HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Hammers Of Misfortune
Overtaker

Review
Wolfskull
Ave Goddess

Review
Nickelback
Get Rollin

Special
Darkscene

Review
Sword
III
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6418 Reviews
458 Classic Reviews
281 Unsigned Reviews
Anzeige 
Cover  
As I Lay Dying - Awakened (CD)
Label: Metal Blade Records
VÖ: 21.09.2012
Homepage | MySpace
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3083 Reviews)
7.0
Es gibt Scheiben, die reviewed man der Pflicht halber. Weil die Band zu populär ist, weil die bisherigen Alben der Band zu relevant waren und weil eben sehr viele Menschen den Sound der Band mögen. As I Lay Dying werden nie und nimmer den Weg in mein trautes Heim finden, dass sie jedoch einige wirklich gute Genre Scheiben am Buckel haben und sich ihren Status verdient haben, gestehe ich ihnen aber ohne schlechtes Gewissen zu.

Metal Core, sprich ein trendiger Mix aus Hardcore, Thrash und Melodic Death Metal, ist heutzutage ja gottlob nicht mehr so überpräsent und ekelhaft lästig, wie noch vor Jahren. As I Lay Dying waren und sind jedoch immer noch da und dafür gibt es ohrenscheinlich gute Gründe. Nur die besten überleben die Trends, genau zu jenen ihres Faches gehören eben AILD und "Awakened" zeigt, wie man solche Musik umsetzen muss, ohne dass auch der "normale" Metalhead binnen Sekunden nervgetötet an die Wand geht. Hitpotential, Eingängigkeit und Brachialität paaren sich zu effektiven Genre Hits. Songs wie "Cauterrize", "Resilience", "No Lungs To Breathe" oder "My Only Home" sind Paradebeispiele dafür, wie man junge Metalheads, die ihren Weg zum heiligen Gral nun eben mal über die Nebenstraße des Metalcore finden wollen, zum Ausrasten bringt. As I Lay Dying wissen immer noch ganz genau wie das Wechselspiel aus brachialen Soundabfahrten, groovigen Moshparts und eingängigen Refrains funktioniert. Dass sie dabei auf ihrem sechsten Album keine neuen Ufern ansteuern sei ihnen verziehen.

"Awakened" ist ein weiteres sehr gutes As I Lay Dying Album, dem meiner Meinung nach nur irgendwie die allerletzte Spritzigkeit und Energie fehlen, die die Amis zu dem gemacht hat, das sie heute sind. Objektiv und selbst aus der Sicht eines "Passanten", der Alben wie diese am Ende der Reise trotz aller Qualität immer viel zu steril und seelenlos befindet, ist die Sache aber dennoch verdammt gut und Fans werden das Teil ohne Zweifel mögen.

Trackliste
  1. Cauterize
  2. A Greater Foundation
  3. Resiliance
  4. Wasted Words
  5. Whispering Silence
  6. Overcome
  1. No Lungs To Breathe
  2. Defender
  3. Washed Away
  4. My Only Home
  5. Tear Out My Eyes
Mehr von As I Lay Dying
Hammers Of Misfortune - OvertakerWolfskull - Ave GoddessNickelback - Get RollinSword - IIIBöllverk - Heading For The CrownKatatonia - Sky Void Of StarsMynd - Twisting The AffairTailgunner - CrashdiveMantric Momentum - Trial By FireSpell - Tragic Magic
© DarkScene Metal Magazin