HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Lords Of Black
Mechanics Of Predacity

Review
FM
Old Habits Die Hard

Review
Deicide
Banished By Sin

Review
Suffering Souls
An Icon Taste Of Demise

Review
Wade Black's Astronomica
The Awakening
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6607 Reviews
458 Classic Reviews
284 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
God Dethroned - Illuminati (CD)
Label: Metal Blade Records
VÖ: 07.02.2020
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Werner
Werner
(1234 Reviews)
6.0
God Dethroned haben den Pfad der Kriegsthematik nach drei Alben endgültig verlassen und widmen sich wie einst dem Okkulten und der Verschwörungstheorie. Diese lyrische Kursänderung hat auf musikalischer Ebene ein paar Veränderungen nach sich gezogen. Jedoch nicht rigoros, um gleich die Lage zu beruhigen.

Atmosphärische Sequenzen sind bei den Holländern um Steh-auf-Männchen und Sänger/Gitarrist Henry Sadler nicht ganz neu, jedoch nützen sie dem aktuellen Dreher weniger, als man glauben mag. Die obligatorische Todesmörtel Brutalität samt Blastbeat-Attacken ist fast allgegenwärtig, doch der Hund liegt eigentlich woanders begraben. Es fehlen auf "Illuminati" über weite Gebiete die entscheidenden Ideen sowie der nötige Fluss, die Folge kennt fast jeder: man neigt von Song zu Song schneller dazu, die Skip-Taste zu betätigen. Die Songwriting-Qualitäten waren also schon deutlich gehobener, obschon einzelne Elemente für sich genommen wiederum mächtig wirken. Zumeist gutes Stückwerk, nicht mehr. Als Beispiele, wie es dann doch vorzüglich klappt, müssen der Titeltrack, "Broken Halo" und das großartige Finale "Blood Moon Eclipse" genannt werden. Das ist Death Metal mit Strahlkraft!

Ich war kurz davor, "Illuminati" blindlings als limitierte Box einzutüten, weil auch das Artwork ein feiner Eyecatcher ist. Doch habe ich mich nach eigehender Youtube-Diagnostik eingebremst, denn die Gefahr des berühmten Staubfängers läge praktisch auf der Hand. "Illuninati" ist zu gut, um es zu verreißen, letztlich aber auch zu arm an zwingenden Momenten. Wenn schon Härtnerkost aus den Niederlanden, dann bitte lieber die letzte Bodyfarm auf die Schlachtplatte drauf platziert!

Trackliste
  1. Illuminati
  2. Broken Halo
  3. Book Of Lies
  4. Spirit Of Belzebub
  5. Satan Spawn
  1. Gabriel
  2. Eye Of Horus
  3. Dominus Muscarum
  4. Blood Moon Eclipse
Mehr von God Dethroned
Lords Of Black - Mechanics Of PredacityFM - Old Habits Die HardDeicide - Banished By SinSuffering Souls - An Icon Taste Of DemiseWade Black's Astronomica - The AwakeningKerry King - From Hell I RiseArtillery - Raw Live (At Copenhell)Pearl Jam - Dark MatterSuicidal Angels - Profane PrayerDisbelief - Killing Karma
© DarkScene Metal Magazin