HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Suede
Autofiction

Review
Teramaze
Flight Of The Wounded

Review
Leatherwolf
Kill The Hunted

Review
Monster Truck
Warriors

Live
21.11.2022
Bad Wolves
Olympiaworld, Innsbruck
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6393 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Bon Jovi - Bounce (CD)
Label: Island Records
Homepage | MySpace
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3075 Reviews)
8.0
Auch wenn Bon Jovi nie und nimmt an ihre heiligen 80er Werke herankommen werden und "Bounce" in keinster Weise ans Debut oder die unerreichten Meilensteine "Slippery..." und "New Jersey" heranlangt. Für einige erdig geile Stadionrocker allererster Güte sind Bon Jovi definitiv immer noch zu haben und deshalb stehe ich weiterhin gnadenlos zu New Jersey´s finest Rocktrupp.

Auch wenn Jon und Mannen heutzutage nicht mehr so gottgleich sind wie auf den ersten vier Scheiben, "Bounce" ist definitiv ein astreines Hard Rock Geschoss und das beste und knackigste Album seit "Keep The Faith".

Jeder der sich Hard Rock Gestalt schimpfen will, muss eingestehen, dass die coole Singleauskoppelung "Everyday", der geniale opener "Undividet", das groovige "Hook Me Up" oder der partymässig cool glammende Titeltrack Stadionrocker per Excellanze sind und unterstreichen, das Bon Jovi immer noch Hits schreiben können, bei denen nicht unbedingt die Tränendrüse ausgelaugt wird und die absolut fett und satt rocken. Dass auch die klassisch schnulzig angelegten Balladen nicht fehlen dürfen is auch amtlich und mit "All About Loving Me" und "Open All Night" wird auch in dieser Hinsicht alles und jeder befriedigt werden. Auch wenn die Weichspüler keiner so richtig braucht muss man neidlos eingestehen, dass diese Songs erst geschrieben werden müssen und sie objektiv gesehen auch immer wieder von Klasse zeugen. Zwischen den, von Mr. Sambora´s sensationell tief gestimmter Gitarre, abrockenden Brocken und den obligaten Balladen gibt´s aber mit "The Distance", dem schönen "Misunderstood" oder dem ruhigen "You Had Me From Hello" auch einige absolut zeitlos gute Rock/Hard Rock Songs, die einfach nur perfekt arrangiert (teils auch mit orchestralen Elementen) von der Reife und Klasse der Band zeugen.

Bon Jovi 2002 sind immer noch um Meilen besser als sein Gros der restlichen Hardrockgemeinde und "Bounce" ist ein absolut ausgereiftes Hard Rock Album, das sich sowohl alte als auch neue Fans bedenkenlos ins Haus holen können.
Mehr von Bon Jovi
Suede - AutofictionTeramaze - Flight Of The WoundedLeatherwolf - Kill The HuntedMonster Truck - WarriorsBehemoth - Opvs Contra NatvramSoilwork - ÖvergivenhetenDefleshed - Grind Over MatterRoyal Hunt - Dystopia Part IIDoomocracy - UnorthodoxSatan - Earth Infernal
© DarkScene Metal Magazin