HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Helloween
United Alive

Review
Avatarium
The Fire I Long For

Review
Hemisferio
Anacronia

Review
Eclipse
Paradigm

Review
Capilla Ardiente
The Siege
Statistics
5972 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Dream Theater - When Dream And Day Unite (CD)
Label: Mechanic Records
VÖ: 1989
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Classic
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2892 Reviews)
Es gibt Alben, wahre Meisterwerke bei denen es einem wirklich schwer fällt all ihre magische Wirkung in Worte zu fassen. Höhepunkte der Kunst die einen zeitlebens so bewegt und berührt haben, dass man sich fast davor scheut ihre Ausstrahlung würdig zu beschreiben. Eines dieser Kunststücke ist ohne Frage das unfassbare Debüt der New York Prog Könige Dream Theater.

"When Dream And Day Unite" ist eines der, wenn nicht überhaupt das Prog Metal Referenzwerk. Ein makelloses Album das bei mir persönlich auf einer Stufe mit Heiligtümern wie "Awaken The Guardian" (zum Classic), "Parallels" (zum Classic), "Control And Resistance" (zum Classic) oder "Into The Everflow" (zum Classic) und "Hold Your Fire" (zum Classic) steht und man muss schon ein wenig ausholen um seiner Klasse zu entsprechen.

Es begibt sich im März des Jahre 1989 als die Musikstudenten John Petrucci, Mike Portnoy, John Myung und Kevin Moore, die bereits seit einiger Zeit mit einer Band namens Majesty und einem großartigen 5 track-Demo für Aufsehen im Underground der Tapetrading Szene sorgen, gemeinsam mit ihrem neuen (übrigens aus knapp 100 Kandidaten auserwählten) Sänger Charlie Dominici und einem neuen Bandnamen ihr grandioses Debüt veröffentlichten.
Dream Theater waren eine der Sensationen ihrer Zeit. Technisch versiert wie ihrer Vorbilder Fates Warning, Rush oder Watchtower, musikalisch völlig autonom und ohne jegliche Anbiederungsversuche und gesegnet mit einer Gabe die nur die Wenigsten Künstler haben. Der Gabe packende Songs zu schreiben und trotz aller progressiven Strukturen zwischen Metal und Hard Rock schlüssig zu agieren. "When Dream And Day Unite" ist eine kleine Revolution. Die perfekte Mischung aus wunderbaren Melodien, einprägsamen Gesangslinien und extraordinären und abstrakten Taktfolgen, Tempowechseln und spannenden Harmonien. Die Band demonstriert all ihr Können, all ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Wahnwitzige Breaks und mitreißende Grooves, Ohrwurmmelodien und das unglaubliche Fingerspitzengefühl machen aus jedem einzelnen Ton dieser Scheibe einen einzigen Traum. Dream Theater agieren als absolute Einheit in der jeder einzelne Protagonist ein Teil des großen Ganzen ist. Acht Songs sind auf diesem traumhaften Album vertreten und jeder einzelne von ihnen ist überirdisch und faszinierend. Man muss dieses Album gehört haben um von seiner Schönheit und packenden Aura einvernommen zu werden. Für mich jedenfalls sind Songs wie das kräftige "A Fortune In Lies", filigrane Tagträume wie "Light Fuse And Get Away" oder "The Ones Who Help To Set The Sun", das abstrakte "Only A Matter Of Time", ein fast schon poppiges "Status Seeker " oder das absolut traumhafte Gebet einer epischen Monumentalnummer wie "The Killing Hand" einzigartig, herzerwärmend, traumhaft und absolut heilig für alle Ewigkeit.
Bei "When Dream And Day Unite" geht jeder Ton in Mark und Bein, tief unter die Haut und noch viel tiefer ins Herz.

Dieses Album ist bis heute eines der allerbesten die je mein Heim mit Klang erfüllen durften. Dieses Album ist bis heute purer Kult und eines der ganz großen Heiligtümer des US Metal der späten 80er. Dream Theater kreierten setzten sich bereit mit ihrem Debüt ein Denkmal und erschufen eines der Referenzwerke in Sachen Prog Metal mit Niveau, mit Stil und mit Seele! und ich verneige mich immer wieder gern aufs Neue vor diesem traumhaften Stück Musik mit dem ich persönlich wohl mehr Stunden verbracht habe, als ein Normalsterblicher in seinem ganzen Leben der Musik widmen mag!

Der große Erfolg blieb für "When Dream And Day Unite" trotz euphorischer Reaktionen der Gemeinde bei diesem ersten Anlauf zwar aus und Dream Theater sollten erst nach der Trennung von Dominici und nach der Veröffentlichung ihres nicht minder genialen "Images And Words" Meisterwerkes (zum Review) dort angelangen, wo sie bis heute völlig zu Recht sind. An der Spitze des Prog Metal Genres!
Der Charme und die Aura ihrer Frühwerke ist aber gänzlich verblasst und die unter die Haut gehende Magie ihres Debütalbums "When Dream And Day Unite" und dessen beider Nachfolgewerke "Images And Words" und "Awake" kommen sie trotz aller Klasse nunmehr aber seit Jahren nicht mehr heran.


