HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Suede
Autofiction

Review
Teramaze
Flight Of The Wounded

Review
Leatherwolf
Kill The Hunted

Review
Monster Truck
Warriors

Live
21.11.2022
Bad Wolves
Olympiaworld, Innsbruck
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6393 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Evergrey - Escape Of The Phoenix (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 26.02.2021
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Werner
Werner
(1149 Reviews)
7.5
Das unausweichliche Schicksal der Routiniers: auch Evergrey gehören mittlerweile zu den stets geschätzten, nimmer weg zu denkenden Bands, denen man für ihr Schaffen Respekt zollt, deren vertraute Charakteristika man jedoch irgendwann nicht mehr die ursprüngliche Aufmerksamkeit schenkt, es sei denn … ja es sei denn, man geht mit den taufrischen Ohren des manchmal beneidenswerten Neulings an eine bis dato unbekannte Aktie. Um jetzt mal keine Missverständnisse hervorzurufen, sei schon gesagt, dass auf dem satten Level der Immer-Grauen des Kritikers Jammern nicht wirklich berechtigt ist. Oder doch? Andererseits: wer will von seinen Longtimefaves schon plötzlich eine radikale Kursänderung, die im Regelfall eh zu viel abverlangt?

Die – überraschen wird es kaum jemanden – von Schwermut und Melancholie getränkten Soundkulissen, die im Vergleich zu den jüngeren Releases kein bisschen an Power oder Glanz eingebüßt haben, zieren auf dem zwölften Studioalbum das, was der Fünfer seit jeher tief in seiner DNA trägt. Die fragilen und aufwühlenden Sequenzen, verwoben mit den zumeist dynamischen, auf den Punkt gespielten Kompositionen, lassen vor dem geistigen Auge tiefe Einblicke in unserer eigenen Verletzlichkeit erkennen. Dabei wollen Evergrey das Edelattribut „Prog“ nur ungern hinter ihrem Schaufenster präsentieren, im Vergleich zur traditionellen, oft Klischee verseuchten Garde, darf allerdings gerne davon Gebrauch gemacht werden, werte Gemeinde. Nicht nur der omnipräsenten Keyboards wegen.

Und selbst wenn es in Gegenwart von "Escape Of The Phoenix" eine Schippe eingängiger als auf dem Vorgänger "The Atlantic" zur Sache geht, der ja seinerseits mit dem zehnminütigen "A Silent Arc" gleich zu Beginn regelrecht protzt, sind hier immer noch ausreichend Stimmungen und Schattierungen wahrnehmbar, wodurch es fast durchgehend spannend bleibt. Die hervorragende Gitarrenarbeit von Henrik Danhage, das akzentuierte Schlagzeugspiel Jonas Ekdahls, sowie der unverwechselbare Gesang Tom Englunds, bilden als einzelne Elemente und als Ganzes unverwüstliche Säulen, die dank der glasklaren Produktion (Jakob Hansen) zusätzlich Wucht auf die Waagschale hieven. Als kleines Highlight muss neben den brillant arrangierten "A Dandelion Cipher" und "The Absence Of The Sun" auch der Track "The Beholder" genannt werden, für den man immerhin James Labrie von Dream Theater gewinnen konnte.

Aber wie schon dezent angedeutet: wäre "Escape From The Phoenix" das erste Lebenszeichen seit einer Dekade, wäre es vermutlich das Comeback des Jahres, dem alle möglichen Superlativen gestreut würden. So ist es halt nur ein weiteres, würdevolles Opus, welches die Erwartungen ganz klar erfüllt, viel mehr aber auch nicht.

