HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Buckcherry
Warpaint

Review
Crea
Dwarves & Penguins

Review
Last In Line
II

Review
Backyard Babies
Silver & Gold

Review
Queensryche
The Verdict LP
Upcoming Live
Wattens 
Wien 
Aschaffenburg 
Köln 
Mannheim 
München 
Nürnberg 
Monthey 
Pratteln 
Bologna (BO) 
Bruneck 
Erba (CO) 
Ljubljana 
Statistics
5874 Reviews
457 Classic Reviews
277 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Children Of Bodom - Blooddrunk (CD)
Label: Spinefarm Records
VÖ: 11.04.2008
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2863 Reviews)
7.0
Die Bodomkinder sind vor allem beim hartmetallischen Nachwuchs angesagt wie eh und je. Daran konnten durchwachsene Alben der letzten Jahre ebenso wenig ändern, wie die Tatsache, dass sich das Bodom’sche Songwriting seit Jahren in einem sehr engen Radius dreht und gelungene Überraschungen völlige Fehlanzeige sind. Egal, was die Trinker aus dem hohen Norden abliefern hat trotz einiger Abstriche ja doch immer Qualität. Mal mehr, mal weniger, richtige Ausfälle kann man den dreckigen Typen aus Finnland aber bislang keine auf die Konten buchen.

So verhält sich auch "Blooddrunk" ebenso wenig herausragend, wie enttäuschend, als Gesamtprodukt weiß es aber mehr zu überzeugen als seine Vorgänger. Die Children Of Bodom stecken natürlich – bewusst oder auch nicht sei hier dahingestellt – immer noch fest in ihrem Korsett fest. Die einen wird’s freuen, die anderen nicht belasten, Fans der Band werden aber in jedem Fall jubeln. Dazu wird wohl auch die sehr erfreulich dreckige Ausrichtung beitragen. Vor allem der Opener "Hellhounds On My Trail" schmutzt nämlich wieder in jener herrlich angepissten Straßenrüdenmanier um die Ecke, die den Jungs einst im Jahre 1997 über Nacht den Erfolg bescherte. So pfundig und rücksichtslos angepisst haben Alexi Laiho & Co. seit ihrem respektlosen "Something Wild" Debüt nicht geklungen. Auf "Blooddrunk" gibt’s endlich wieder jene ungestüme Unbekümmertheit zu hören, die den letzten Alben über weite Strecken fehlte. Die Chose ist altbacken, die thrashig tönenden Riffs fetzen wieder energisch und räudig um sich, und selbst die (teils ohne Frage immer noch sehr aufdringlichen) Keyboards klingen auch wieder so hemmungslos wie einst. Dass die Children Of Bodom trotz ihrer unwiderstehlichen Rattler-Attitüde immer noch ein Wunderkessel voller geiler Harmonien, eingängiger Melodien und flotter Solis sind, daran lässt natürlich auch "Blooddrunk" keinen Zweifel, das bestätigen Ohrenraspler wie "Tie My Rope", "One Day You Will Cry" oder "Damned For Heaven" durchaus deutlich. So sei das Resultat recht hurtig auf den Punkt gebracht, sollte jeder Konsument wissen was ihn hier erwartet. Typischer COB Sound, energisch, roh und hemmungslos wie seit "Follow The Reaper" nicht mehr in dieser geballten Form dagewesen. Das Tempo ist enorm, die Aggression herrscht wohlwollend und die traditionelle (Thrash) Metal Attitüde weiß trotz zeitgemäßer Soundverkleidung auch zu punkten.

