HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Mystic Prophecy
Metal Division

Review
Brother Firetribe
Feel The Burn

Review
Onslaught
Generation Antichrist

Review
Enslaved
Utgard

Interview
Silius
Upcoming Live
Lindau 
Statistics
6100 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
In Flames - Clayman 20th Anniversary (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 28.08.2020
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2936 Reviews)
Keine Wertung
20 Jahre "Clayman" ist ohne Zweifel ein Meilenstein in der In Flames-Geschichte. "Clayman" war mit seinen Hits wohl der endgültige Durchbruch einer der damals bereits heißesten und besten Bands unseres Kontinents. "Colony" war und ist ein Juwel. Die Perfektion in Sachen melodischer und harmonisch durchdachten Death Metals der 90er Jahre. "Clayman" war dann der nächste, logische und nachvollziehbare Schritt. Ewige Bandhits wie "Pinball Map" , "Bullet Ride" , "Suburban Me" oder der Titetrack waren damals die perfekte Mischung von Härte und Melodie. In Flames waren im Jahre 2000 unantastbar. Zeitgemäß, metallisch und treffsicher über volle Albumlänge und natürlich inbesondere beim ultimativen Bandhit "Ony For The Weak". Einem brettharten Groovemonster mit Jahrtausendrefrain, einem Meisterwerk für die Ewigkeit und ohne Frage seit vielen Jahren einem der allergrößten Metal Hits überhaupt und Inbegriff dessen, wie und dass man extremen Heavy Metal zu maximaler Stadiongröße entwickeln kann, wenn man das Talent dazu hat.

In Flames feiern 2020 also gleich zwei große Jubiläen: Die Band wird 30 und "Clayman" wird 20. Sodenn gibt es diese außerordentlich fesch verpackte und neu gemixte "Clayman 20th Anniversary Edition". Remastered von Ted Jensen (u.a. Pantera, Gojira, Deftones) und mit sehr schönem Artwork (das Original-Artwork war ja immer schon geschmacklos!) und 16-seitigen Booklet eingetütet, kann die Sache optisch mal fein überzeugen. Zum neuen Mix kommen ein Instrumentalmedley und vier neu aufgenommene Versionen der Überhits "Only For The Weak", "Pinball Map", "Bullet Ride" und "Clayman". Diese vier Songs wurden neu eingespielt und durch Howard Benson (My Chemical Romance, Motörhead) produziert und von Chris Lord-Alge (Rob Zombie, Green Day) gemixt. Selbstredend ist der Sound dieser vier neuen Version umwerfend fett und auch die neue Inszenierung absolut klasse. Bis auf das eine Spur melodischer isnzenierte "Only For The Weak", dessen Original einfach so unerreicht und so in meiner DNA verwurzelt ist, sind diese neuen Versionen auch richtig gelungen. Drei von vier klingen in der Tat beinahe besser als das Original.
Wer "Clayman" also wirklich noch nicht hat oder sich immer schon am üblen Artwork und der leicht übersteuerten Originalproduktion gestört hat, der wird mit dieser "Clayman 20th Anniversary Edition" wirklich gut bedient. Echte In Flames Fans greifen bei der neuen Version dieses Meisterwerks sowieso zu.

Anders Fridén erzählt über die 20th Anniversary Edition: "Diese Platte hat unsere Karriere in vielerlei Hinsicht geprägt. Deshalb mussten wir zum 20-jährigen Jubiläum in diesem Jahr einfach etwas Massives für unsere Fans auffahren. Als wir zurück ins Studio gingen, um einige der Originaltracks neu aufzunehmen, sahen wir uns wie in der Zeit zurückgeworfen und wieder an jenem Tag, wo wir zum ersten Mal die Songs einspielten. Jedes Detail des neuen Artworks und der Visuals wurde gründlich durchdacht, wobei wir uns immer die Frage stellten, was die Jesterheads am liebsten sehen würden. Das ist nun für sie! Vielen Dank für Eure Treue und für 20 Jahre "Clayman"."



