HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Green Carnation
Leaves of Yesteryear

Review
Spirit Adrift
Divided By Darkness

Review
Saitenhiebe
Das Sein Akt 1: Wasser

Review
Horisont
Sudden Death

Review
Astral Sleep
Astral Doom Musick
Upcoming Live
Wiener Neustadt 
Zürich 
Statistics
6080 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Black Sabbath - The Dio Years (CD)
Label: Warner Music
VÖ: 30.03.2007
Homepage
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2928 Reviews)
Keine Wertung
Zwei mal im Streit getrennt hüpfen Ronnie und Tommy auf ihre alten Tage (Master Ronnie James wird dieses Jahr satte 65 Jahre alt!!) und 15 Jahre nach dem letzten F*** also wieder gemeinsam in die Kiste. Gut so, und auch auf die Gefahr hin, dass es nur ein one-night-stand werden sollte: Kohle wird fließen, Neueinsteiger werden gut bedient und für die langjährigen Fans springen zumindest drei neue Songs raus.
Aber langsam. Gut Ding braucht Vorspiel und so schnell wird nicht (immer) geschossen. Also von Anfang an. Die Beziehung BLACK SABBATH und DIO bescherte der Welt einst Anfang der 80er mit zwei grandiosen Studio Werken („Heaven & Hell“ 1980, „Mob Rules“ 1981) und „Live Evil“, einem der besten live Alben ever, in kürzester Zeit drei absoluten Ohrgasmen, bevor erstmals schicht im Scheid war, um erst 1992 mit „Dehuminazor“ neuerlich ein kurzes, aber umso erotischeres Techtelmechtel zu starten. Das war’s dann aber schon und nun, eineinhalb Jahrzehnte danach scheint die Liebelei also vorerst wieder zu funktionieren. Das Ergebnis ist ein Best Of Album voller Klassiker und drei neuen Songs.
Und da wären wir schon mittendrin in den „Dio Years“. Mit “The Sign Of The Southern Cross” und “Over And Over” fehlen zwar gleich mal zwei der stärksten Tracks von “Mob Rules” und beim – meines Erachtens absolut großartigen „Dehuminazor“ Machwerk scheint Reduktion ohnehin schier unmöglich, in summe finden aber 13 selbstredend absolut geniale und remasterte Klassiker ihren Weg auf den Rundling. Die altbekannten Hits tönen in neuem Kleide ohne Frage ein wenig satter und transparenter, stellen aber sicher keine zwingende Revolution zu den eh schon gut klingenden Originalen dar. So bleibt – vor allem für alte Hasen - das Hauptaugenmerk auf den drei neuen Songs.
Diese wären ein gut und fett rockendes, ein wenig in flottem „Neon Nights“ Stile kommendes, „Ear In The Wall“, das schön old schoolig doomende und mit geilem Groove und coolem Riff versehene „The Devil Cried“ und das sehr an frühe Tage erinnernde und verdammt doomige „Shadow Of The Wind“ - der wohl beste der drei Tracks. Über allen Songs thront ein gewohnt genialer Ronnie James Dio und auch wenn die neuen Nummern sicher keine Meilenstein sind. Es ist schön die Herrschaften wieder zu hören, es ist immer wieder eine Ehre Sir Dio’s Stimme zu vernehmen und besser als die „Reunion“ Songs mit Ozzy, sind die Nummern auch allemal.

„The Dio Years“ ist also ohne Zweifel voll mit herausragend guter Musik und ein tolles Zeitdokument einer der besten und wichtigsten Heavy Metal Bands ever, und auch wenn neuen Songs nicht wirklich zwingend sind, kann man hier eigentlich gar nix falsch machen.
Neueinsteigern oder „Nachrüstern“ sei von meiner Seite im Zweifelsfall aber trotzdem das grandiose „Live Evil“ ans Herz gelegt. Und wer will kann sich „Dehuminazor“ ja auch gleich dazu kaufen....

