HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Nimrod BC
Legacy Of The Dead

Review
Ministry
HOPIUMFORTHEMASSES

Review
Destructor
Blood, Bone, and Fire

Review
Persefone
Lingua Ignota: Part I

Review
Hitten
While Passion Lasts
Upcoming Live
Wien 
Hannover 
Leipzig 
Pratteln 
Budapest 
Statistics
6552 Reviews
458 Classic Reviews
282 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Kamelot - The Awakening (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 17.03.2023
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Werner
Werner
(1210 Reviews)
6.0
Autoklavieren ist bekanntlich ein thermischer Prozess, um alle Erreger restlos zu eliminieren, wodurch völlige Sterilität bei (chirurgischen) Instrumenten gewährleistet werden soll. 60 Minuten lang bei 134 Grad Celsius. Weitere Einsatzgebiete: in der Lebensmittel Industrie sowie in diversen Labor Einrichtungen. Und scheinbar breitet sich diese Anwendung auf noch ganz andere Arbeitsfelder aus.

Weshalb dieser Exkurs, werden sich jetzt einige fragen. Ganz einfach: Kaum ein Longplayer, der mir über einen langen Zeitraum zu Ohren kam, verkörpert diese geballte seelenlose Sterilität wie "The Awakening". Kamelot gelten im Power/Progressive Universum gemeinhin als Perfektionisten, ok. Aber warum zum Deibl bekomm ich beim Hören dieses High-End-Bombast-Spektakels nie wirklich das Gefühl los, als dass einfach alles bis ins Detail am Reißbrett entworfen wurde? Die maximal klinisch-komprimierte Produktion macht das Gesamtpaket selbstverständlich um nichts besser, im Gegenteil. Man braucht nicht darüber zu diskutieren, wonach wir es mit ausgezeichneten Musikern zu tun haben, welche nichts dem Zufall überlassen. Auch nicht darüber, dass für Oldschool Romantiker auch kein zweites "Eternity" erscheinen wird.

Perfektion und Leblosigkeit in einem Atemzug. Genau für 52 Minuten. Da mögen die Arrangements noch so austariert sein, die sakralen Chöre in manchen Kopfkinos den stolzen Imperator hervorrufen, etc. etc.; "The Awakening" wird für jüngere Anhänger vermutlich diese Parameter zweckmäßig erfüllen. Aber ganz ehrlich: mit Heavy/Power Metal hat das herzlich wenig viel zu tun, wenn schon eher mit einem frisch polierten PVC Belag im Reinraum. Hygiene und Kalkül stehen an oberster Stelle. Willkommen im keimfreien Metal-Labor.

Trackliste
  1. Overture (Intro)
  2. The Great Divide
  3. Eventide
  4. One More Flag in the Ground
  5. Opus of the Night (Ghost Requiem) feat. Tina Guo
  6. Midsummer's Eve feat. Tina Guo
  7. Bloodmoon
  1. NightSky
  2. The Looking Glass
  3. New Babylon feat. Melissa Bonny
  4. Willow
  5. My Pantheon (Forevermore)
  6. Ephemera (Outro)
Mehr von Kamelot
Reviews
09.07.2018: The Shadow Theory (Review)
15.05.2015: Haven (Review)
06.10.2013: The Fourth Legacy (Classic)
06.12.2012: Silverthorn (Review)
19.09.2010: Poetry For The Poisoned (Review)
03.06.2007: Ghost Opera (Review)
09.11.2006: One Cold Winter’s Night (Review)
08.03.2005: The Black Halo (Review)
News
12.07.2023: Starkes "Eventide" samt Video
15.03.2023: Dritte Single zu "The Awakening"
13.01.2023: Neues Album und Video im WT-Style...
17.06.2020: Infos & Videoclip zum Live-Doppeldecker
13.03.2019: Neues Lyric-Video online
04.06.2018: "Amnesiac"-Video
05.03.2018: Präsentieren "RavenLight" Video
27.12.2017: "Under Grey Skies" Lyric-Video
09.09.2015: "Liar Liar" Clip feat. Alissa White-Gluz .
25.04.2015: Zeigen bombastisches "Insomnia" Video.
01.04.2015: Stellen ersten neuen Song vor.
24.02.2015: Alle Albuminfos und Cover von "Haven".
16.01.2015: Unterschreiben bei Napalm Records.
29.08.2014: "Falling Like The Fahrenheit" Live-Video.
14.10.2013: Tour Trailer und Europa-Dates online!
23.10.2012: "Sacrimony (Angel of Afterlife)" Videoclip!
20.10.2012: Trailer zu "Sacrimony (Angel Of Afterlife)" Clip.
02.09.2012: Videoteaser zu erstem neuen Clip online.
22.06.2012: Geheimnis gelüftet: Alles zum neuen Sänger!
25.05.2012: Deal bei SPV, neuer Sänger und Livedates.
27.11.2011: Toller neuer Clip zu "Necropolis".
22.04.2011: Roy Khan verlässt Kamelot!
13.11.2010: Europa Tourdates bekannt gegeben.
29.10.2010: Stellen den "Hunter Season" Clip vor.
02.09.2010: "The Great Pandemonium" Videoclip steht online.
29.08.2010: "Poetry For The Poisoned" Medley steht online.
04.08.2010: Enthüllen "Poetry For The Poisoned" Artwork.
22.06.2010: Neuer Deal, neues Album
02.04.2010: Zwei neue Songs als Liveperformance
18.12.2009: Tourtrailer zur Europareise 2010.
22.03.2009: Großer Tourauftakt mit Serenity.
02.09.2008: Und wieder ein neuer Clip der Power Metaller.
01.04.2008: Grandioser "Rule The World" Videoclip!
02.05.2007: Nachfolger zum Götteralbum fertig!
25.04.2007: neue Single per Online Stream
02.08.2006: Derzeit im Studio
Nimrod BC - Legacy Of The DeadMinistry - HOPIUMFORTHEMASSESDestructor - Blood, Bone, and FirePersefone - Lingua Ignota: Part IHitten - While Passion LastsNew Model Army - UnbrokenXoth - ExogalacticBREED - History Of TomorrowAsinhell - Impii HoraSaxon - Hell, Fire And Damnation
© DarkScene Metal Magazin