Trackliste
  1. Bullet Ride
  2. Pinball Map
  3. Only For The Weak
  4. …As The Future Repeats Today
  5. Square Nothing
  6. Clayman
  7. Satellites and Astronauts
  8. Brush The Dust Away
  1. Swim
  2. Suburban Me
  3. Another Day In Quicksand
  4. Themes and Variations in D-Minor (instrumental)
  5. Only For The Weak (Re-recorded)
  6. Bullet Ride (Re-recorded)
  7. Pinball Map (Re-recorded)
  8. Clayman (Re-recorded)
Mehr von In Flames
Reviews
01.03.2019: I, The Mask (Review)
24.12.2017: Down, Wicked & No Good (Review)
11.11.2016: Battles (Review)
06.09.2014: Siren Charms (Review)
18.06.2011: Sounds Of A Playground Fading (Review)
01.02.2009: Colony (Classic)
21.04.2008: A Sense of Purpose (Review)
24.01.2006: Come Clarity (Review)
05.08.2005: Used And Abused (dvd) (Review)
26.04.2004: Soundtrack To Your Escape (Review)
20.08.2002: Reroute To Remain (vorab) (Review)
01.02.2002: The Tokyo Showdown (Live In Japan 2000) (Review)
News
29.08.2020: Neues "Only For The Weak" Video
20.08.2020: Cooles Video zur Entstehung der Band
06.06.2020: "Clayman" Neuaufnahme online zum Jubiläum
25.04.2019: Coole Mini-Doku über bandeigenes Festival
08.02.2019: "Burn" Lyric-Video-Ohrwurm
11.01.2019: Fetziges Lyric Video zu "I, The Mask"
14.12.2018: Gleich zwei neue Videos parat!
30.11.2018: Teaser zu neuer Single
20.11.2017: Cover EP und Video zu Depeche Mode-Hit
16.06.2017: Stadiontour mit Five Finger Death Punch.
11.05.2017: Stylisches Anime-Video zu "Here Until Forever"
29.11.2016: Bassist Peter Iwers verlässt die Band.
11.11.2016: Dates für intime Europa-Tour!!
05.11.2016: Videoclip zu "Save Me" steht bereit.
20.10.2016: Nächster Höreindruck online...
14.10.2016: Fette, limitierte Vinyl-Box: "1993-2011".
04.10.2016: Ultrafetter "Only For The Waek" Liveclip.
24.09.2016: Hauen den coolen "The Truth" Clip unters Volk.
19.09.2016: Saucooler Videoclip zu "The End".
18.09.2016: Präsentieren neuen Drummer und fettes Livevideo!
16.09.2016: Überzeugen mit "The Truth" Lyric-Video.
30.08.2016: Zeigen den Lyric-Clip zu "The End".
25.08.2016: Cooler Höreindruck der neuen Scheibe!
19.08.2016: Fetter "Take This Life" Liveclip!
03.08.2016: "Everything Is Gone" DVD Live Clip online.
15.07.2016: "Sounds From The Heart Of Gothenburg" Trailer.
16.06.2016: Sind wieder bei Nuclear Blast.
04.03.2015: Headlinen "Rock Im Ring Festival" in Bozen!
18.02.2015: Opulenter "Paralyzed" Liveclip.
17.08.2014: Video zur großartigen "Through Oblivion" Single.
07.06.2014: Erste "Siren Charms" Hörprobe.
29.04.2014: Endlich: Albumcover und Tourdates!
13.04.2014: Schweigen gebrochen: "Siren Charms" im September.
27.02.2014: Machen "spannende" Ankündigung und canceln Dates.
19.09.2013: Fetziger Videoclip zum Titeltrack online.
06.06.2013: Videoclip zu "Ropes" veröffentlicht.
01.11.2011: "Where The Dead Ships Dwell" Videoclip.
13.07.2011: Charten enorm. Tour mit Ö-dates und Trivium.
19.05.2011: Präsentieren endlich den neuen "Deliver Us" Clip.
04.05.2011: Die neue Single steht bereit!
06.04.2011: Neue Single "Deliver Us" komm im Mai.
28.03.2011: Unterzeichnen Deal mit Century Media. Neues Album!
13.02.2010: Jesper Strömblad verläßt die Band!
06.02.2009: Linz Show im April nach Wien verlegt!
04.02.2009: Ohne Jesper auf Tour. Gitarrist auf Entzug.
28.01.2009: Österreich Besuch bei 2009er Tour.
08.01.2009: …and the Grammy goes to!
23.09.2008: Wieder mal für Auszeichnung nominiert!
19.08.2008: Neues Video gedreht
04.03.2008: "Mirror's Truth" Clip online!
15.01.2008: Neues Album im April!
11.01.2008: Vorbote zum Album unterwegs!
02.10.2007: Studioreport online
12.01.2007: Durchbruch in den USA!
20.06.2006: auf Tour mit Slayer
14.02.2006: Top Ten!
18.10.2005: unterzeichnet + Songliste
07.09.2005: Neues Video online!
27.06.2005: Next Bullet!!!!
25.06.2005: Göteborg´sches "Octavarium" umgetauft
09.02.2005: Supporten Judas Priest!
09.12.2004: DVD steht an
01.12.2004: werkeln an ihrer DVD
30.10.2004: Touch of Red - Das Video
20.04.2004: 2005 erscheint vermutlich die DVD
07.04.2004: ...mit Härte in die Charts !
17.03.2004: In den schwedischen Charts
25.02.2004: Infos zur Single - Releasetermin: 1. März
17.11.2003: Titel fürs neue Album
05.07.2003: Neues von der Band und Foto mit METALLICA
03.05.2003: Video zur neuen Single
21.01.2003: Neues Album in Arbeit
16.01.2003: Nominierungen
04.09.2002: Viva Plus Rock Charts
05.06.2002: Reroute To Remain
18.05.2002: Neue CD fertig
11.05.2002: Festivalauftritte
22.03.2002: Re-mastered
11.03.2002: vielleicht eine gemeinsameTour im Herbst!
29.01.2002: IN FLAMES auch am Arbeiten
Interviews
13.05.2004: Über guten Geschmack und Depeche Mode
17.06.2002: 14 killers and no fillers!
Mystic Prophecy - Metal DivisionBrother Firetribe - Feel The BurnOnslaught - Generation AntichristEnslaved - UtgardSilius - Worship To ExtinctionTrivium - What The Dead Men SayFinntroll - VredesvävdDeep Purple - Whoosh!High Spirits - Hard To StopPure Reason Revolution - Eupnea
© DarkScene Metal Magazin