HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Thorium
Empires In The Sun

Review
Lunar Shadow
Wish To Leave

Review
Msg
Immortal

Review
The Dead Daisies
Holy Ground

Review
The Virus Project
We Are The Virus
Upcoming Live
Wörgl 
Mannheim 
Memmingen 
Statistics
6165 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Jaded Heart - Trust (CD)
Label: Ulftone/edel
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2962 Reviews)
8.0
Was deutet heutzutage wirklich darauf hin, dass eine Scheibe restlos langzeitbefriedigend ist? Ich würde sagen, so eine Scheibe ist eine solche, die man sich erst mal zu Probezwecken absaugt, darauf oftmals anhört und genau dann, wenn man sie eh schon richtig kennt, erst recht kaufen geht! Was sagt uns dass? Qualität setzt sich schlussendlich durch oder?!<

So geschehen ist’s mir auf jeden Fall beim neuesten Output der deutschen Melodic Rocker Jaded Heart. Bereits der erste Durchlauf der Scheibe zerbröselte alle, nach dem guten aber nicht restlos zündenden Vorgänger "The Journey Will Never End" kursierenden Zweifel. Allein der Opener "Trust" mit seinem geilen Groove, treibenden Gitarren und überholdem Ohrwurmrefrain lässt erahnen, dass es die Truppe um den perfekten Hard Rock Shouter Michael Borman diesmal nicht bei durchschnittlich guter Hausmannskost belässt, sondern mehr Härte und vor allem noch mehr Hitpotential als bisher auffährt. Die Songs grooven durch die Bank, sind allesamt megamelodisch aber dennoch knackig und ein Überrefrain jagt den anderen. Richtige Durchhänger gibt absolut keine zu vermelden und all jene, denen Pink Cream 69, jüngere Pretty Maids, Shakra oder die neue T.N.T., ebenso wie mir einen Hormonschub nach dem anderen verpassen, sollten sich "Trust" schleunigst in die Hausapotheke ziehen und langsam den Sommer einkehren lassen.

"Trust" ist das bislang geilste und knackigste Jaded Heart Album, bietet perfekten melodischen Hard Rock mit saftigem Biss und hat mit Nummern wie "Anymore", "Jaded" oder "Burning Heart" genau das, was dem guten, aber eben nicht überragenden Vorgänger fehlte, nämlich absolute Hits!
Mehr von Jaded Heart
Reviews
31.01.2021: Stand Your Ground (Review)
24.03.2018: Devils Gift (Review)
11.10.2014: Fight The System (Review)
23.10.2009: Perfect Insanity (Review)
26.10.2005: Helluva Time (Review)
News
12.10.2020: "Stand Your Ground" Album und Video
16.02.2016: Artwork & Release-Infos
29.08.2013: Trailer zu neuer Live EP "Live In Cologne".
05.04.2012: Videotrailer zur "With You" Single.
30.12.2004: neuer Sänger
17.07.2004: Bormann verletzt
18.03.2004: Tourdaten
06.02.2004: Headliner Tour 2004
08.12.2003: JADED HEART are back!
Thorium - Empires In The SunLunar Shadow - Wish To LeaveMsg - ImmortalThe Dead Daisies - Holy GroundThe Virus Project - We Are The VirusLake Of Tears - OminousThe Reticent - The OublietteTherion - LeviathanFlame Rising - LiberationJaded Heart - Stand Your Ground
© DarkScene Metal Magazin