HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Helhorse
Hydra

Interview
Pyracanda

Review
Sonata Arctica
Talviyö

Review
Wallop
Alps On Fire

Review
Atlantean Kodex
The Course of Empire
Upcoming Live
München 
Baden 
Pratteln 
Statistics
5943 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Children Of Bodom - Relentless Reckless Forever (CD)
Label: Universal Records
VÖ: 04.03.2011
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2885 Reviews)
7.0
Machen wir es kurz: Children Of Bodom waren noch bis vor einigen Jahren eine der heißesten, explosivsten und frischesten Metal Bands der Erdkugel. Mit Alben wie "Are You Dead Yet?" und "Blooddrunk" haben Alexi Laiho und seine Saufkumpanen zuletzt aber massiv Qualität und Bonus eingebüßt, zumal die letzten beiden COB Werke im Nachhinein vielleicht gerade mal eine Handvoll erinnernswerter Songs zu bieten haben.

Bei vielen Fans der Finnen macht sich seit Jahren Enttäuschung breit, und daran wird wohl auch das neue Werk der Suomi-Trinker leider nur wenig ändern. Ein wenig Licht am Ende des Tunnels ist aber dennoch in Sicht. Zumindest teilweise, vor allem zu Beginn der Scheibe können die Bodomkinder, die so kindlich und ungestüm mittlerweile ja leider nicht mehr sind, auf "Relentless Reckless Forever" mit Momenten überzeugen, die man auf ihren ersten vier Alben so geliebt hat. Hier bleibt der Teufel der nervenzerfetzenden Krachmachereien, fernab aller melodischen Konzepte auch weitgehend außen vor. Hier findet man sie dann auch noch, die kleinen Highlights der mittlerweile eher inspirationslos scheinenden Children Of Bodom. Genau hier klingt "Relentless Reckless Forever" auch ein wenig lebendiger und auch melodischer als seine beiden blutleereren Vorgänger.

Natürlich bleiben Children Of Bodom ihrem riffbetonten, keyboardlastigen, und mit irrwitzigen Gitarrensoli durchzogenen Sound weiterhin treu. Natürlich keift Alexi neuerlich, als ob er rücklings durchgepimpert in einem Straßengraben von Helsinki um Erlösung betteln würde. So richtig mitreißen kann aber auch diesmal eher Wenig. Vielmehr durchziehen auch "Relentless Reckless Forever" immer wieder hektische und nervige Momente, um dafür zu sorgen, dass wirklich auf den Punkt kommende Hits Mangelware bleiben. Dabei sind es weder die thrashige Ausrichtung, noch die massive Aggression, die bei vielen der Songs die Handbremse ziehen. Es ist einfach das Fehlen der großen Momente, der Dynamik, der mitreißenden Ideen und Melodieläufe. Natürlich sind "Not My Funeral", "Shovel Knockout", oder das wirklich gelungene "Roundtrip To Hell and Back" und "Cry of the Nihilist" geile Nummern. Natürlich ist auch der Rest der, sehr fies und räudig tönenden, Scheibe alles andere als schlecht. Die richtigen A-ha Momente und die potentiellen Überhits, mit denen die Kinder in Zukunft die Clubs in Schutt und Asche legen sollten, fehlen aber auch diesmal.

Wer "Are You Dead Yet?" und "Blooddrunk" mochte, der wird auch "Relentless Reckless Forever" mögen. Für alle Fans der ersten vier Children Of Bodom Alben ist zwar auch der ein oder andere starke Song vertreten, zwingend kaufen muss man sich aber auch das siebte Studioalbum einer, mittlerweile sehr ideenlos agierenden Band, deshalb noch lange nicht.

