HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Firewind
Stand United

Review
Omen
Escape To Nowhere

Review
Nimrod BC
Legacy Of The Dead

Review
Ministry
HOPIUMFORTHEMASSES

Review
Destructor
Blood, Bone, and Fire
Upcoming Live
Stuttgart 
Statistics
6554 Reviews
458 Classic Reviews
282 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Insomnium - Songs Of The Dusk (CD)
Label: Century Media
VÖ: 03.11.2023
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3147 Reviews)
Keine Wertung
Als Nachschlag zum "nur guten" "Anno 1696"-Album, legen uns die Paradekönner des Skandinavien Melodic Death Metal eine "sehr sehr gute" EP vor. Haben Insomnium beim überambitionierten, teils sperrigen Konzept des Studioalbums mitunter manchmal den Faden verloren, so ziehen sie mit dieser 20-minüten EP alle Register ihres Könnens. Alle drei Songs von "Songs Of The Dusk" wären am full-length-Album ausnahmslose Höhepunkte gewesen.

Genau so klingt melodischer, elegisch schöner Death Metal aus Finnland. Genau so und nicht anders. Bereits "Flowers Of The Night" besticht mit seiner großartigen Melodieführung und seinem treibenden Midtempo-Rhythmus. Einer der besten Insomnium-Songs überhaupt. Selbes gilt für das heavy treibende "Stained In Red" mit seinen akustischen Verzierungen, seiner wehmütig getragenen Atmosphäre und seiner ebenso orchestralen, wie metallisch brachialen Explosion.
Besser haben Insomnium selten geklungen. Vor allem der episch ausladende 10-Minuten Titeltrack dieser EP ist mit seinem perfekten Aufbau, den elegischen Momenten, den Folk-Akustik-Akzenten, der traumhaften Gitarrenmelodie und den sehnsüchtigen Klargesängen ein absolutes Genre-Highlight des Jahres! "Songs Of The Dusk" ist besser und essentieller als das aktuelle Studioalbum der Finnen und ein perfektes Melodic Death Metal Kleinod, das man jedenfalls nicht verpassen sollte.

Für alle, die es noch nicht wissen: Wer Amorphis oder Barren Earth liebt, der kommt an Insomnium und ihrer schön altbackenen und trotzdem zeitgemäß tönenden Melo-Death-Kunst schon seit Jahren nicht vorbei…



Trackliste
  1. Flowers Of The Night
  2. Stained In Red
  1. Song Of The Dusk
Mehr von Insomnium
Firewind - Stand UnitedOmen - Escape To NowhereNimrod BC - Legacy Of The DeadMinistry - HOPIUMFORTHEMASSESDestructor - Blood, Bone, and FirePersefone - Lingua Ignota: Part IHitten - While Passion LastsNew Model Army - UnbrokenXoth - ExogalacticBREED - History Of Tomorrow
© DarkScene Metal Magazin