HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Idle Hands
Mana

Review
Saint Vitus
Saint Vitus

Review
Possessed
Revelations Of Oblivion

Review
Reinforcer
The Wanderer

Special
Accept
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Aschaffenburg 
Frankfurt am Main 
Saarbrücken 
Pratteln 
Statistics
5901 Reviews
457 Classic Reviews
277 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Children Of Bodom - Skeletons In The Closet (CD)
Label: Spinefarm Records
VÖ: 23.09.2009
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
RedStar
RedStar
(243 Reviews)
Keine Wertung
Nachdem Children Of Bodom auf eine langjährige Tradition in der Interpretation fremder Musiktitel zurückblicken, war es nur folgerichtig und konsequent (Ansicht von COB-Freunden) bzw. zu befürchten (so sehen es die COB-Hasser), dass diese Bemühungen in einen Longplayer münden.

Coveralben werden ja generell – wie Livealben und Compilations – gerne als Geldschneiderei abgetan bzw. dienen der Vertragserfüllungspflichtaufgabe für Labels. Die positive Seite daran ist allerdings, dass sich solche Outputs oftmals hervorragend dazu eignen, Schwung in so manche Langweilerparty zu bringen und Konsens hinsichtlich der unterschiedlichen Musikgeschmäcker herzustellen.

Wie immer macht´s die bunte Mischung der Songs, denen die Band, hier: Children Of Bodom, ihren typischen Stempel aufdrückt. Am Interessantesten wird die Chose im Regelfall immer dann, wenn in fremden Musikgebieten gewildert wird. So werden hier gnadenlos Songs von Creedence Clearwater Revival "Lookin' Out My Back Door", Pat Benatar "Hell Is For Children", Kenny Rogers "Just Dropped In" (alle sehr gut interpretiert) - und Britney Spears "Oops…" (schlecht) verwurstet.

Zum Mitgrölen immer geeignet und deshalb auch ganz gut gelungen: "Bed Of Nails" von Alice Cooper und Billy Idol´s "Rebel Yell" – solche Smash-Hits gehen immer, die Frage der Sinnhaftigkeit der tausendsten B. Idol – Interpretation stellt sich allerdings schon. Besonders gelungen finde ich vor allem Iron Maiden´s "Aces High", welches der Natur von COB in Sachen Dynamik und Geschwindigkeit sehr gut entspricht.

Interessant werden die meisten der gecoverten Stücke vor allem durch die gelungene Gitarrenarbeit von Alexi Laiho und Roope Latvala, wohingegen ich zum Teil die Gesangsleistung von Bandchef Alexi diskussionswürdig bzw. schlecht finde (so vor allem bei Sepultura´s "Mass Hypnosis" und W.A.S.P.´s "Hellion"). Markant auch das COB-typischen Keyboardgedudel von Janne Warman bei z.B. "Silent Scream" (Slayer) und "Don´t Stop At The Top" (Scorpions). Neben dem Keyboard-Geklimpere und der bandtypischen Hektik ist vor allem der Gesang bei Children Of Bodom die Hauptangriffsfläche für Bandkritiker.

Am langweiligsten und überflüssigsten finde ich die typisch punkig angehauchten und eingängigen Mitgröler von Andrew W.K. ("She Is Beautiful"), Ramones´ "Somebody Put Something In My Drink" und Suicidal Tendencies´ "War Inside My Head". Slayer – Covers (hier: "Silent Scream") sind immer ein Tanz auf dem Vulkan und finden im Regelfall mehr Feinde als Freunde….warum sollte es im Falle von COB anders sein?

Ob Coversongs von Poison, Trust/Anthrax oder vor allem "No Commands" der finnischen Thrasher Stone (Ex-Band von Roope Latvala) unbedingt für die Musik-Nachwelt festgehalten werden mußten, soll an dieser Stelle unbeantwortet bleiben – kann man machen, muss man aber nicht wirklich.

Viele der auf "Skeletons In The Closet" enthaltenen Songs wurden schon auf diversen Tonträgern als Bonustracks etc. veröffentlicht und sind COB-Fans bereits hinlänglich bekannt.

Fazit: Ein sehr polarisierender Output, der eigentlich nur für COB-Möger interessant ist und naturgemäß Toleranz gegenüber Fremdinterpretationen (die Gefahr der „Gotteslästerung“ ist immer groß!) voraussetzt. Wer beide Kriterien erfüllt hat mit einem Zwinkern in den Augen Spass an der Angelegenheit. Kann man, muss man aber nicht haben.

