HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Audrey Horne
Devils Bell

Review
Skull Fist
Paid In Full

Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6311 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Eluveitie - Slania (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 15.02.2008
Homepage | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3035 Reviews)
6.5
Eluveitie sind das große neue Ding unsrer Schweizer Nachbarn! So sieht es zumindest ihr finanzkräftiges Label und die - durch dementsprechend starke Promotion - sicher gut ausfallenden Verkäufe von "Slania" werden ihm wohl recht geben. Dass nicht immer alles Gold ist, was seitens Labelpolitik glänzt muß man nicht nachhaltig erwähnen, daß Eluveitie bei weiten nicht der große Bringer sind als der sie verkauft werden, sollte aber doch festgehalten werden.

Eluveitie sind nicht mehr, aber auch nicht weniger als ein weitere gute Band einer Szene, in der es doch schon einige ihrer Klasse gibt. Entgegen erster Vermutungen waten die mit üppigen Fellmäntel beworfenen Eidgenossen jedoch nicht komplett im Morast der Genregrößen Finntroll oder Korpiklaani, sondern stricken deren traditionelles Folklore-Pagan-Handwerk in urtypische Skandinavische Melodic Death Metal Gewänder der Marke Dark Tranquillity oder frühe In Flames. So darf der geneigte Ohrenzeuge das ein oder andere Metal Riff mehr erwarten, kann sich der Mittelalterabgeneigte gar an reinen Melo-Death Metal Nummern, fernab allen Gedudels laben. Die Mischung an sich hat‘s ja eh in sich. Hinter all den Dudelsäcken, Schallmaien, Flöten und Drehleiern, brettern (abgesehen von drei akustischen Songs) astreine Riffs und fette, teils auch sehr trendig und zeitgemäße Grooves. Über all der Chose astet sich ein wütend agierender Sänger, der nicht selten einem Mikael Stanne gleicht und teilweise durch wohldosierte female Vocals unterstützt wird. Schade ist nur, daß Eluveitie - egal was sie grad machen - einfach nie wirklich eigenständig klingen und einem nebst oben genannten Größen da und dort auch noch Samael oder auch In Extremo in den Sinn kommen.

"Slania" ist ein ohne Zweifel gutklassiges Album einer talentierten Band und hat auch einige absolut brauchbare Songs an Bord. Die Mischung ist gelungen, auch nie zu kitschig, dafür aber halt auch nicht eigenständig, was mir den Schluß offeriert, daß Eluveitie für den Standardfan derzeit eher live als auf Platte Spaß und Sinn machen. Wofür man bei diesem Sound jedoch ganze acht Musiker braucht hat sich mir auch noch nicht ganz erschlossen, bevor wir hier aber ins Uferlos schwimmen: Langer Rede, kurzer Sinn: "Slania" ist ein nettes Stück keltisch angehauchten Folk Melodic Death Metals. Nicht mehr und nicht weniger … und das klingt eigentlich jetzt schon wieder wie ein alter Hut oder?
Trackliste
  1. Samon
  2. Primordial Breath
  3. Inis Mona
  4. Grey Sublime Archon
  5. Anagantios
  6. Bloodstained Ground
  1. The Somber Lay
  2. Slania's Song
  3. Giamonios
  4. Tarvos
  5. Calling The Rain
  6. Elembivos
Mehr von Eluveitie
Audrey Horne - Devils BellSkull Fist - Paid In FullCoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The Endgame
© DarkScene Metal Magazin