HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Nordic Union
Second Comming

Review
Artillery
The Face Of Fear

Review
Bad Butler
Not Bad At All

Live
03.11.2018
Accept
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin
Statistics
5815 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Stratovarius - Elements Pt. I (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 2003
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2845 Reviews)
8.0
Gleich vorweg muss gesagt werden, dass mir hier nur eine 4-Track promo vorliegt und dieses Review zwar eine Richtlinie, aber wohl nicht wirklich aussagekräftig für das komplette neue Album sein kann.

Mit "Eagleheart" startet die klassische Singleauskoppelung der Finnen aus der Pole- Position durch und zeigt, dass STRATOVARIUS wohl auf Lebzeiten fähig sind geilste Doppelbasshämmer mit sagenhaft knusprigen Ohrwurmmitsingrefrains abzubrutzeln. Ein Spitzensong, dessen Melodien nur sehr schwer aus dem Hirngebälk zu verdrängen sind.
Mit dem extrem ejakulationsverdächtigen "Soul Of A Vagabound", einem für Strato- Verhältnisse enorm wuchtigen und sehr getragenen Midtempostampfer mit Orchesterhinterlegung und fett bombastischem Refrain und dem überlangen (12:01 min.), nicht minder bombastisch-klassisch strukturierten Titelsong "Elements" deuten Finnlands Ohrwurmproduzenten Nr.1 eindeutig an, dass die neue Scheibe tiefgängiger und vielleicht ausgereifter als die bisherigen Werke ausgerichtet sein könnte. Der letzte Song dieses minder bestücktem Promoteilchens stellt mit "Soul Of A Vagabound" dann wieder einen mehr als typischen Doppelbassfeger Marke Strato dar, der zwar nicht überraschen aber durchaus befriedigen kann.

Die vorliegenden vier Songs zeigen auf jeden Fall ganz klar, dass an STRATOVARIUS in Sachen Bombastohrwurmkeulenmetal auch 2003 kein Schwein vorbei kommen wird und Tolkki und Co. auch diesmal all ihren Nachahmern deutlich die Grenzen aufzeigen werden. Ob "Elements Pt.1" an die Klasse des Meilensteines "Visions" herankommt wird die Zeit zeigen, eine deutlich Kaufempfehlung sind die hier vorliegenden Songs aber allemal.
Trackliste
  1. Eagleheart
  2. Soul Of A Vagabond
  3. Find Your Own Voice
  4. Fantasia
  5. Learning To Fly
  1. Papillon
  2. Stratofortress
  3. Elements
  4. A Drop In The Ocean
Mehr von Stratovarius
Reviews
10.09.2018: Enigma - Intermission 2 (Review)
09.03.2013: Nemesis (Review)
22.02.2013: Unbreakable (Review)
12.09.2012: Under Flaming Winter Skies - Live In Tampere (Review)
21.01.2011: Elysium (Review)
10.12.2010: Darkest Hours (Review)
17.10.2010: Visions (Classic)
25.06.2010: Infinite (Review)
16.05.2009: Polaris (Review)
07.09.2005: Stratovarius (Review)
02.12.2002: Eagleheart (Review)
News
16.04.2018: Co-Headliner-Tour mit Tarja im Oktober
18.04.2016: Neuer Clip der anstehenden Best-Of.
25.06.2015: "Eternal" Albuminfos und Tourdates mit Ö-Shows.
02.05.2014: Feiner Videoclip zu "If The Story Is Over".
23.12.2013: Präsentieren "Unbreakable" Videoclip.
21.02.2013: Hörproben von "Nemesis" + Tourdates
05.12.2012: "Nemesis" Artowrk und starker Höreindruck.
10.07.2012: Neue DVD stürmt die nordischen Charts!
16.06.2012: Fetter Vorab-Liveclip zum Hit "Black Diamond".
11.06.2012: DVD Clip
14.09.2011: "Under Flaming Skies" Videoclip online.
27.12.2010: Gute Nachrichten von Jörg Michael.
19.11.2010: Bei Jörg Michael wurde Krebs diagnostiziert!
25.10.2010: Viele Infos und Trailer zum "Elysium" Album-
18.10.2010: Schicken die "Darkest Hour" EP ins Rennen.
03.05.2010: "Polaris" Neuauflage inklusive satter Live CD.
24.04.2009: "Deep Unknown" Videoclip online.
16.03.2009: "Polaris" Tracklist und Artwork.
21.02.2009: Mit "Polaris" ab Mai in die neue Ära.
22.08.2008: Das Leben nach Timo Tolkki geht weiter.
08.05.2008: Schlammschlacht pur im Hause der Finnen!
02.04.2008: Timo Tolkki löst die Band auf!!
25.05.2005: on Tour mit HAMMERFALL
09.05.2005: neues Album im September
20.04.2005: Details zum neuen Album
11.02.2005: Ärger mit Record Company
14.01.2005: Die Schmierenkomödie geht in die nächste Runde
12.07.2004: Tonstudio fertig
06.06.2004: Statement Jörg Michael
04.05.2004: »Ich hätte mir fast das Leben genommen«
20.04.2004: News
14.04.2004: Timo Tolkki im Krankenhaus
18.03.2004: Saufen und schweigen
02.03.2004: Timo Tolkki mit Messer attackiert
19.02.2004: Drummerin?
29.01.2004: Mehr Infos über Miss K., bei Strato ist die Hölle los
09.12.2003: Kotipelto und Michael sind draußen!
29.10.2003: Für drei Milionen zu Sanctuary
22.10.2003: Labelwechsel
28.02.2003: Italien Gig für DVD
13.02.2003: Elements Pt.2 in Produktion
06.09.2002: Stellen den neuen Keyboarder für SONATA ARCTICA
21.06.2002: Elements Part I
18.05.2002: Timo Kotipelto entert die finnischen Charts
Interviews
26.02.2010: Erste Tour mit Neuzugang
Nordic Union - Second CommingArtillery - The Face Of FearBad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow Work
© DarkScene Metal Magazin