HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Mob Rules
Beat Reborn

Review
Behemoth
I Loved You At Your Darkest

Review
Obscura
Diluvium

Review
Thorium
Thorium

Review
Heads For The Dead
Serpent’s curse
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Bremen 
Dresden 
Essen 
Hamburg 
Kiel 
Köln 
Ludwigsburg 
Mannheim 
München 
Oberhausen 
Saarbrücken 
Siegburg 
Stuttgart 
Weinheim 
Pratteln 
Mailand 
Prag 
Zlin 
Bratislava 
Zvolen 
Budapest 
Statistics
5796 Reviews
457 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Marduk - Frontschwein (CD)
Label: Century Media
VÖ: 16.01.2015
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Bad Lieutenant
Bad Lieutenant
(26 Reviews)
7.5
"Frontschwein", klingt nach heißem Anwärter auf Albumtitel des Jahres. Sollte diese Überzeichnung der bandtypischen Kriegs-rhetorik gar ein Hinweis auf Selbstironie sein ?! Doch schon nach den ersten Takten des Openers suhlen sich Marduk so herrlich versaut im grindigen Schützengraben- matsch, da zeigt sich jegliche Sorge unbegründet, die Jungs würden von Dogs Of War zu Grinsekatzen mutiert sein. Humorbefreiter geht’s kaum !

Die umfangreiche Discographie der Schweden trägt ja bekanntermaßen so einiges zum Kanon der All Time -Black Metal Klassiker bei, eine Sperrfeuer–Symphonie wie "Panzerdivision Marduk" nimmt da zweifelsfrei den prominentesten Annalen- Platz ein, manche sprechen gar von einem "Reign in Blood" des Schwarzmetalls. "Stumpf ist Trumpf" als ästhetischer Leitfaden, faszinierend in seiner Überwältigungs- strategie, alsbald jedoch ausgereizt kam mit nachfolgenden Werken der gezielt eingesetzte Tritt auf die Bremse. Stimmungs-nuancen und Atmosphäre hielten punktuell Einzug im Marduk Universum, Alben wie "Wormwood" oder "Rom 5:12" legen davon eindrucksvoll Zeugnis ab.
Ausgeburten der bandeigenen martialischen Boshaftigkeit gibt’s auch auf "Frontschwein" haufenweise zu verorten, da wäre zum einen das mit acht Minuten fast schon epische Ausmaße annehmende "Doomsday Elite" samt Spoken Word Part und Blastbeat Einsatz aus dem Hinterhalt. "The Blonde Beast" fährt einem dafür mit nahezu beschwingtem Offbeat der Nachtmystium Schule in die Glieder. Spätestens bei "Rope Of Regret" kommt man nicht umhin, Daniel `Mortuus` Rosten`s Vocal-Performance Respekt zu zollen. Die haut einem zum wiederholten Mal den rostigen Stahlhelm von der Birne, solch diabolisch hasserfülltes Keifen, Röcheln und Kreischen gemahnt wohltuend an Pest`s Gesangsbeitrag zu Gorgoroth`s "Quantus Possunt..".

Freilich kommt man nicht umhin, im Spielverlauf die eine oder andere ins Leere laufende Songidee zu bemängeln. Nicht jede Riff-stafette und Beat- raserei trifft hier ins Schwarze, bei orthodoxem Selbstzitat, wie Marduk es betreiben, scheint dies wohl unvermeidlich zu sein.
Jüngere Genre- combos mögen die Skandinavier in punkto Extremität, Schnelligkeit und Loudness überholt haben, nach Jahrzehnten im Geschäft auf so hohem Niveau aktiv zu sein wird jedoch den wenigsten der Nachwuchs-gruppen vergönnt sein. Als eines der dienstältesten Schlachtrösser der Second Wave of BM ist Marduk mit "Frontschwein" ein würdevoller Beitrag zur eigenen Bandgeschichte gelungen. Klassiker klingen anders, Spaß macht`s allemal.

Trackliste
  1. Frontschwein
  2. The Blond Beast
  3. Afrika
  4. Wartheland
  5. Rope Of Regret
  6. Between The Wolf-Packs
  1. Nebelwerfer
  2. Falaise: Cauldron Of Blood
  3. Doomsday Elite
  4. 503
  5. Thousand-Fold Death
Mehr von Marduk
Reviews
07.11.2012: Dark Endless (reissue) (Review)
17.06.2012: Serpent Sermon (Review)
07.06.2011: Iron Dawn (Review)
16.08.2009: Panzer Division Marduk (Classic)
29.11.2004: Plague Angel (Review)
04.05.2003: World Funeral (Review)
News
04.05.2018: Neues Album "Viktoria" im Juni
13.07.2015: Das Frontschwein kommt auf Tour
21.01.2015: "Frontschwein": Das Video!
29.11.2014: "Frontschwein" Artwork, Tracklist und Hörprobe.
14.10.2013: Auf Europatour mit Grave, Death Wolf & Valkyria
06.10.2012: Die "Serpent Sermon Tour 2012" ist abgesagt!
22.06.2012: Massenhaft Tourdaten für Europa.
15.05.2012: Auftrittsverbot in Weißrussland
09.05.2012: "Souls For Belial" Videoclip online.
27.03.2012: Song von ´Serpent Sermon´ online
20.03.2012: "Serpent Sermon" Artwork und Info.
18.01.2012: Erste Infos zum kommenden Longplayer
03.11.2011: Unterzeichnen bei Century Media.
10.12.2009: Sänger “Mortuus” zuckt auf Bühne aus!
31.10.2009: 2010 auf Tour und 2x in Österreich!
28.08.2009: "Phosphorous Redeemer" auf MySpace
19.08.2009: Trailer zu "Wormwood" online
31.07.2009: 11tes Langeisen naht
01.06.2005: Neuauflage von "Dark Endless"
04.03.2005: Komma Show abgesagt
18.02.2005: ex-Mitglieder mit neuer Band
16.11.2004: neues Album, ltd. EP und Tourupdate
14.10.2004: Erste Hörprobe mit dem neuen Sänger
31.08.2004: im Studio
09.08.2004: bereit
09.07.2004: ab Mitte Juli im Studio
25.06.2004: im Studio
27.04.2004: ohne Basser?
22.03.2004: remastered
23.02.2004: Mortuus
11.02.2004: Neuer Shouter - Mortuus
27.01.2004: DVD Release
20.11.2003: Trennung von Legion
27.09.2002: Vaterfreuden für Bassist B.War
24.04.2002: Noch keine USA- Visa
09.03.2002: Neuer Drummer gefunden
06.03.2002: Drummer verlässt die Band
Mob Rules - Beat RebornBehemoth - I Loved You At Your DarkestObscura - DiluviumThorium - ThoriumHeads For The Dead - Serpent’s curseUncle Acid And The Deadbeats - WastelandSaffire - Where The Monsters DwellA Dying Planet - Facing the IncurableNervosa - Victim of Yourself Sweeping Death - In Lucid
© DarkScene Metal Magazin