Trackliste
  1. Lookin' Out My Back Door (Creedence Clearwater Revival)
  2. Hell Is For Children (Pat Benatar)
  3. Somebody Put Something In My Drink (Ramones)
  4. Mass Hypnosis (Sepultura)
  5. Don´t Stop At The Top (Scorpions)
  6. Silent Scream (Slayer)
  7. She Is Beautiful (Andrew W.K.)
  8. Just Dropped In (To See What Condition My Condition Was In) (Kenny Rogers)
  9. Bed Of Nails (Alice Cooper)
  1. Hellion (W.A.S.P.)
  2. Aces High (Iron Maiden)
  3. Rebel Yell (Billy Idol)
  4. No Commands (Stone)
  5. Antisocial (Trust/Anthrax)
  6. Talk Dirty To Me (Poison)
  7. War Inside My Head (Suicidal Tendencies)
  8. Ooops!… I Did It Again (Britney Spears)
Mehr von Children Of Bodom
Reviews
04.03.2019: Hexed LP (Review)
04.03.2019: Hexed (Review)
09.10.2015: I Worship Chaos (Review)
28.05.2013: Halo Of Blood (Review)
16.03.2011: Relentless Reckless Forever (Review)
13.04.2008: Blooddrunk (Review)
30.09.2005: Are You Dead Yet? (Review)
02.03.2003: Hate Crew Deathroll (Review)
News
02.03.2019: Video zu "Platitudes And Barren Words"
02.02.2019: Stellen mit "This Road" nächsten Knaller vor
18.12.2018: Playthrough Video zur neuen Single
08.12.2018: Erster neuer Videoclip...
30.11.2018: "Hexed" erscheint im März. Alle Infos...
12.12.2016: "20 Years Down And Dirty"-Jubiläumstour
17.11.2016: "My Bodom (I Am The Only One" Lyric-Clip.
27.01.2016: Zeigen uns das "Horns" Lyric-Video.
27.10.2015: Mit Lamb Of God live auf WDR-Rockpalast!
24.09.2015: "Morrigan" Videoclip vorgestellt
17.09.2015: Neuer Lyric-Clip zu "I Hurt".
10.08.2015: "I Worship Chaos" Lyric-Video online.
13.07.2015: Dates mit Lamb Of God, Sylosis und Megadeth.
12.07.2015: Stellen ersten neuen Song vor.
09.06.2015: Cover und Details zum "I Worship Chaos" Album.
21.05.2015: Neues aus dem Studio.
17.02.2014: Lyricvideo
19.07.2013: Auf Europatour
22.05.2013: "Halo Of Blood" Titeltrack als Kostprobe.
15.05.2013: "Transference" Videoclip!
03.05.2013: Stellen "Transference" Lyric Video online.
28.04.2013: Bieten die "Transference" Single zum Kauf an.
26.03.2013: Erste Impressionen von "Halo Of Blood".
19.03.2013: Enthüllen Infos ihres neuen Scheibe.
24.01.2013: Melden sich mit News aus dem Studio.
11.07.2012: Alexi Laiho verlässt das Krankenhaus
03.05.2012: "Holiday At Lake Bodom" Infos und Videoclip.
12.04.2012: Best - Of CD: Artwork und Tracklist
23.02.2011: Der nächste Höreindruck steht online.
15.02.2011: Neue Videoclip zu "Was It Worth It?".
05.02.2011: Neuer Track "Ugly" im Stream online.
04.01.2011: Neue Single "Was It Worth It?" im Stream!
10.12.2010: "Relentless Reckless Forever" Cover und Tracklist.
25.11.2010: "Relentless Reckless Forever" kommt im März.
15.11.2010: Neues Album und Europa Tour mit Österreich.
05.08.2010: Machen Nägel mit Köpfe
18.09.2009: Videoclip zu CCR Klassiker online.
16.09.2009: Zwei neue Coversongs online!
07.09.2009: Verzugsmeldung mit "exklusiver" Vertröstung
20.08.2009: Vorgeschmack aufs Cover-Album
03.07.2009: Coveralbum "Skeletons In The Closet".
24.02.2009: Arbeiten an einer Coverscheibe.
16.09.2008: Alexi und Henkka mit eigener Modelinie!
29.02.2008: "Blooddrunk" Video online!
07.02.2008: Blutberauschtes Digipack
19.01.2008: Artwork zum Album
11.01.2008: Bodomkinder im Blutrausch!
11.10.2005: Tourdates fixiert!
28.06.2005: Nachschub im Trockenen!
11.02.2005: over Metalcamp
22.12.2004: Laiho mit Armbruch
01.12.2004: mit Punk Band
11.10.2004: Schmattige EP im Anmarsch!
16.06.2004: covern
20.04.2004: EP im Sommer
17.08.2003: Sinergy - Axt für die Tour
15.07.2003: Alexander geht!
21.03.2003: Erstes Gold
13.01.2003: Die Nummer 1
17.11.2002: Trackliste zum neuen Album
24.09.2002: Goldsingle
04.04.2002: Single und neues Album
22.03.2002: Neuer Deal
02.03.2002: HEIRAT von Kimberly Goss und Alexi Laiho
Idle Hands - ManaSaint Vitus - Saint VitusPossessed - Revelations Of OblivionReinforcer - The WandererWhitesnake - Flesh & BloodThor - Hammer Of JusticeAxenstar - The End Of All HopeBad Religion - Age Of UnreasonIron Griffin - Curse of the Sky Basement Prophecy - Basement Prophecy
© DarkScene Metal Magazin