HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Special
Darkscene

Review
Kreator
Hate über alles

Review
Zero Hour
Agenda 21

Review
Reternity
Cosmic Dreams

Review
Def Leppard
Diamond Star Halos
Upcoming Live
Telfs 
Statistics
6319 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Krisiun - Assassination (CD)
Label: Century Media
VÖ: 27.02.2006
Homepage | MySpace
Art: Review
C h r i s
C h r i s
(124 Reviews)
9.0
Endlich sind sie zurück, die drei Krawallbrüder aus dem fernen Brasilien.
Wie bereits nach der Mini "Bloodshed" zu befürchten war, sind die Zeiten der extremsten Nonstop-Blasts also (zumindest vorübergehend) vorbei.
Und tatsächlich geht es stellenweise - für Krisiun-Verhältnisse - recht gemächlich zur Sache, einige Parts kratzen schon fast am Midtempo (ähm…, na ja… fast, hehe…).
Doch wer denkt, Krisiun sind nun weniger brutal, hat sich ordentlich in den Finger geschnitten:
Immer noch sind genügend High-Speed-Attacken vorhanden, und hat man sich erst an die „neue“ Marschrichtung gewöhnt, entfesselt "AssassiNation" ein wahres Inferno!
Jeder einzelne Song montiert einem die Rübe ab, eine erdrückende Gitarrenwand, Schutt und Asche hinterlassendes Drumming, astreine Leads und Solos, kombiniert durch begnadetes Songwriting, beweisen einmal mehr, dass Krisiun ihren Status und Ruf innerhalb der Szene wirklich verdienen und auch mehr als gerecht werden! (Über die technischen Fähigkeiten dieses Trios muss hoffentlich kein Wort mehr verloren werden!)
Der eingängige Opener, das geniale "Refusal" oder das mächtige Motörhead-Cover ("Sweet revenge") sind nur einzelne Beispiele eines Killer-Albums ohne Ausfälle oder Durchhänger, jede Nummer ein Statement extremer Tonkunst: Präzise, aggressiv, konsequent und absolut souverän!
Die knochenharte, saubere Produktion (Stage One Studios, auch "Conquerors of armageddon" wurde dort verewigt) unterstreicht die Kompositionen noch in passender Weise und macht diese Scheibe somit zu einem kaum zu überbietenden Death Metal Massaker, eingeprügelt von einer der authentischsten und ehrlichsten Extrem-Combos der Gegenwart!
Pflicht!!!
Trackliste
  1. Bloodcraft
  2. Natural genocide
  3. Vicious wrath
  4. Refusal
  5. H.O.G. (House Of God)
  6. Fathers perversion
  1. Suicidal savagery
  2. Doomed
  3. United in deception
  4. Decimated
  5. Summon
  6. Sweet revenge
Mehr von Krisiun
Kreator - Hate über allesZero Hour - Agenda 21Reternity - Cosmic DreamsDef Leppard - Diamond Star Halos Milking The Goatmachine - Nach uns die GrindflutMSG - UniversalWolf - ShadowlandAnvil - Impact is ImminentAudrey Horne - Devils BellSkull Fist - Paid In Full
© DarkScene Metal Magazin