HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
The Tea Party
Blood Moon Risng

Review
Dance With The Dead
Driven to Madness

Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6273 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Turisas - Turisas2013 (CD)
Label: Century Media
VÖ: 23.08.2013
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3009 Reviews)
5.5
Bis vor einiger Zeit hab ich Turisas trotz anfänglicher Missachtung durchaus noch was abgewinnen können. Da die Finnen zuletzt mit ihrem "Herbert Prikopa Ballermannflair Sound" immer mehr zu einer Klamauktruppe geworden sind und der ebenso eingängige wie banale Mix aus bombastische Chören, einfache Rhythmen und sufftauglichen Melodien eigentlich nur einmal lustig ist, muss ich die sympathische Band für den Plattschuss "Turisas2013" nun aber einfach abwatschen. Stupides Bauerntrottelflair wie bei "No Good Story Ever Starts With Drinking A tea" ist völlig nutzlos, stumpf und platt. Solche Saufsongs sind einer der größten Gründe dafür, dass das Pagan Metal Genre oftmals zu unrecht belächelt und nicht ernst genommen wird. Auch ein aufmüpfiges Comedy-Instrumental wie "Run Bhang-Eater, Run!" braucht niemand auf einer ernst zu nehmenden Platte.
Wer glaubt, ich mach mir einen Spaß daraus "Turisas2013" platt zu machen, täuscht. Ich war interessiert und neugierig, wie die neue Platte der Finnen klingen würde. Folkloremetal mit Kegelclubflair für Trinker und Partymetaller ohne Anspruch ist aber sicher nicht das, was ich mir erhofft habe. Natürlich ist das was Turisas heute machen nicht zwingend schlecht. "For Your Own God", "Ten More Miles" sind ebenso kitschig effektive Ohrwürmer, wie "Piece By Piece" ein Paradebeispiel dafür ist, wie Rhapsody aufs Pagan Folk Rock Droge klingen würden. All das ist trotz einiger Standardriffs, weniger Metal als Pop und Rock und eigentlich richtig einfältig. Dementsprechend zwar auch richtig eingängig und prolopartytauglich, aber ebenso wie das poppige "Into The Free" leider Gottes die absolute Kindergartenvariante all dessen, was sich Pagan Metal schimpft. "The Day Passed" kann mich dann zumindest mal halbwegs packen. Guter Rhythmus, treibende Melodieläufe und die zumindest eine minimal erwachsende Inszenierung darf erstmals auch bei der FSK18 Generation Punkte sammeln. Ebenso verhält es sich mit dem bombastischen Ritterspielspektakel am Ende von "Turisas2013". "We Ride Together" galoppiert halbwegs tauglich und hymnisch durchs Burgtor und kann zumindest einiges an Boden gut machen.

Turisas treiben das was sie mit "Stand Up And Fight" gestartet haben immer mehr zum Exzess. Die neue Scheibe ist voll von heroischen Chören, Keyboards, allerlei Wurzelinstrumentklängen und massig schmeichelnde Wald- und Wiesenmelodien zum Mitpfeifen am nächsten Schulwandertag. Das hat seine Berechtigung und wird bei vielen Menschen Anklang finden. Derart viel Klamauk und derart treffsicheres Songwiriting für die Zielgruppe bedeuten aber noch lange nicht, dass mir "Turisas2013" gefallen muss. Keineswegs, denn mein Pagan/Viking Horizont endet weiterhin bei bodenständigen Bands wie Thyrfing, Moonsorrow, Primordial und Co. Denn dort regieren Härte, Schwere und nordische Wucht in dunkler Atmosphäre und wenn ich schon ein amtliches Finnentheater hören will, dann zieh ich mir lieber Finntroll rein, denn die sind zumindest eine Metal Band, machen amtlich Programm und müssen keine Sauf- und Wiesenlieder für Wacken-Teenager schreiben, um sich aus ihrem Wald zu getrauen.

"Turisas2013" ist wie "Valhalla Rising" in einer "Am dam des"-Kinderspielversion und mir persönlich in all seiner seiner banalen Eingängigkeit auf Dauer eindeutig zu kindisch und kitschig.
Aber vielleicht bin ich für Turisas im Jahre 2013 einfach zu alt…

Trackliste
  1. For Your Own Good
  2. Ten More Miles
  3. Piece by Piece
  4. Into The Free
  5. Run Bhang-Eater, Run!
  1. Greek Fire
  2. The Days Passed
  3. No Good Story Ever Starts With Drinking Tea
  4. We Ride Together
Mehr von Turisas
The Tea Party - Blood Moon RisngDance With The Dead - Driven to MadnessExodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: Feuer
© DarkScene Metal Magazin