Trackliste
  1. Not My Funeral
  2. Shovel Knockout
  3. Roundtrip to Hell and Back
  4. Pussyfoot Miss Suicide
  5. Relentless, Reckless Forever
  1. Ugly
  2. Cry of the Nihilist
  3. Was It Worth It?
  4. NorthpoleThrowdown
Mehr von Children Of Bodom
Reviews
04.03.2019: Hexed LP (Review)
04.03.2019: Hexed (Review)
09.10.2015: I Worship Chaos (Review)
28.05.2013: Halo Of Blood (Review)
26.09.2009: Skeletons In The Closet (Review)
13.04.2008: Blooddrunk (Review)
30.09.2005: Are You Dead Yet? (Review)
02.03.2003: Hate Crew Deathroll (Review)
News
02.03.2019: Video zu "Platitudes And Barren Words"
02.02.2019: Stellen mit "This Road" nächsten Knaller vor
18.12.2018: Playthrough Video zur neuen Single
08.12.2018: Erster neuer Videoclip...
30.11.2018: "Hexed" erscheint im März. Alle Infos...
12.12.2016: "20 Years Down And Dirty"-Jubiläumstour
17.11.2016: "My Bodom (I Am The Only One" Lyric-Clip.
27.01.2016: Zeigen uns das "Horns" Lyric-Video.
27.10.2015: Mit Lamb Of God live auf WDR-Rockpalast!
24.09.2015: "Morrigan" Videoclip vorgestellt
17.09.2015: Neuer Lyric-Clip zu "I Hurt".
10.08.2015: "I Worship Chaos" Lyric-Video online.
13.07.2015: Dates mit Lamb Of God, Sylosis und Megadeth.
12.07.2015: Stellen ersten neuen Song vor.
09.06.2015: Cover und Details zum "I Worship Chaos" Album.
21.05.2015: Neues aus dem Studio.
17.02.2014: Lyricvideo
19.07.2013: Auf Europatour
22.05.2013: "Halo Of Blood" Titeltrack als Kostprobe.
15.05.2013: "Transference" Videoclip!
03.05.2013: Stellen "Transference" Lyric Video online.
28.04.2013: Bieten die "Transference" Single zum Kauf an.
26.03.2013: Erste Impressionen von "Halo Of Blood".
19.03.2013: Enthüllen Infos ihres neuen Scheibe.
24.01.2013: Melden sich mit News aus dem Studio.
11.07.2012: Alexi Laiho verlässt das Krankenhaus
03.05.2012: "Holiday At Lake Bodom" Infos und Videoclip.
12.04.2012: Best - Of CD: Artwork und Tracklist
23.02.2011: Der nächste Höreindruck steht online.
15.02.2011: Neue Videoclip zu "Was It Worth It?".
05.02.2011: Neuer Track "Ugly" im Stream online.
04.01.2011: Neue Single "Was It Worth It?" im Stream!
10.12.2010: "Relentless Reckless Forever" Cover und Tracklist.
25.11.2010: "Relentless Reckless Forever" kommt im März.
15.11.2010: Neues Album und Europa Tour mit Österreich.
05.08.2010: Machen Nägel mit Köpfe
18.09.2009: Videoclip zu CCR Klassiker online.
16.09.2009: Zwei neue Coversongs online!
07.09.2009: Verzugsmeldung mit "exklusiver" Vertröstung
20.08.2009: Vorgeschmack aufs Cover-Album
03.07.2009: Coveralbum "Skeletons In The Closet".
24.02.2009: Arbeiten an einer Coverscheibe.
16.09.2008: Alexi und Henkka mit eigener Modelinie!
29.02.2008: "Blooddrunk" Video online!
07.02.2008: Blutberauschtes Digipack
19.01.2008: Artwork zum Album
11.01.2008: Bodomkinder im Blutrausch!
11.10.2005: Tourdates fixiert!
28.06.2005: Nachschub im Trockenen!
11.02.2005: over Metalcamp
22.12.2004: Laiho mit Armbruch
01.12.2004: mit Punk Band
11.10.2004: Schmattige EP im Anmarsch!
16.06.2004: covern
20.04.2004: EP im Sommer
17.08.2003: Sinergy - Axt für die Tour
15.07.2003: Alexander geht!
21.03.2003: Erstes Gold
13.01.2003: Die Nummer 1
17.11.2002: Trackliste zum neuen Album
24.09.2002: Goldsingle
04.04.2002: Single und neues Album
22.03.2002: Neuer Deal
02.03.2002: HEIRAT von Kimberly Goss und Alexi Laiho
Helhorse - HydraSonata Arctica - TalviyöWallop - Alps On FireAtlantean Kodex - The Course of Empire Hammerfall - DominionDestruction - Born To PerishSacred Reich - AwakeningRockett Love - Greetings from RocketlandIcarus Witch - Goodbye Cruel WorldLordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7
© DarkScene Metal Magazin