Trackliste
  1. A Fortune In Lies
  2. Status Seeker
  3. The Ytse Jam
  4. The Killing Hand (I The Observance, II Ancient Renewal , III The Stray Seed, IV Thorns, V Exodus )
  1. Light Fuse And Get Away
  2. After Life
  3. The Ones Who Help To Set The Sun
  4. Only A Matter Of Time
Mehr von Dream Theater
Reviews
08.03.2019: Distance Over Time (Review)
03.02.2016: The Astonishing (Review)
14.11.2013: Dream Theater (Review)
09.09.2011: A Dramatic Turn of Events (Review)
04.07.2009: Black Clouds & Silver Lightnings (Review)
01.04.2008: Greatest Hit (...And 21 Other Pretty Cool Songs) (Review)
10.06.2007: Systematic Chaos (Review)
10.08.2006: Images And Words (Classic)
23.06.2005: Octavarium (Review)
19.11.2003: Train Of Thought (Review)
11.03.2002: Six Degrees Of Inner Turbulence (Review)
News
11.09.2019: Fette Tour Anfang 2020
22.08.2019: Hübsch animiertes Video zu "Barstool Warrior"
08.02.2019: Animierter "Paralyzed" Clip
13.01.2019: "Fall Into The Light" Kostprobe
07.12.2018: "Untethered Angel" Hörprobe online
22.11.2018: Neues Album kommt am 22. Februar 2019
28.11.2016: "The Astonishing" Roman erscheint 2017.
16.11.2016: Jubiläumsshows für "Images And Words".
11.09.2016: Neuversion von "Our New World"
03.02.2016: Präsentieren das "The Gift Of Music" Video.
12.01.2016: Albumtrailer und neuer Song online.
03.11.2015: Neues Album und Tourdates im Frühjahr.
03.02.2014: Neuer Videoclip zu "Looking Glass".
30.09.2013: Posten neues Video
10.09.2013: Streamen 'Along For The Ride'
07.08.2013: "The Enemy Inside" als erster Appetizer.
09.07.2013: Artwork und Tracklist der neuen Rille.
24.06.2013: 2014er Tourdaten mit Österreich-Show.
02.02.2013: Stellen Trailer zu fetter Doppel DVD vor.
28.07.2012: Darkscene-John Petrucci Interview online.
05.06.2012: Der Gewinner des Video-Contests steht fest...
30.01.2012: Neuer Lyric Clip und Grammy-Nominierung.
18.09.2011: Offizielles Video zu "On The Back Of Angels" !
05.09.2011: Handsignierte Gitarre zu gewinnen!
05.07.2011: Erste Live-Show mit Mangini an den Drums
01.07.2011: "A Dramatic Turn Of Events" Artwork.
30.06.2011: Neuer Song
08.06.2011: Der Titel und die Tracklist der neuen Scheibe
30.04.2011: Haben ihren neuen Drummer gefunden!
26.04.2011: Die sieben Schlagzeuger im Finale grande
30.12.2010: Erhält ein Deutscher den Schlagzeugposten?
20.12.2010: Versöhnung und Comeback von Portnoy abgelehnt.
11.12.2010: Neuer Drummer
10.09.2010: Portnoy meldet sich nach Abgang nochmals zu Wort.
09.09.2010: Mike Portnoy verlässt Dream Theater!!!!
18.11.2009: Haben das "Wither" Video am Start.
25.07.2009: "Cementary Gates" Livevideo online.
29.05.2009: "Black Clouds & Silver Linings" Special Edition.
09.05.2009: "A Rite Of Passage" Videoclip.
06.05.2009: Erste Single im Gratis Download.
09.04.2009: Europa Termine der Prog Nation Tour.
26.03.2009: Live Prog Spketakel mit Opeth.
13.03.2009: "Black Clouds & Silver Linings" Details.
30.12.2008: "Death Magnetic" Portnoys Album des Jahres.
14.09.2008: Mike Portnoy himmelt "Death Magnetic" an.
06.09.2008: Live Video von "Chaos Motion" online.
31.07.2008: DVD Artwork und andere Infos
11.07.2008: Die nächste Live DVD ist im Anmarsch.
09.02.2008: Artwork für Greatest Hits!
12.01.2008: *Greatest Hits* am Start!
01.08.2007: bekommen eigenen Tag
28.04.2007: Systematic Chaos
11.04.2007: Cover online
04.04.2007: Allerlei Neues
11.10.2006: DT + WATCHTOWER = RUSH?
05.08.2006: 1 hour stream
16.06.2006: Score
05.11.2005: belohnen ihre Fans!
12.03.2005: Live im Linzer POSTHOF !!!!
28.02.2005: Nächster Streich!
06.08.2004: mit neuer Live CD bzw. DVD
11.07.2004: Plauderstündchen mit Mike Portnoy
14.06.2004: 3fach CD / 2fach DVD Dokument
27.05.2004: Videos im Juni wiederveröffentlicht
30.04.2004: Live CD/DVD - Japan
20.04.2004: Drumlession
30.03.2004: Re-release
10.03.2004: neues Futter
09.03.2003: Im Studio
22.10.2002: Überraschen wieder einmal live
17.04.2002: Mike Portnoy in Puerto Rico
22.02.2002: Dream Theater Überraschungsgig
20.02.2002: Debüt wird wiederveröffentlicht
02.10.2001: DIE NÄCHSTE ABSAGE
Interviews
09.09.2011: Drahtseilakt im Traumtheater
Helloween - United AliveAvatarium - The Fire I Long ForHemisferio - Anacronia Eclipse - ParadigmCapilla Ardiente - The SiegeLife Of Agony - The Sound Of ScarsThe Neptune Power Federation - Memoirs of a Rat Queen Metalian - VortexJacobs Fall - The War We MissInsomnium - Heart Like A Grave
© DarkScene Metal Magazin