Auch wenn sich die ein oder andere recht durchschnittliche Nummer vorstellig macht und vor allem die Vorabsingle des Titeltracks nicht wirklich packend scheint, kann man bei "Blooddrunk" ohne Frage von gelungener Rückbesinnung auf eigene Stärken und alte Tugenden sprechen und dieses enorm geradlinig arschtretende Album wohl gar als das kompakteste Children Of Bodom Werk seit acht Jahren anprangern.
Alte Fans wird’s ebenso freuen wie die ewig treuen Hate-Crew Jünger…
Trackliste
  1. Hellhounds On My Trail
  2. Blooddrunk
  3. Lobodomy
  4. One Day You Will Cry
  5. Smile Pretty For The Devil
  1. Tie My Rope
  2. Done With Everything, Die For Nothing
  3. Damned From Heaven
  4. Roadkill Morning
Mehr von Children Of Bodom
Reviews
04.03.2019: Hexed LP (Review)
04.03.2019: Hexed (Review)
09.10.2015: I Worship Chaos (Review)
28.05.2013: Halo Of Blood (Review)
16.03.2011: Relentless Reckless Forever (Review)
26.09.2009: Skeletons In The Closet (Review)
30.09.2005: Are You Dead Yet? (Review)
02.03.2003: Hate Crew Deathroll (Review)
News
02.03.2019: Video zu "Platitudes And Barren Words"
02.02.2019: Stellen mit "This Road" nächsten Knaller vor
18.12.2018: Playthrough Video zur neuen Single
08.12.2018: Erster neuer Videoclip...
30.11.2018: "Hexed" erscheint im März. Alle Infos...
12.12.2016: "20 Years Down And Dirty"-Jubiläumstour
17.11.2016: "My Bodom (I Am The Only One" Lyric-Clip.
27.01.2016: Zeigen uns das "Horns" Lyric-Video.
27.10.2015: Mit Lamb Of God live auf WDR-Rockpalast!
24.09.2015: "Morrigan" Videoclip vorgestellt
17.09.2015: Neuer Lyric-Clip zu "I Hurt".
10.08.2015: "I Worship Chaos" Lyric-Video online.
13.07.2015: Dates mit Lamb Of God, Sylosis und Megadeth.
12.07.2015: Stellen ersten neuen Song vor.
09.06.2015: Cover und Details zum "I Worship Chaos" Album.
21.05.2015: Neues aus dem Studio.
17.02.2014: Lyricvideo
19.07.2013: Auf Europatour
22.05.2013: "Halo Of Blood" Titeltrack als Kostprobe.
15.05.2013: "Transference" Videoclip!
03.05.2013: Stellen "Transference" Lyric Video online.
28.04.2013: Bieten die "Transference" Single zum Kauf an.
26.03.2013: Erste Impressionen von "Halo Of Blood".
19.03.2013: Enthüllen Infos ihres neuen Scheibe.
24.01.2013: Melden sich mit News aus dem Studio.
11.07.2012: Alexi Laiho verlässt das Krankenhaus
03.05.2012: "Holiday At Lake Bodom" Infos und Videoclip.
12.04.2012: Best - Of CD: Artwork und Tracklist
23.02.2011: Der nächste Höreindruck steht online.
15.02.2011: Neue Videoclip zu "Was It Worth It?".
05.02.2011: Neuer Track "Ugly" im Stream online.
04.01.2011: Neue Single "Was It Worth It?" im Stream!
10.12.2010: "Relentless Reckless Forever" Cover und Tracklist.
25.11.2010: "Relentless Reckless Forever" kommt im März.
15.11.2010: Neues Album und Europa Tour mit Österreich.
05.08.2010: Machen Nägel mit Köpfe
18.09.2009: Videoclip zu CCR Klassiker online.
16.09.2009: Zwei neue Coversongs online!
07.09.2009: Verzugsmeldung mit "exklusiver" Vertröstung
20.08.2009: Vorgeschmack aufs Cover-Album
03.07.2009: Coveralbum "Skeletons In The Closet".
24.02.2009: Arbeiten an einer Coverscheibe.
16.09.2008: Alexi und Henkka mit eigener Modelinie!
29.02.2008: "Blooddrunk" Video online!
07.02.2008: Blutberauschtes Digipack
19.01.2008: Artwork zum Album
11.01.2008: Bodomkinder im Blutrausch!
11.10.2005: Tourdates fixiert!
28.06.2005: Nachschub im Trockenen!
11.02.2005: over Metalcamp
22.12.2004: Laiho mit Armbruch
01.12.2004: mit Punk Band
11.10.2004: Schmattige EP im Anmarsch!
16.06.2004: covern
20.04.2004: EP im Sommer
17.08.2003: Sinergy - Axt für die Tour
15.07.2003: Alexander geht!
21.03.2003: Erstes Gold
13.01.2003: Die Nummer 1
17.11.2002: Trackliste zum neuen Album
24.09.2002: Goldsingle
04.04.2002: Single und neues Album
22.03.2002: Neuer Deal
02.03.2002: HEIRAT von Kimberly Goss und Alexi Laiho
Buckcherry - WarpaintCrea - Dwarves & Penguins Last In Line - IIBackyard Babies - Silver & GoldQueensryche - The Verdict LPQueensryche - The VerdictTýr - Hel Dream Theater - Distance Over TimeSulphur Aeon - The Scythe of Cosmic ChaosBattle Beast - No More Hollywood Endings
© DarkScene Metal Magazin