HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Mob Rules
Beat Reborn

Review
Behemoth
I Loved You At Your Darkest

Review
Obscura
Diluvium

Review
Thorium
Thorium

Review
Heads For The Dead
Serpent’s curse
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Bremen 
Dresden 
Essen 
Hamburg 
Kiel 
Köln 
Ludwigsburg 
Mannheim 
München 
Oberhausen 
Saarbrücken 
Siegburg 
Stuttgart 
Weinheim 
Pratteln 
Mailand 
Prag 
Zlin 
Bratislava 
Zvolen 
Budapest 
Statistics
5796 Reviews
457 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Marduk - World Funeral (CD)
Label: Blooddawn Productions
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarkScene
10.0
Seit bereits 12 Jahren rollt die schwedische Kriegsmaschine MARDUK ohne Rücksicht auf Verluste durch die Niederungen des Black Metal-Dschungels, Jahre, die jedoch nicht spurlos an dieser Band vorübergegangen sind, denn stets ein wenig geschliffener wurde das Material, raffinierter und intelligenter. Auf „World Funeral“, dem vorliegenden achten Studio-Output der Jungs, hat der jahrelange Veränderungsprozeß nun seinen vorläufigen Höhepunkt gefunden, denn die Erfahrungen und Einflüsse der letzten Zeit haben die Jungs zu einer der wohl besten MARDUK-Scheiben verwurstet, die von Anfang bis zum Ende durch komplexes Songwriting, mitreißende Rhythmen und eine unglaubliche Abyss-Studio-Produktion besticht. Kein Durchhänger, kein unüberschaubares Black Metal-Geschepper, sondern stets dicht, komplex und einprägsam sind die zehn (plus einem bombastischen Outro) kraftvollen Songs geworden, seien es die schnelleren fast schon an Death Metal erinnernden oder auch die langsameren, düsteren Stücke, denen das dankenswerterweise mittlerweile etwas tiefere Organ von Sänger Legion mehr als gut zu Gesicht steht. Für alle Songs gilt jedenfalls: sitzt, paßt, hat Luft! Anspieltips: „Bleached Bones“ (stimmig, düster, schleppend), „Cloven Hoof“ (brutal und alles niederwalzend, jedoch in bester DARK FUNERAL-Manier stets melodisch), „Night of the long knifes“ (DIE Hymne schlechthin). Mit „World Funeral“ haben MARDUK die Black Metal-Latte allgemein wieder etwas höher gehängt, es wird schwierig werden, diesen neuen Standards gerecht zu werden. Absolute Kaufempfehlung.
Trackliste
  1. With Satan And Victorious Weapons
  2. Bleached Bones
  3. Cloven Hoof
  4. World Funeral
  5. To The Death's Head True
  6. Castrum Doloris
  1. Hearse
  2. Night Of The Long Knives
  3. Bloodletting
  4. Blessed Unholy
  5. Blackcrowned
Mehr von Marduk
Reviews
18.01.2015: Frontschwein (Review)
07.11.2012: Dark Endless (reissue) (Review)
17.06.2012: Serpent Sermon (Review)
07.06.2011: Iron Dawn (Review)
16.08.2009: Panzer Division Marduk (Classic)
29.11.2004: Plague Angel (Review)
News
04.05.2018: Neues Album "Viktoria" im Juni
13.07.2015: Das Frontschwein kommt auf Tour
21.01.2015: "Frontschwein": Das Video!
29.11.2014: "Frontschwein" Artwork, Tracklist und Hörprobe.
14.10.2013: Auf Europatour mit Grave, Death Wolf & Valkyria
06.10.2012: Die "Serpent Sermon Tour 2012" ist abgesagt!
22.06.2012: Massenhaft Tourdaten für Europa.
15.05.2012: Auftrittsverbot in Weißrussland
09.05.2012: "Souls For Belial" Videoclip online.
27.03.2012: Song von ´Serpent Sermon´ online
20.03.2012: "Serpent Sermon" Artwork und Info.
18.01.2012: Erste Infos zum kommenden Longplayer
03.11.2011: Unterzeichnen bei Century Media.
10.12.2009: Sänger “Mortuus” zuckt auf Bühne aus!
31.10.2009: 2010 auf Tour und 2x in Österreich!
28.08.2009: "Phosphorous Redeemer" auf MySpace
19.08.2009: Trailer zu "Wormwood" online
31.07.2009: 11tes Langeisen naht
01.06.2005: Neuauflage von "Dark Endless"
04.03.2005: Komma Show abgesagt
18.02.2005: ex-Mitglieder mit neuer Band
16.11.2004: neues Album, ltd. EP und Tourupdate
14.10.2004: Erste Hörprobe mit dem neuen Sänger
31.08.2004: im Studio
09.08.2004: bereit
09.07.2004: ab Mitte Juli im Studio
25.06.2004: im Studio
27.04.2004: ohne Basser?
22.03.2004: remastered
23.02.2004: Mortuus
11.02.2004: Neuer Shouter - Mortuus
27.01.2004: DVD Release
20.11.2003: Trennung von Legion
27.09.2002: Vaterfreuden für Bassist B.War
24.04.2002: Noch keine USA- Visa
09.03.2002: Neuer Drummer gefunden
06.03.2002: Drummer verlässt die Band
Mob Rules - Beat RebornBehemoth - I Loved You At Your DarkestObscura - DiluviumThorium - ThoriumHeads For The Dead - Serpent’s curseUncle Acid And The Deadbeats - WastelandSaffire - Where The Monsters DwellA Dying Planet - Facing the IncurableNervosa - Victim of Yourself Sweeping Death - In Lucid
© DarkScene Metal Magazin