HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Audrey Horne
Devils Bell

Review
Skull Fist
Paid In Full

Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6311 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Battlelore - The Last Alliance (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 26.09.2008
Homepage | MySpace
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3034 Reviews)
7.0
Obwohl meine Wenigkeit bei Gott kein frenetischer Fan von Battlelore ist, habe ich die Entwicklung der Band immer verfolgt und vor allem bei den letzten Werken der Finnen durchaus Schwächen, Orientierungslosigkeit und Langeweile ausmachen können. Dies ändert sich nun mit "The Last Alliance" schlagartig. Battlelore machen wieder jene epische märchenhafte Nordmannchose, die der Band ihre Fans einbrachte und die sie auch ausmacht. Battlelore kehren wieder zurück nach Mittelerde, wo sie ihre prächtigsten Zeiten erlebten. Das neue, von Dan Swanö absolut saftig produzierte, Werk ist voll von mystischer Fantasy Chose, die den Bogen von Gothic- über Black- bis Pagan Metal spannt und zu jedem Moment nach Battlelore klingt. Gekürt von intensiven Wechselgesängen von Tomi Mykkänen und Kaisa Jouhki, untermalt von atmosphärischen Keyboards und aufgepeppt mit satten Gitarren, eingängigen Melodien und Refrains dürften sich die Finnen wieder einige ihrer abgewanderten Fans zurück ins Boot holen und niemanden enttäuschen. Dafür klingt die Band im Jahr 2008 einfach zu selbstsicher, zu kompakt und zu eigenständig und dafür sind Songs wie " The Great Gathering", "Moontower" oder die schöne Halbballade " Voice of the Fallen" einfach zu gut. Die Waldmenschen haben endlich wieder kapiert, wie sie ihre zauberhaften Songs übermitteln müssen, um ihre wirklichen Stärken hervorzukehren und auch wenn sich der ein oder andere Refrain doch ein wenig sehr ähneln, bleibt nur sehr wenig Raum für Kritik.

"The Last Alliance" ist das beste und typischste Battlelore Album seit "Sword’s Song", und auch wenn ich einen Überkracher wie "Sons Of Riddermark" diesmal nicht ausmachen kann, ein absolut gelungenes Fest für alle Fans von düster epischem Fantasy Metal…
Trackliste
  1. Third Immortal
  2. Exile the Daystar
  3. The Great Gathering
  4. Guardians
  5. Voice of the Fallen
  6. Daughter of the Sun
  1. Green Dragon
  2. Awakening
  3. Epic Dreams
  4. Moontower
  5. The Star of High Hope
Mehr von Battlelore
Audrey Horne - Devils BellSkull Fist - Paid In FullCoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The Endgame
© DarkScene Metal Magazin