HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
David Reece
Blacklist Utopia

Review
Stoneman
The Dark Circus (2004-2021)

Review
Beast In Black
Dark Connection

Review
Mastodon
Hushed and Grim

Review
Hate
Rugia
Statistics
6252 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Turbonegro - Retox (CD)
Label: Edel Records
VÖ: 15.06.2007
Homepage | MySpace
Art: Review
eugn
eugn
(94 Reviews)
8.5
Von der Arbeit nach Hause kommen, Kühlschrank auf, Bier heraus. So könnte der Alltag aussehen. Dann noch schnell die neue Turbonegro CD in das Abspielgerät und von der Realität flüchten. Hinein in ein Universum des Achtziger Jahre Glams, auf Bergspitzen des California-Skate-Punk-Rocks ala Suicidal Tendencies in die Wellen von Venice Beach stürzen, rüber zu Sid Vicous auf die Insel und kurz vom Publikum bespucken lassen, in einer Mülltonne aufwachen und das dann ganz ruhig so dahin nehmen. Relaxen. Sich fit machen für die Party am Abend, das Toupet zurecht rücken, die Gedanken einfach fallen lassen, ein Punk sein. Sich in die Reihe stellen, eine Rauchen, rubblen, swippen, swiften, unsterblich sein und im Notfall den Lümmel ziehen. Halt, aus! Nein. Ich bin das Alpha-Männchen. Kein Skorpion, nicht die Sonne, keine stählerne Maschine, ich bin das Alpha-Männchen. Klinkst du aus bei Zerstörung? Kannst du sie verstehen? Willst du sie tief drinnen? Die Kontrolle verlieren? Klinkst du aus bei Zerstörung? Was soll’s? Ich möchte einfach hereingelassen werden. Bei der Party. Die, die Freude macht. Und wenn jemand dabei bluten muss – die ganze Nacht durch. Im Swimming Pool, in Venice Beach, California. Heiße Nächte und schlüpfrige Nächte! Und jeder liebt den bummeligen Teenager! Und das soll dann noch Rock sein? Hallo? Wie geht’s dir dort oben denn so? Und deswegen sind die ganzen Bands die du hörst Schuld daran, dass irgendwo in Amerika, also weit weit weg, ein Teenager in der Schule Amok läuft? Nö, du, Turbonegro haben den Rock gerettet – in die Neuzeit herein!!!!

Und wer jetzt auch nur irgendwie ein bisschen, und davon auch wenig, zweifelt, was das jetzt alles soll, braucht meinetwillen auch gar nicht erst in diesen neuen Output der Band Turbonegro hineinhören, vorallem jetzt, da wo die Veröffentlichung dieser Scheibe nun doch schon ein wenig zurück liegt. Horns up everybody!!! ( übrigens haben Accept auch geile Mucke gemacht)
Trackliste
  1. We're Gonna Drop The Atom Bomb
  2. Welcome To The Garbage Dump
  3. Hell Toupée
  4. Stroke The Shaft
  5. No, I'm Alpha Male
  6. Do You Do You Dig Destruction
  1. I Wanna Come
  2. You Must Bleed / All Night Long
  3. Hot And Filthy
  4. Every Body Loves A Chubby Dude
  5. What Is Rock?!
Mehr von Turbonegro
Reviews
09.08.2012: Sexual Harassment (Review)
16.08.2008: Small Feces Volume 1&2 (Review)
15.06.2005: Party Animals (Review)
News
20.11.2021: Hank Von Hell ist verstorben
16.01.2018: Neuer Song
23.11.2012: Rotzen den "I Got A Knife" Videoclip raus.
07.05.2012: "You Give Me Worms" Single steht bereit.
19.07.2010: Ist Frank Van Helvete ausgestiegen?
04.12.2008: Es geht aufwärts!
20.03.2008: Canceln Tour!
03.09.2007: Supporten Manson in Wien!
10.01.2007: Neuigkeiten
David Reece - Blacklist UtopiaStoneman - The Dark Circus (2004-2021)Beast In Black - Dark ConnectionMastodon - Hushed and GrimHate - RugiaCrowdown - HorizonNorthtale - Eternal FlameNestor - Kids In A Ghost TownU.D.O. - Game OverKenn Nardi - Trauma
© DarkScene Metal Magazin