HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Lords Of Black
Alchemy Of Souls

Review
Killer Be Killed
Reluctant Hero

Review
Killer Be Killed
Reluctant Hero (V)

Review
Necrophobic
Dawn Of The Damned

Review
Poltergeist
Feather Of Truth
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6134 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Kataklysm - Unconquered (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 25.09.2020
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2947 Reviews)
5.5
Ich gebe es zu, bis zu Zeiten von "Epic…" und "Shadows And Dust" haben Kataklysm mit ihrem leblosen, sterilen Death Metal Brett von der Stang sogar mich auf ihre Seite gezogen. Zur Zeit ihrer Veröffentlichung und bis Mitte der 00er Jahren haben die Ahornblätter wirklich relevante Zeichen ihrer Zeit kreiert und auch live waren KAtaklysm ein amtliches Brett, das man sich immer wieder mal gern geholzt hat. Bis einschließlich "In The Arms Of Devastation" bin ich gern mit den Kanadiern gegangen, seither hat mich die andauernde Sterilität des Sounds und der Songs genauso gelangweilt, wir das weitgehend belanglose Wirken derer. In meiner Welt sind Kataklysm also schon längst am Haufen der Langeweile und Belanglosigkeit verendet.

Warum ich dieses Review dann eigentlich schreibe?
Keine Ahnung. Natürlich hört man sich als langjähriger Schreiberling und "Allestester" aus reiner Neugierde und weil man es einfach wissen muss, auch die mittlerweile 14. Kataklsym-Studioscheibe an. Und wahrscheinlich ist es dann einfach ein Reflex, den " Unconquered" unweigerlich in meiner "3000-reviews-done-yet-DNA" einfach auslöst. 10 Minuten, länger darf so ein Review und nicht dauern und die Stagnation und Inhaltlosigkeit von " Unconquered" macht es mir entsprechend leicht, diese Vorgabe zu erfüllen.

Groove wechselt mit Tempo. Growls treffen Geschrei. Angefangen von Mikroplastik-Stangenware Marke "The Killshot" überkommt mich ein modernes Death Metal Brett nach dem anderen. Mal brutaler, mal melodischer, manchmal im Sackhüpfstile wie bei "Stitches". Dabei immer gut, professionell und punktgenau und nie schlecht. Niemals aber mitreißend oder gar so, dass es mir was bedeuten könnte. Absolut Seelenlos, und dass "Unconquered" niederschmetternd fett produziert ist, überrascht und hilft dabei gleichermaßen wenig. Das kennt man. Das ist ebenso fehlerfrei, wie emotionslos und genau deshalb lieben wohl immer noch sehr viele Fans den Plastic-Death Metal der Kanadier.

Für mich sind Kataklysm mittlerweile wie Dosenfutter vom Discounter. Wie Fertigprodukte ohne Nährwert. Kann man essen, dran stirbt man nicht, gut und nachhaltig ist da halt nix. Mit Liebe gekocht schmeckt sowieso anders…

Trackliste
  1. The Killshot
  2. Cut Me Down
  3. Underneath The Scars
  4. Focused To Destroy You
  5. The Way Back Home
  1. Stitches
  2. Defiant
  3. Icarus Falling
  4. When It's Over
Mehr von Kataklysm
Reviews
09.11.2013: Waiting For The End To Come (Review)
01.09.2012: Iron Will - 20 Years Determined (Review)
11.08.2010: Heaven´s Venom (Review)
14.02.2006: In The Arms Of Devastation (Review)
07.02.2004: Serenity In Fire (Review)
30.09.2002: Shadows & Dust (Review)
News
17.10.2018: Hübscher Videoclip zu neuem Holzfäller
08.06.2018: "The Resurrected" Liveclip
23.02.2018: "Meditations" Artwork und Albuminfo
09.01.2017: "Shadows&Dust/Serenity In Fire" Jubiläumstour
28.07.2015: Zehn Clips in zehn Tagen. Die ersten fünf online.
23.07.2015: Erstes von 10 neuen Videos in 10 Tagen.
03.07.2015: Stellen "The Black Sheep" Hörprobe vor.
02.06.2015: Erste, fette "Of Ghosts And Gods" Hörprobe.
06.03.2014: Drehen Clip zu Sacred Reich Klassiker.
02.12.2013: Neues Lyric-Video zu "Fire".
17.10.2013: Starkes Psycho-Video zu "Elevate".
20.09.2013: Weitere Hörprobe
19.08.2013: Massenhaft Tourdates mit Krisiun und Albumtrailer.
06.08.2013: Enthüllen "Waiting for the End to Come" Artwork.
20.06.2012: Neuer Liveclip der aktuellen DVD.
01.06.2012: Lyric-Video zu neuem Song "Iron Will".
23.05.2012: "The Iron Will: 20 Years Determined" Ttracklist.
23.04.2012: "Iron Will" Videoclip als DVD-Appetizer...
20.01.2012: "Iron Will" Artwork und Info veröffentlicht.
30.06.2011: Headlinen Hatefest Tour
06.04.2011: "At The Edge Of The World" Videoclip.
28.02.2011: Weitere Europa Headliner Dates.
28.09.2010: "Neckbreakers Ball" Live-Inferno in Österreich.
13.08.2010: Schrettern den "Push The Venom" Clip ab.
07.08.2010: "Heavens Venom" im Komplettstram online.
02.07.2010: Erster Song von "Heavens Venom" online.
15.06.2010: Stellen "Heavens Venom" Artwork vor.
27.05.2010: "Heaven's Venom" im Sommer spruchreif
25.05.2010: Absage für Wacken Open Air!
01.12.2009: Statement zum neuen Burner
13.01.2009: Sänger Maurizio mit neuem Projekt "Ex Deo".
16.05.2008: Kompletts Stream von "Prevail" online.
08.05.2008: Erster Vorschlaghammer auf die Lauscher!
03.04.2008: Neuer Song im Abzug!
18.02.2008: Prevail Artwork online
14.06.2006: DVD zum 15er
03.03.2006: CHarts+Tour
09.09.2005: Album kommt im Februar '06
07.04.2005: Coverdesign-Wettbewerb gestartet!
26.03.2005: sagen X-Mas 2005 ab
12.01.2005: Drummer weg
14.06.2004: arbeiten am neuen Meisterwerk
18.03.2004: wollen DVD rausbringen
01.02.2004: Neue CD
16.11.2003: Tägtgren kreischt mit
29.07.2003: Videoclip
15.07.2003: Ab ins Studio
03.05.2003: Musik für Dokumentarfilm
31.03.2003: Neuer Drummer
21.01.2003: Drummer weg
21.11.2002: Neuer Videoclip
Lords Of Black - Alchemy Of SoulsKiller Be Killed - Reluctant HeroKiller Be Killed - Reluctant Hero (V)Necrophobic - Dawn Of The DamnedPoltergeist - Feather Of TruthKataklysm - UnconqueredLeviathan - Words Waging WarAC/DC - Power UpHexx - Entangled In SinEternal Champion - Ravening Iron
© DarkScene Metal Magazin