HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Wings Of Steel
Gates Of Twilight

Review
Noveria
The Gates Of The Underworld

Review
Scott Stapp
Higher Power

Review
Manticora
Mycelium

Review
Night In Gales
Thunderbeast
Upcoming Live
München 
Mailand 
Statistics
6587 Reviews
458 Classic Reviews
283 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Sentenced - The Funeral Album (CD)
Label: Century Media
VÖ: 30.05.2005
Homepage | MySpace
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3152 Reviews)
8.0
Das soll nun also das Vermächtnis einer der besten und auch wegweisendsten Bands ihrer Art sein! SENTENCED, seit 1991 eine der Vorreiterbands der skandinavischen Szene, schließen das Buch nun also definitiv (...oder doch nur vorab?) mit einem sehr treffend betitelten „Funeral Album“. Wann, wie, wo und warum sich die einzelnen Musiker in Zukunft entfalten werden und ob’s über kurz oder lang nicht doch wieder eine Reunion gibt, das wird die Zeit zeigen, soll nun aber nicht das Thema sein.

Wir wollen uns also an keinen Spekulationen beteiligen, uns auf die Musik konzentrieren und da muss man sagen: Gelungen! „The Funeral Album“ klingt wie eine kleine SENTENCED „Best Of“, spannt den Bogen von gepflegtem Gothic Rock mit Tiefgang, gepflegter Härte und hohem Hitpotential („Ever-Frost“, „Lower The Flags“, „Her Last 5 Minutes“, „Consider Us Dead“), über fette, ja fast HELLFUELED mäßige Stoner Rocker im Düsterkleid („May Today Become The Day“), bis zu derberen Momenten, die gar aus der Phase zwischen „Amok“ und „Down“ stammen könnten („Where Water Falls Frozen“, „Vengeance Is Mine“) und den superb düster melancholischen Abgesang „End Of The Road“. Alles im grünen Bereich also und auch wenn die sehr harte Frühphase Anfang der Neunziger als einzige nicht unbedingt wiederbelebt wird, die ein oder andere durchschnittliche Nummer ohne Frage zu entdecken ist und die Höhepunkte des Schaffens wohl weiterhin „Down“ und „Amok“ bleiben werden, stellt sich „The Funeral Album“ als kompakt geiles, absolut würdiges und selbstredend fett produziertes (...vorläufiges?) SENTENCED Vermächtnis vor, das keinen Fan dieser zeitlebens so hochpotenten Band enttäuschen wird und ohne weiteres den Weg ins heimische Wohnzimmer finden dürfte.

„May SENTENCED rest in peace“ heißt es am Backcover der Promo. Da stimme ich in jedem Fall zu und bedanke mich für unzählige tolle Songs, eigenständig geile Alben und superbe live Shows!

....so richtig glauben kann ich’s aber dennoch nicht und die Frage einer Reunion werden, so wie meist, wohl auch hier die Schecks diverser Labels beantworten.......
Mehr von Sentenced
Wings Of Steel - Gates Of TwilightNoveria - The Gates Of The UnderworldScott Stapp - Higher PowerManticora - MyceliumNight In Gales - ThunderbeastSkeletal Remains - Fragments Of The AgelessDavid Reece - Baptized By FireIvory Tower - Heavy RainMessiah - Christus HypercubusMorbid Saint - Swallowed By Hell
© DarkScene Metal Magazin