01. Neon Knights
02. Lady Evil
03. Heaven And Hell
04. Die Young
05. Lonely Is The Word
06. The Mob Rules
07. Turn Up The Night
08. Voodoo
09. Falling Off The Edge Of The World
10. After All (The Dead)
11. TV Crimes
12. I
13. Children Of The Sea - Live
14. The Devil Cried
15. Shadow Of The Wind
16. Ear In The Wall
Mehr von Black Sabbath
Reviews
22.12.2013: Eternal Idol (Classic)
22.06.2013: 13 (Review)
10.01.2009: Heaven And Hell (Classic)
21.09.2007: Tyr (Classic)
News
18.10.2017: "Paranoid" Liveclip von "The End"
19.08.2017: Unboxing Video zu "The Ten Year War"
09.12.2016: Tony Iommi muss wieder unters Messer.
26.11.2015: Tony Iommi hätte Lust auf ein weiteres Album.
04.09.2015: Das Ende naht: "The End" 2016 mit Album und Tour.
19.11.2013: Liveclip zu "Paranoid" als DVD Vorbote.
09.11.2013: Zusätzliche Live-Termine
04.10.2013: Livevideos der anstehenden Konzert-DVD.
13.06.2013: Videoausschnitt des "CSI" Serien-Auftrittes.
13.06.2013: Europa Tourdaten für Herbst 2013.
10.06.2013: Stellen den "God Is Dead" Clip vor.
04.06.2013: Stellen den "13" Komplettstream vor.
20.05.2013: Cover-Artwork zur neuen Scheibe präsentiert...
20.04.2013: Stellen "God Is Dead" Single vor!
05.03.2013: Iommi steckt hinter Armeniens Eurovisions-Titel.
14.02.2013: Studiovideo zu den "13" Aufnahmen.
17.01.2013: Im Juni erscheint "13".
14.01.2013: Brad Wilk trommelt für Black Sabbath
21.05.2012: Videos und Setlist der ersten Reunion Show!
19.02.2012: Reunion Shows abgesagt. Ozzy springt ein...
16.02.2012: Ozzy mit News über Tonys Gesundheitszustand.
04.02.2012: Die Reunion läuft ohne Bill Ward !
18.11.2011: Europa Tourdaten sind raus.
17.11.2011: Die Kohle wird vom Himmel regnen....
12.11.2011: Reunion verkündet. Videos der Pressekonferenz.
08.11.2011: Tony Iommi bestätigt "originale" Bandproben!
07.11.2011: Wichtige Ankündigung im November!
17.08.2011: Iommi zur Reunion: "Absoluter Nonsense!"
16.08.2011: Reunion des Original Line-Up scheint fix zu sein
29.09.2010: "The Ozzy Years - Complete Albums Box Set".
16.08.2010: Dio Biografie und Album mit Ozzy.
11.08.2010: Ozzy will die Reunion!
08.06.2010: Ozzy und Tony Iommi beenden Rechtsstreit.
27.05.2010: Statement von Bill Ward zu Paul Grays Ableben
25.07.2009: Tony Iommi gründet Filmfirma. Ozzy klagt!
28.11.2008: Elefantöser Sound
20.07.2008: Fettes Boxset der Dinosaurier im Anmarsch.
29.04.2008: No more Ozzy Y(T)ears!
24.02.2008: Neues Heaven And Hell Album!?
28.11.2006: DIO-Reunion, die 3.
27.10.2006: wie jetzt?!?!?
25.10.2006: Wir dürfen's noch erleben!
02.05.2005: Doch ein neues Album?
02.02.2005: Live in Vienna im Juni 2005
17.07.2004: gegen Bush
27.05.2004: Bill Ward doch bei BLACK SABBATH???
21.05.2004: ohne Orginal-Drummer Bill Ward
21.05.2004: Reunion
15.04.2004: Reunion steht fast fest
27.02.2003: Never Say Die - Live in 1978
16.10.2002: Tribute CD
24.07.2002: Details zu "Past Lives"
Green Carnation - Leaves of YesteryearSpirit Adrift - Divided By DarknessSaitenhiebe - Das Sein Akt 1: WasserHorisont - Sudden DeathAstral Sleep - Astral Doom MusickLord Of Light - MorningstarPretty Maids - Maid in Japan-Future World LiveLethal Steel - Running from the DawnSorcerer - Lamenting of the Innocent Firewind - Firewind
© DarkScene Metal Magazin