HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6271 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Allegaeon - Formshifter (CD)
Label: Metal Blade Records
VÖ: 04.05.2012
MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3007 Reviews)
7.0
Allegaeon können nicht abstreiten, dass sie Amis sind. Ein wohl durchdachter, dennoch wüster Mix aus Geknurre und Gekeife, mosntröße Grooves, fette Doublebasswände und rasende Death Metal Abfahrten mit teils verdammt großen Melodien, sind Zutaten, die einen eigentlich mit der Zunge schnalzen lassen müssten. Das Quintett aus Colorado macht auf seinem zweiten Album vieles richtig, um nicht zu sagen, die Band funktioniert wie ein Uhrwerk.
Perfekt, spielerisch auf höchstem Niveau und breitwandig brutal. Soundwände wie "The Azrael Trigger", der brachiale Opener "Behold (God I Am)" oder das verdammt starke "Twelve" sind Vorzeigebeispiele moderner Death Metal Brutalität mit Melodie, steriler Brutaltität, machinell vernichtendem Drumming und teils grenzgenialen technischer Gitarrenabfahrten. Dennoch will am Ende des Geballers, wenn man sich knapp 50 Minuten lang das Hirn hat durchblasen lassen, nie so richtig Euphorie aufkeimen. Wie viele andere ihrer Art wirken Allegaeon trotz all ihrer großen Mittel leider zu seelenlos, steril und nichtssagend.
Gute Technik allein hat halt noch nie gereicht um restlos zu begeistern.

Kurzum: Allegaeon sind trotz all ihrer handwerklichen Klasse und durchwegs geiler, ja nahezu perfekter "Fromshifter" Songs einfach sehr austauschbar und viel zu monoton. Auch auf die Gefahr hin, dass beinharte Verfechter moderner Death Metal Klänge das vielleicht anders sehen werden. Mir geht bei solchen Releases heutzutage schon lange keiner mehr ab…

Trackliste
  1. Behold (God I Am)
  2. Tartessos: The Hidden Xenocryst
  3. A Path Disclosed
  4. Iconic Images
  5. Twelve
  1. The Azrael Trigger
  2. From the Stars Death Came
  3. Timeline Dissonance
  4. Formshifter
  5. Secrets of the Sequence
Mehr von Allegaeon
Exodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021
© DarkScene Metal Magazin