HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Wings Of Steel
Gates Of Twilight

Review
Noveria
The Gates Of The Underworld

Review
Scott Stapp
Higher Power

Review
Manticora
Mycelium

Review
Night In Gales
Thunderbeast
Upcoming Live
Innsbruck 
München 
Aarburg 
Mailand 
Statistics
6587 Reviews
458 Classic Reviews
283 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Heathen Foray - Armored Bards (CD)
Label: Black Bards Entertainment
VÖ: 24.09.2010
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3152 Reviews)
8.0
Mit ihrem rundum gelungenen Vorgängeralbum "The Passage" (zum Review) haben mich unsre Landsleute von Heathen Foray postwendend zu einem Fan ihrer Melodic Pagan Death Metal Klänge gemacht, und Kitsch und aufgesetztes Gefilde sind den Steirern einst wie heute gottlob fremd. Das Augenmerk liegt immer noch auf kompakten Songs und großer musikalische Vielfalt, und so ist auch "Armored Bards" weit mehr als nur "irgendein" weiteres Gerne Album.

Bereits zum zweiten Mal in Folge können sich Heathen Foray nun das Prädikat internationales Klasseformat auf den Schild nieten. Fernab aller folkiger Experimente brettern die Jungs ihre death- metallischen Kompositionen mit nordischem Pagan Flair in die Menge. Holz- und Blasinstrumente werden hier mit der Gitarre imitiert, klassische Metal- und Power Zitate dürfen ebenso wenig fehlen, wie fetzig melodische Gitarrenharmonien und fette Riffs.
Die Mischung ist neuerlich ungemein selbstsicher und ausgewogen!
Tom Brugger brüllt in bester Elchmanier und die Produktion ist ebenso fett, wie das Artwork einmal mehr genial. Die Songs halten durchwegs hohes Niveau, der musikalische Abwechslungsreichtum lässt die Scheibe spannend und interessant bleiben. So dürfen sich Amon Amarth Anhänger bei einem Song wie "The Blight" die Rübe rausbangen, während man sich zum Titelsong in einem Moshpit zwischen rasenden Death Metallern wiederfindet. Bei "Walls Of Vienna" gibt’s einen kurzen Heimatgeschichtlichen Exkurs in die Zeiten der Türkenbelagerung, während man bei "Hopfen und Malz" und "Bifrost" wieder eine Reise in die Welt deutscher Vocals antreten kann. Klassischer Metal und Death Metal geben sich immer wieder die Hand, Melodien und Harmonien werden eigenständig und gekonnt in die mitreisenden Songs eingebaut.

Auch wenn ich persönlich den Vorgänger vielleicht eine Spur gelungener fand steht definitiv fest, dass "Armored Bards" ein internationales Spitzenalbum geworden ist. Ein Album mit dem die Steirer die Pagen/Viking Gemeinde ebenso begeistern sollten, wie klassische Metal Fans.
In dieser Form in der sich Heathen Foray nun schon seit geraumer Zeit befinden, gehören sie ohne Zweifel zur Spitze des Genres. Und das nicht nur innerhalb unsrer Landesgrenzen!

Trackliste
  1. Armored Bards
  2. The Blight
  3. Bifrost
  4. Ascension
  5. Messenger of God
  1. Endless Sorrow
  2. A Brother’s Tale
  3. Walls of Vienna
  4. Hopfen & Malz
  5. Carthage’s End
Mehr von Heathen Foray
Wings Of Steel - Gates Of TwilightNoveria - The Gates Of The UnderworldScott Stapp - Higher PowerManticora - MyceliumNight In Gales - ThunderbeastSkeletal Remains - Fragments Of The AgelessDavid Reece - Baptized By FireIvory Tower - Heavy RainMessiah - Christus HypercubusMorbid Saint - Swallowed By Hell
© DarkScene Metal Magazin