HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Horisont
Sudden Death

Review
Astral Sleep
Astral Doom Musick

Review
Lord Of Light
Morningstar

Review
Pretty Maids
Maid in Japan-Future World Live

Review
Rival Sons
Head Down
Upcoming Live
Wien 
Statistics
6077 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
My Dying Bride - An Ode To Woe (CD)
Label: Peaceville Records
VÖ: 02.05.2008
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2926 Reviews)
Keine Wertung
Sechs Jahre und zwei Studioalben ist es nun also her, dass My Dying Bride - eine der ohne Frage schwerst verdaulichen, aber wohl einflussreichsten Gothic Doom Metal Bands der frühen 90er – ihr erstes Live Album an den Düstermann brachten.
"An Ode To Woe" nennt sich der düster schaurige Nachschlag und spätestens nach dem erste Kreuzweg durch das üppige Live Package steht fest, dass die Trauerkundgebung wohl nicht nur für die die-hard Fans der Band ein höchst erstrebenswerter Anlass, sondern auch für den Neuankömmling überaus interessant ist. Im April des Jahres 2007 in einer einstigen Amsterdamer Kirche aufgezeichnet, kann sich diese Show wirklich hören und sehen lassen. Es war der ideal Rahmen, für das traurig schöne Gastspiel von My Dying Bride. Es war und ist ein fast perfektes Dokument für die atmosphärisch intensive Kunst der Briten. Der Sound ist absolut erdig, scheint ohne großartige Overdubs auszukommen, zeigt so eine teils raue und nicht überproduzierte Perfektion, sondern echte live Atmosphäre, der man die ein oder andere Soundschwankung gerne verzeiht. Die Setlist deckt das ganze Schaffen der, so intensiv und glaubwürdig wie nur die wenigsten leidenden, Trauermusikanten ab. Vor allem die DVD zeigt die fast beängstigend hoffnungslose Stimmung einer packenden Show sehr deutlich, zeigt das tolle Ambiente des Auditoriums und die kühle Nebel verhüllte Bühne, von der ein völlig untot scheinender Fronter namens Aaron Stainthorpe in stoischer Überzeugung prangert, als ob’s kein Morgen gäbe.

Da das üppige Produkt zudem höchst geschmackvoll in ein fettes Digibook gehüllt ist, dessen Inhalt nebst der Live CD sowie DVD Version (inklusive eines Bonustracks) zum Standard CD Preis verinnerlicht, sollten My Dying Bride keinen einzigen Fan enttäuschen. "An Ode To Woe" zeigt den zu recht eingenommenen Staus dieser Band ebenso deutlich, wie die Tatsache, dass die Briten Ihrem, ohne Frage nicht für jedermann verdaulichen, Stil über nunmehr knapp zwanzig Jahre treu geblieben sind.
Trackliste
  1. To Remain Tombless
  2. My Hope, The Destroyer
  3. For You
  4. The Blue Lotus
  5. Like Gods Of The Sun
  6. Catherine Blake
  1. The Cry Of Mankind
  2. The Whore, The Cook & the Mother
  3. Thy Raven Wings
  4. The Snow In My Hand
  5. She Is The Dark
  6. The Dreadful Hours
  1. To Remain Tombless
  2. My Hope, The Destroyer
  3. For You
  4. The Blue Lotus
  5. Like Gods Of The Sun
  6. Catherine Blake
  7. The Cry Of Mankind
  1. The Whore, The Cook & the Mother
  2. Thy Raven Wings
  3. The Snow In My Hand
  4. She Is The Dark
  5. The Dreadful Hours
  6. The Forever People (Bonus)
Mehr von My Dying Bride
Reviews
17.10.2015: Feel the Misery (Review)
21.10.2012: A Map of All Our Failures (Review)
11.12.2011: The Angel And The Dark River (Classic)
15.06.2011: Evinta (Review)
15.03.2009: For Lies I Sire (Review)
22.11.2006: A Line Of Deathless Kings (Review)
19.03.2004: Songs Of Darkness, Words Of Light (Review)
04.05.2002: The Voice Of The Wretched (live) (Review)
News
07.02.2020: Neuer Lyric-Clip der Doomster
10.01.2020: Brandneues "Your Broken Shore" Video
03.01.2020: "Your Broken Shore" Single online
17.10.2016: Fetter Hardcover-Buch-Release zum Jubiläum-
15.09.2015: Stilvolles Video zu "Feel The Misery".
25.06.2015: "Feel The Misery" Albuminfo und Release-date.
12.05.2013: Neue EP Mitte Mai
02.01.2013: Stellen den Clip zu "Poorest Waltz" vor.
08.10.2012: "A Map Of Failures" track-by-track Video.
26.08.2012: Neuer Song 'Kneel Till Doomsday' online
09.08.2012: "A Map Of All Our Failures" Artwork und Info.
27.07.2012: Infos zu "A Map Of All Our Failures".
17.04.2012: Stecken in der Produktionssphase
13.04.2011: Jubiläumsalbum zum 20. Bestandsjahr
04.10.2009: Düsterer Nachschlag in Form einer EP.
10.08.2009: Aufnahmen für neue EP im Laufen
25.03.2009: Auftrittsverbot wegen Blasphemie in Syrien.
19.02.2009: Schwermütige Kostproben online.
24.01.2009: "For Lies I Sire" Tracklist und Cover.
16.01.2009: Erste Hörprobe zu "For Lies I Sire".
04.07.2007: Amsterdam- Gig online
04.10.2006: Ausstieg von S. Steels nun fix!
12.09.2006: Neue, düstere Aussichten!
22.09.2005: Zweite DVD im Anflug
06.12.2004: Neue DVD im Frühjahr 2005
11.06.2004: Künstler gesucht
01.04.2004: lustige Bandnews zum 1. April
15.12.2003: Neues Album im Februar
03.02.2003: Aaron versteigert
01.01.2003: Neues Album im August
31.03.2002: Erstes live Album und DVD
20.10.2001: My Dying Bride Release verzögert
Horisont - Sudden DeathAstral Sleep - Astral Doom MusickLord Of Light - MorningstarPretty Maids - Maid in Japan-Future World LiveLethal Steel - Running from the DawnSorcerer - Lamenting of the Innocent Firewind - FirewindGreydon Fields - WarbirdTestament - Titans Of CreationPerihelion - Agg
© DarkScene Metal Magazin