HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Falconer
From A Dying Ember

Review
Armored Saint
Punching The Sky

Review
Hittman
Destroy All Humans

Review
Kansas
The Absence Of Presence

Review
Intense
Songs Of A Broken Future
Upcoming Live
Wien 
Pratteln 
Statistics
6854 Reviews
841 Berichte
9 Konzerte/Festivals
Anzeige
26.11.2009: "Nifelvind" trollt ab Ferbuar aus den Wäldern. (Finntroll)
Finntroll - Während derzeit der Herbst Einzug hält, die letzten Blätter von den Bäumen fallen und hölzerne Skelette zurückbleiben, erhebt sich ein dunkler Wind im kältesten Norden, um eure Seelen erfrieren zu lassen.

Denn am 19. Februar 2010 werden Finntroll ihr neues Studioalbum "Nifelvind" über die verwelkte Erde Europas fegen lassen. Und ein jeder, der dachte, der Titel dieses Albums würde "Mot Skuggornas Värld" lauten, kapiert spätestens jetzt, dass er niemals einem Troll Glauben schenken sollte. "Nifelvind" wurde in den Sonic Pump Studios in Helsinki, Finnland aufgenommen und von Mika Jussila (der bisher jeder namhaften finnischen Metal Band einen grandiosen Sound zauberte) in den Finnvox Studios gemastert. Wie bereits zuvor, hat auch dieses Mal Gitarrist Skrymer das Album Artwork entworfen.

Finntroll beschreiben ihr neues Album wie folgt:
"Nach ein paar harten und hektischen Wochen im Studio, die durch den Zeitmangel und den Festivalsommer erschwert wurden, sind wir nun endlich sehr, sehr glücklich mit dem Endprodukt. „Nifelvind“ ist das bisher reifste Album von Finntroll, auf dem von kraftvollen Death Metal Riffs über dunkle Soundtracks, durchschlagende Black Metal Passagen und groovigem 80er Pop einfach alles zu finden ist. Kombiniert mit unserem unverkennbaren Sound, vielen in der Metalszene noch nie benutzten Instrumenten, Folklore und Legenden ist nun unser bisher vielseitigstes Album entstanden."

"Nifelvind" Tracklist:

1. Blodmarsch (intro)
2. Solsagan
3. Den Frusna Munnen
4. Ett Norrskensdåd
5. I Trädens Sång
6. Tiden Utan Tid
7. Galgasång
8. Mot Skuggornas Värld
9. Under Bergets Rot
10. Fornfamnad
11. Dråp

Während viele Bands sich am FINNTROLL-typischen Mix aus düsterem Black Metal und folkloristischen Melodien orientierten und so ein komplett neues Genre entstand, ist es nun an der Zeit, dass die Originale den Folk Metal Thron zurückerobern und den unzähligen Nachahmern mal wieder zeigen, wo Thors Hammer hängt…
Um die Veröffentlichung des neuen Albums standesgemäß zu feiern, werden Finntroll die 2010er Paganfest Tour headlinen. Alle Detail dazu gibt es hier.


Finntroll im Internet
Mehr von Finntroll
News
04.09.2020: Tanzbares-Troll-Mosh Video
07.08.2020: Cool animierter Clip zu neuer Single
20.07.2020: Tanzbare, neue Troll-Single online
30.04.2014: Kündigen Europa-Tour an.
28.05.2013: "Blodsvept" Euro-Tour mit Komma-Show!
03.04.2013: Trollen den "Häxbrygd" Clip raus.
11.03.2013: Stellen Albumtrailer vor.
13.02.2013: Premiere des "Blodsvept " Titeltracks.
29.01.2013: Stellen cooles "Blodsvept" Artwork und Songs vor.
07.12.2012: Kommen im März mit neuer Rille.
29.06.2010: Europatour mit 2 Österreich dates fixiert!
05.04.2010: "Under Bergets Rot" Videolip veröffentlicht.
29.01.2010: Trailer für "Nifelvind" veröffentlicht.
15.01.2010: Es darf zum "Solsagan" Clip getrollt werden!
22.12.2009: Making-of zum neuen Videoclip online.
15.12.2009: Erster neuer Track und "Nifelvind" Artwork!
25.11.2009: Paganfest 2010 nun auch in Innsbruck!
23.11.2009: Headlinen das Paganfest 2010!
03.09.2009: Haben neuen Deal mit Century Media.
02.09.2009: Studiovideo und Tagebuch online.
26.08.2008: Trolle tanzen bald mit DVD an.
15.03.2007: Die Trolle sind zurück!
31.01.2006: Ohne Sänger!
05.01.2005: 1998 'Rivfader' Demo gratis Download
23.02.2004: Selbstmord von Teemu
23.02.2004: CD-Releasetermin aufgeschoben
26.11.2003: Neues Material
14.04.2003: Akustikscheibchen kommt!
06.04.2003: The Show must go on
20.03.2003: Memorial Gig für Teemu
19.03.2003: Todesursache, Tour ungewiss
16.03.2003: Gitarrist Teemu gestorben
04.03.2003: Trollischer Song
28.02.2003: Die Trolle sind wieder da
18.01.2003: Akustik EP
10.12.2002: Neuer Sänger
11.06.2002: Sänger Katla geht
16.05.2002: Nächstes Studioalbum geplant
23.03.2002: Auftritt in Moskau ohne Sänger Katla
Reviews
16.09.2020: Vredesvävd (Review)
29.03.2013: Blodsvept (Review)
17.02.2010: Nifelvind (Review)
07.04.2007: Ur Jordens Djup (Review)
Falconer - From A Dying EmberArmored Saint - Punching The SkyHittman - Destroy All HumansKansas - The Absence Of PresenceIntense - Songs Of A Broken FutureMarilyn Manson - We Are ChaosDestruction - Born To Thrash (Live in Germany)Melanie Mau & Martin Schnella - Through The DecadesDeath Angel - Under Pressure Ivanhoe - Blood And Gold
© DarkScene Metal Magazin