour gehen!
09.02.2010: Fette 3-fach Edition zum Jubiläum.
03.12.2009: Jubiläumsbox zum 30er
11.07.2009: Video Trailer zu "A Touch Of Evil: Live".
08.07.2009: "A Touch Of Evil: Live" im Komplettstream.
25.05.2009: Kommt eine halbgare Live Scheibe?
18.03.2009: "British Steel" Setlist zum (fast) 30er.
12.02.2009: Rob über Alkohol und Homosexualität.
09.01.2009: Rob Halford hört sich altern.
12.12.2008: "Nostradamus" als epische DVD Aufführung.
18.10.2008: Neue Termine der Tour mit Megadeth und Testament.
25.08.2008: Laut Rob kann bei Priest kein Hetero singen.
09.08.2008: Fans können neues Video der Priester kreieren!
14.07.2008: Japan Interview online
04.07.2008: Priester charten trotz Kritiken fett in den USA.
03.07.2008: Konzertabsagen auf aktueller Tour
23.06.2008: "War" als erster Videoclip zu "Noastradamus".
11.06.2008: Komplette "Nostradamus" Hörprobe online
04.06.2008: Videos vom Tourauftakt in Finnland.
29.05.2008: Philosophieren über Kult Dokumentarfilm.
13.05.2008: Halford will "Nostradamus" als Oper aufführen!
06.05.2008: Setzen schon jetzt neue Maßstäbe!
28.04.2008: Weitere "Nostradamus" Details.
21.04.2008: Titelsong zu "Nostradamus" online!
18.04.2008: "Nostradamus" wird immer konkreter.
11.04.2008: Albumrelease und Toursupport bekannt.
31.03.2008: Tour der Metal Titanen!
02.03.2008: Live am Nova Rock Festival!
15.01.2008: Erste Tourdaten für 2008!
06.01.2007: Konzept
29.11.2006: unermüdliche Priester
20.06.2006: schlechte Vorbilder in Australien?
19.06.2005: Live DVD!
06.04.2005: Support Band für Wien Konzert
05.04.2005: kein Konzert in Katowice
25.02.2005: Live Setlist
11.02.2005: posten Videoclip zur neuen Single
10.02.2005: Support Bands jetzt offiziell besätigt
28.01.2005: Die Spannung steigt!
19.01.2005: Apetitthäppchen
16.01.2005: Neuigkeiten zum neuem Album
30.12.2004: Soundsample vom neuen Album - ONLINE
21.12.2004: LIVE in Austria 2005
14.12.2004: News zum neuen Album
20.10.2004: Release nochmals verschoben ...
25.09.2004: Album erst 2005!
29.08.2004: fleissig beim Werkeln
23.07.2004: geben Releasedatum bekannt
22.07.2004: Release date fixiert!
09.07.2004: wieder die Alten?
27.04.2004: wieder bei SONY
03.04.2004: "Metalogy"-Boxset kommt
24.03.2004: machen ernst!
01.02.2004: Box inklusive DVD - ab 9. März erhältlich
12.07.2003: ! The Priest Is Back !
16.06.2003: Metal Gods bald wieder komplett?
26.01.2003: Alles bleibt gleich!
24.01.2003: Wollen Rob wieder
23.09.2002: Pause
17.09.2002: Plastic Rebel
31.08.2002: Party mit gestrandeten Models
06.11.2001: JUDAS PRIEST live in Deutschland
Artillery - The Face Of FearBad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The Dream
© DarkScene Metal Magazin