Trackliste
  1. Forever Outsider
  2. Where August Mourn
  3. Stories
  4. A Dandelion Cipher
  5. The Beholder (feat. James LaBrie)
  6. In The Absence Of Sun
  1. Eternal Nocturnal
  2. Escape Of The Phoenix
  3. You From You
  4. Leaden Saints
  5. Run
  6. The Darkness In You (Bonus Track)
Mehr von Evergrey
Reviews
02.07.2022: A Heartless Portrait (The Orphean Testament) (Review)
19.01.2019: The Atlantic (Review)
25.06.2018: The Dark Discovery (Review)
31.08.2016: The Storm Within (Review)
18.09.2014: Hymns For The Broken (Review)
01.01.2012: A Decade And A Half (Review)
24.02.2011: Glorious Collision (Review)
02.01.2011: Solitude + Dominance + Tragedy (Classic)
19.09.2008: Torn (Review)
22.03.2006: Monday Morning Apocalypse (Review)
19.06.2005: A Night To Remember Dvd (Review)
17.03.2005: A Night To Remember (Review)
19.04.2004: The Inner Circle (Review)
News
06.09.2022: Cooles Video zu "Save Us"+Tourdates
29.04.2022: Düster, dramatischer Videoclip mit Klasse
26.02.2022: Gewohnt silsicher mit Video zu "Save Us"
04.02.2021: Nächster, starker Videoclip
08.01.2021: Klasse Clip zu "Eternal Nocturnal "
22.12.2020: Konnten Special-guest am Mikro gewinnen
04.12.2020: Neuer Videoclip und Albumnnews
12.01.2019: "Weightless" Videoclip steht bereit
26.11.2018: Präsentieren neuen Song „A Silent Arc“
30.09.2016: Starker Videoclip zu "The Impossible".
05.09.2016: "Passing Through" Lyric Video als Appetizer.
29.07.2016: Cooler Clip zu "Distance"!
26.06.2016: Details zu "The Storm Within"
20.06.2015: Veröffentlichen Video zu 'Black Undertow'
26.05.2015: Sensationelle Innsbruck-Show im Juni!
26.11.2014: Düsterer Videoclip zu "The Grand Collapse"
15.08.2014: Videoclip zu "King Of Errors" online
20.06.2014: Zeigen "Hymns For The Broken" Cover
07.06.2014: Albuminfos und kurzer Trailer.
23.02.2011: Album im Komplettstream
09.02.2011: Endlich der neue Videoclip zu "Wrong".
29.01.2011: Hört euch die neue Single "Wrong" an.
07.01.2011: Videotrailer zu "Glorious Collision" online.
18.11.2010: Tracklist und Cover zu "Glorious Collision"
13.04.2010: Einziger Österreich Live Termin im Mai.
29.03.2010: Befinden sich im Studio
26.03.2009: Absage der Europatour.
13.10.2008: Neues Videoclip online
03.09.2008: Kompletter Testhörgang von "Torn" erlaubt.
07.08.2008: Man kann den ersten Song genießen.
31.07.2008: "Torn" steht vor seiner Veröffentlichung.
16.05.2008: Albumdaten und neuer "Torn" Trailer.
09.05.2008: Power Metal Genies mit neuem Deal!
28.03.2008: Bald schon neue Power Metal Kost...
28.07.2006: Hakansson raus, Larsson rein
25.06.2005: DVD schlägt ein wie Bombe
10.01.2005: Live-Dokumentationen im Anflug
14.12.2004: Auch hier DVD Freuden...
10.08.2004: DVD im Anmarsch
09.08.2004: DVD!!!!
07.04.2004: Album am 26.4.04!
15.03.2004: Samples zum downloaden
05.03.2004: neue CD
29.01.2004: Im Studio
27.04.2003: Trennen sich von Drummer
15.01.2003: Unfall
14.07.2002: Neues Album, neuer Keyboarder
Suede - AutofictionTeramaze - Flight Of The WoundedLeatherwolf - Kill The HuntedMonster Truck - WarriorsBehemoth - Opvs Contra NatvramSoilwork - ÖvergivenhetenDefleshed - Grind Over MatterRoyal Hunt - Dystopia Part IIDoomocracy - UnorthodoxSatan - Earth Infernal
© DarkScene Metal Magazin